phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 071 541 4000HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right

Für echte Genießer

5 tolle Weinregionen in Griechenland

Empfehlungen von Anne,
Reisereporterin für HolidayCheck
Santorin
Wunderschöne Aussicht für Weinliebhaber
Chalkidiki
Griechenlands grüner Garten
Sámos
Wein mit großer Geschichte
Rhodos
Griechischer Wein auf der Sonneninsel
Peloponnes
Heimat des Malvasia-Wein
left-arrow-line
right-arrow-line

Postkartenidylle schlechthin findet ihr im Ort Oia auf Santorin. © Photocreo Bednarek - stock.adobe.com

Santorin

Hotels finden

Die Perle unter Griechenlands Inseln

Santorin ist Griechenlands Vorzeige-Insel. Weiße Häuser mit blauen Dächern kleben an den Kraterwänden des einstigen Vulkans hoch über dem Meer, die Ausblicke sind sagenhaft. Immer stärker ausgebaut werden hier Weingärten und Weinkellereien, zu 80% werden weiße Trauben kultiviert. Santorins Tropfen sind unvergleichlich, nicht zuletzt wegen des speziellen Anbaus: Die Trauben hängen nicht wie gewohnt an Rebstöcken, sondern liegen in kleinen Nestern ganz dicht über dem Lavaboden, der die Luftfeuchtigkeit der Nacht speichert und die Sonnenstrahlen reflektiert.

Auf Santorin wachsen die Trauben nicht nur auf vulkanischem Boden, der Wein reift und lagert auch darin. Die Weinkeller, teils große Höhlen und Hallen, sind in den Bimsstein eingegraben, wodurch die Temperatur stets konstant ist. Viele dieser Kellereien könnt ihr besichtigen und euch natürlich auch durch die Auswahl bester Tropfen probieren. Wenn ihr dann abends in einem der zauberhaften Orte wie Oia oder Fira auf einer Restaurantterrasse mit Traumblick am Kraterrand sitzt und einen kühlen Wein genießt, kann das Leben schöner kaum sein.

left-arrow-line
right-arrow-line

Glarokavos Beach gehört zu den besten Stränden auf Chalkidikis Landzunge Kassandra. © Halkidiki Tourism Organisation

Chalkidiki

Eine Region voller Genuss

Diese Halbinsel mit ihren drei markanten Landzungen („Fingern“) gilt als eine Wiege des Weinanbaus – schon Aristoteles ließ dort einst Reben kultivieren. Von den Einheimischen wird Chalkidiki auch „Griechenlands grüner Garten“ genannt. Wenn ihr gemütlich durch Weinberge, duftende Pinienwälder und alte Olivenhaine spaziert, werdet ihr erkennen, warum. Ein Großteil der Weinreben wächst auf der Landzunge Sithonia im Anbaugebiet Plagies Melitona – dort gedeihen rote Sorten wie Limnio, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc sowie weiße wie Athiri Aspro, Assyrtiko und Roditis. Schmecken tun diese Weine alle vorzüglich.

Das gute Klima vor Ort kommt nicht nur den Reben zugute, sondern auch den Urlaubern. Neben dem Weinanbau wird die Landzunge Sithonia durch Steilküsten und abgeschiedene Buchten geprägt, lange Sandstrände sind typisch für den gut erschlossenen „Finger“ Kassandra (die dritte Landzunge Athos ist als autonome Mönchsrepublik nicht allgemein zugänglich). Für euren Urlaub auf Chalkidiki gilt: An einem warmen Sommerabend zu zweit in einer traditionellen Taverne heimischen Wein trinken ist einfach ein Hochgenuss.

left-arrow-line
right-arrow-line

Idyllische Fischerdorf-Atmosphäre findet ihr im Hafen von Kokkari. © tauav – stock.adobe.com

Sámos

Heimat der Süßweine

Wenn ihr im Sommer nach Sámos reist, kommt ihr um den heimischen Wein kaum herum. Diese Insel ist Wein-Land, mehr als 2000 Winzer produzieren hervorragende Tropfen. Die Rebflächen befindet sich vor allem an den Hängen des zentralen Bergs Karvounis und an den Nordosthängen des Kerkis-Massivs. Das kalkhaltige Gestein verleiht den Weinen einen mineralischen Geschmack, der sie weit über die Insel hinaus bekannt gemacht hat – der seit der Antike berühmte Muscat de Sámos zählt neben dem Retsina wohl zu den bekanntesten griechischen Tropfen.

Wo ihr einen kühlen Muscat auf der Insel am besten genießen könnt? Dank vieler schöner Orte an der rund 160 Kilometer langen Küste haben Romantiker die Qual der Wahl. Unser Tipp: Mitten in den Weinbergen, umgeben von Reben, liegt das Örtchen Platanos mit seinen weiß getünchten Häusern, von schönen Küstenorten wie Karlosvassi oder Kokkari schnell erreicht. Von dort habt ihr einen tollen Blick über den westlichen Teil von Sámos und auf die nördlich gelegene Insel Chios. Wenn dann am Abend die Sonne den Himmel orange-rot färbt, könnt ihr hier wie auf einem Logenplatz sitzen, ein Glas Muscat de Sámos trinken und die Zweisamkeit genießen.

left-arrow-line
right-arrow-line

Vom Wasser aus sieht der Ort Lindos mit seinen weißen Häusern besonders hübsch aus. © cge2010 - stock.adobe.com

Rhodos

Insel voller Geschichte

Auf Rhodos hat der Weinanbau eine lange Geschichte, schon die Phönizier und später die Griechen kultivierten Reben auf Griechenlands viertgrößter Insel. Bereits im 7. Jahrhundert v. Chr. entwickelte sich Rhodos zu einem bedeutenden Wein-Exporteur in die antike Welt. Und bis heute werden hier gute Tropfen produziert – das milde Klima und 300 Sonnentage im Jahr lassen auf rund 1200 Hektar Rebfläche hervorragende Trauben gedeihen. Im Süden werden vor allem rote, im Norden der Insel weiße Sorten kultiviert. Als Weinliebhaber seid ihr hier genau richtig.

Es gibt viele romantische Ecken, an denen ihr (am besten in trauter Zweisamkeit) die guten heimischen Tropfen genießen könnt. Die Altstadt von Rhodos-Stadt zum Beispiel, oder den schönen Badeort Lindos. An den Stränden der Insel findet ihr Tavernen und Beach-Bars ohne Ende, und etliche sind selbst im Sommer nicht überlaufen. Dort könnt ihr bei einer Flasche Inselwein ganz entspannt den Wellen lauschen.

left-arrow-line
right-arrow-line

Die historischen Überreste des Apollon-Tempels zählen zu den Wahrzeichen von Korinth. © AdobeStock/elgreko

Peloponnes

Die Antike lässt grüßen

Auf dem Peloponnes, der großen Halbinsel im Süden des Landes, wird rund ein Viertel des griechischen Weins produziert. Vom Namen der Hafenstadt Monemvasia, schon im Mittelalter als Umschlagplatz für süße Dessertweine berühmt, leitet sich der für viele Rebsorten verwendete Name Malvasia ab. Auch Tafeltrauben und Rosinen werden hier in großen Mengen produziert. Die Rebflächen liegen vor allem entlang der Küste des Golf von Korinth und am Ionischen Meer und teilen sich in die drei Anbaugebiete Mandrinia, Nemea und Patras.

Der Peloponnes ist freilich nicht nur für seine Weine berühmt, ihr findet hier auch jede Menge historische Stätten. Korinth mit seinen Museen und Ausgrabungen etwa, das große Amphitheater von Epidaurus oder Mykene mit der Kyklopenmauer und dem Schatzhaus des Arteus. Am besten verbindet ihr eine Besichtigung mit einem romantischen Picknick. Eine Flasche Wein, Oliven und Weißbrot, das Rauschen des Meeres im Ohr und Prachtbauten der Antike im Blick– so könnt ihr euren Urlaub mit allen Sinnen genießen.

Ideen für Deinen Urlaub

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Die 8 schönsten Strände an der Ostsee

10 tolle Badeseen in Deutschland

Insel Rügen: 10 tolle Ausflugstipps

Die 6 schönsten Seen in Bayern

6 Inseln für tollen Familienurlaub

5 einzigartige Boutiquehotels in Griechenland

6 Adults Only Hotels mit guter Preis-Leistung in Spanien

3 Familienstrände auf Sizilien

Direkt am Meer – 6 Strandhotels an der Türkischen Riviera

3 Sandstrände für Familien in Kroatien

5 tolle Hotels mit Kinderanimation auf Mallorca

5 tolle Weinregionen in Griechenland

Romantik im Herbst – 6 Strände für die Nachsaison

6 tolle Orte für einen Sundowner auf Mallorca

Für Familien – 5 Ausflugstipps auf Mallorca

5 Erwachsenen-Hotels mit toller Poollandschaft in Griechenland

4 coole Aquaparks für Familien in Dubai

5 tolle Strände auf Mallorca