Der Strand von Es Trenc, Mallorca, Spanien © Fotolia - Simon Dannhauer
© Fotolia - Simon Dannhauer

Strandurlaub

Die 10 schönsten Strände auf Mallorca

Die Strände der Balearen-Insel Mallorca gehören zu den schönsten weltweit. 
Zehn besonders empfehlenswerte stellen wir Dir hier vor. 

1
Die Traumbucht S'Amarador, Mallorca © Shutterstock - vulcano
Die Traumbucht S'Amarador, Mallorca © Shutterstock - vulcano

Cala S'Amarador

Weicher Sand im Naturpark

Der perfekte Strand für alle, die Natur lieben: Die Bucht von S'Amarador ist fast vollkommen von Kiefernwäldern bewachsen, und sie liegt mitten im Naturpark Mondragó. Heller weicher Sand und ein nur sanft tiefer werdendes Meer kennzeichnen außerdem diese Playa im Osten Mallorcas. Eine kleine Strandbar bietet Getränke und Snacks. Das Tolle ist: Die Bucht S'Amarador ist komplett unverbaut, außer der Strandbar findest Du ganz viel reine Natur. Trotzdem ist der Strand nicht allzu abgelegen. In 500 Meter Entfernung liegt ein Parkplatz, der schöne Ort Santanyí ist neun Kilometer entfernt.

Es lohnt sich auch, einen Stopp in Sanatanyí einzulegen – der kleine Ort hat eine schöne Altstadt mit netten Kleiderboutiquen, Cafés und einem Töpferladen, der Keramik in wirklich knalligen Farben anbietet. 

2
Strand Es Trenc, Mallorca, Spanien
Strand Es Trenc, Mallorca, Spanien

Der Strand von Es Trenc

Stiller Strand zwischen den Dünen

An der Südküste Mallorcas, zwischen Colònia de Sant Jordi und Sa Ràpita, findest Du diesen schmalen, aber superlangen Naturstrand, der einer einsamen Südseeinsel entsprungen sein könnte. Feiner weißer Sand, türkisfarbenes Wasser und eine wilde, geschützte Dünenlandschaft gehören zu seinen Markenzeichen! Wenn Du ein bisschen läufst, findest Du an dem etwa 2,5 Kilometer langen Strand bestimmt Dein stilles Traumplätzchen. Vergiss die Schnorchelausrüstung nicht – hier kannst Du auch unter Wasser viel entdecken. Übrigens gibt es am Strand von Es Trenc auch Abschnitte, wo FKK möglich ist. 

3
Santanyí , Mallorca
Santanyí , Mallorca © shutterstock.com - vulcano

Cala Santanyí

Feiner Sand und klares Wasser

Meistens gutes Wetter, immer klares Wasser und feiner, heller Sand: Die Cala Santanyí liegt im sonnigen Südosten Mallorcas – und ist deshalb auch für Badeferien im Frühjahr oder Herbst gut geeignet. Direkt im Rücken des Strandes steht das gleichnamige Hotel Cala Santanyí, das zu den eher teuren Übernachtungsmöglichkeiten hier gehört. Dafür hast Du von der Bar einen tollen Überblick über die Bucht, die von baumbewachsenen Felsen eingerahmt wird. Auf beiden Seiten der Bucht gibt es weitere Unterkünfte.

Die Cala Santanyí bietet gute Schnorchelmöglichkeiten, Felsen, von denen Du ins Wasser springen kannst, Tretboot- und Stand-up-Paddel-Verleih. Sie wird während der Saison von RettungsschwimmerInnen bewacht. Am schönsten ist es, noch vor dem Frühstück ein Stück in die sonnige Bucht hinauszuschwimmen – da hast Du die Cala fast für Dich alleine. Abends solltest Du einmal in der Bar Drac essen gehen, dort sitzt Du besonders schön, und das Essen ist sehr gut. Übrigens: Mittwochs und samstags gibt es im nahe gelegenen Ort Santanyí einen schönen, allerdings auch sehr gut besuchten Markt in den gemütlichen Altstadtgassen.

4
Strand in Port de Pollenca, Mallorca, Spanien
Strand in Port de Pollenca, Mallorca, Spanien

Der Strand von Port de Pollença

Perfekt für einen ruhigen Tag am Strand

Er liegt etwas abseits der Touristenströme und ist deshalb auch zur Hauptsaison nicht so überlaufen: Der Strand von Port de Pollença im Norden ist breit und lang. Die Infrastruktur bietet Dir alles, was Du für einen entspannten Strandtag brauchst: Cafés und Restaurants in der Nähe, Strandliegen, Toiletten und RettungsschwimmerInnen. In Richtung Hafenpier wird die Shopdichte größer. Im Ort Pollença wiederum, der ein Stück im Inselinneren liegt, findest Du viele kleine Gassen mit netten Läden zum Bummeln. Der Ort ist übrigens auch beliebt bei RadfahrerInnen und WanderfreundInnen. Kein Wunder bei den tollen Aussichten auf die wilde Landschaft und das blaue Meer.

5
Playa Romántica, Mallorca, Spanien © Christoph Karrasch
Playa Romántica, Mallorca, Spanien © Christoph Karrasch

Playa Romántica

Romantischer Strand in einer tiefen Bucht

Südlich von Porto Cristo liegt diese wunderschöne Bucht mit feinem Sandstrand an der Ostküste. Sie reicht so tief in die Insel hinein, dass Du 200 Meter vom Strand aus hinausschwimmen kannst und immer noch im Schutz der Bucht unterwegs bist. Gerahmt wird die Cala von malerischen, teilweise üppig bewachsenen Felsen. Deshalb wurde der ursprünglichen Namen S'Estany d'en Mas in Playa Romántica umgewandelt – auch wenn es in der Hochsaison manchmal zu voll ist, um wirklich romantisch zu sein. Vor Ort findest Du einen Liegenverleih, einen kleinen Einkaufsladen, eine Strandbar und mehrere Restaurants.

6
Alcudia Strand, Mallorca, Spanien
Alcudia Strand, Mallorca, Spanien

Der Strand von Alcúdia

Weite Bucht, langer Strand

Seine traumhafte Lage in der Bucht von Alcúdia macht diesen Strand zu einem der beliebtesten auf ganz Mallorca. Dazu ist er mit zehn Kilometern Länge auch der größte Strand auf der Insel. Der Strand im Norden der Insel ist perfekt für alle, die auch Unterhaltung und Wassersport-Möglichkeiten am Strand haben möchten. Zudem wird das Wasser nur langsam und gleichmäßig tiefer. So können auch kleine Kinder hier sicher baden. Besonders praktisch: Es gibt am Strand sogar Liegen mit Safe!

Der Ort Alcúdia selbst hat einen großen Yacht- und Fischereihafen sowie zahlreiche Bars, Restaurants und Clubs. Ideal, um den Strandtag ausklingen zu lassen.

7
Port De Soller (Mallorca)
Bucht Badia de Sóller, Port de Sóller, Mallorca, Balearen

Port de Sóller

Malerischer Strand vor Welterbekulisse

Hinter dem Tramuntana-Gebirge liegt das kleine Hafenstädtchen Port de Sóller – an einer fast kreisrunden Bucht. Der Strand wird malerisch von zwei Felsküsten eingerahmt. Mit seinen Restaurants, Cafés, kleinen Modeläden und den Bergen im Hintergrund ist diese Playa einer der charmantesten Strände Mallorcas. Hier kannst Du auch Wassersport-Equipment ausleihen. Sowohl das Tramuntana-Gebirge als auch das Städtchen Sóller gehören seit 2011 zum Welterbe der UNESCO.

Zwischen der Stadt Sóller und Port de Sóller verkehrt übrigens eine alte Straßenbahn – diese nostalgische Art des Reisens solltest Du bei Deinem Aufenthalt einmal erleben.

8
Playa de Formentor, Mallorca, Spanien © Fotolia - Simon Dannhauer
Playa de Formentor, Mallorca, Spanien © Fotolia - Simon Dannhauer

Playa de Formentor

Ruhiger, naturbelassener Familienstrand

Naturbelassen, immer etwas Treibgut zum Sandburgenbau und nicht überlaufen – der schmale Strand an der Badia de Pollença eignet sich gut für Familien mit Kindern. Und für Menschen, die Natur lieben – denn die Playa de Formentor liegt besonders schön. Pinien spenden Schatten, im Hintergrund liegt das Tramuntana-Gebirge, vor Dir überblickst Du die Bucht von Port de Pollença. Gleichzeitig musst Du hier nicht auf Komfort verzichten: Am Strand gibt es eine Bar, einen Bootsverleih, sowie eine Windsurfschule. Während der Saison sorgen RettungsschwimmerInnen für die Badegäste. Wer lieber relaxen möchte, bucht eine Anwendung im nahe gelegenen Massagepavillon.

9
Strand Platja de Muro/ Playa de Muro, Mallorca
Strand Platja de Muro/ Playa de Muro, Mallorca

Playa de Muro

Toller Strand für alle Ansprüche

Der für viele schönste Teil der Playa de Muro befindet sich im gleichnamigen Ort. Hier ist das Wasser geradezu maledivisch türkis, vom Ufer führt ein Holzsteg gut 100 Meter aufs Meer hinaus. Es bleibt lange flach, was ideal für Kinder ist. Insgesamt ist der Strand, der in der Bucht von Alcúdia liegt, acht Kilometer lang – und er bietet für jeden Geschmack etwas: eine Strandpromenade mit Cafés und Restaurants ebenso wie einsame Abschnitte, wo Du auch FKK machen kannst.

Es lohnt sich auch eine Wanderung durch den nahe gelegenen Naturpark S'Albufera zu machen, dem wichtigsten Feuchtgebiet der Balearen. Vorher unbedingt im Besucherzentrum Sa Roca die Erlaubnis einholen.

10
Cala Varques Bucht, Mallorca, Spanien
Cala Varques Bucht, Mallorca, Spanien

Cala Varques

Abgelegen und wunderschön

Die schönsten Erlebnisse beginnen oft dort, wo Straßen enden und es keine Schilder mehr gibt. Das gilt auch für die Cala Varques im Osten der Insel, zwischen Cales de Mallorca und Porto Cristo gelegen. Dieser tolle Strand liegt recht abgelegen, ist dafür aber so schön, dass sich die Mühe bei der Anreise lohnt.

Der Strand ist etwa 100 Meter lang, sein weißer Sand mündet flach ins glasklare Wasser, das in dieser Bucht in schönsten Türkistönen leuchtet. Umgeben ist der Strand von einem hübschen Küstenwald und hohen Felsen über dem blauen Meer.

Weitere Highlights sind eine natürliche Felsenbrücke und eine Grotte, in der im Sommer angeblich auch gern übernachtet wird. Es gibt zudem eine kleine improvisierte Strandbar, aber keine Toiletten oder Duschen. Gute Unterkünfte findest Du zum Beispiel im benachbarten Cales de Mallorca oder in Porto Cristo.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp

Du suchst nach Stränden, die Du (fast) für Dich alleine hast?
Hier findest Du unsere Top 11 Geheimtipp Strände auf Mallorca.

Top Angebote auf Mallorca

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen