• Sunrise23
    Dabei seit: 1221523200000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1370537301000

    Hallo!

    Aufgrund eines Artikels über ein massives Luftloch, bei dem mehrere Passagiere verletzt wurden und das Flugzeug danach aussah wie ein Schlachtfeld, ist mir aufgefallen, dass ich - trotz vieler Flüge - noch keine wirklich heftigen Turbulenzen mitgemacht habe.

    Natürlich mal kleine Luftlöcher, bei denen es im Bauch etwas kribbelt oder in ein Gewitter geraten, bei dem es etwas wackelt, allerdings sonst nichts erwähnenswertes.

    Als ich den Artikel gelesen habe, ist mir doch etwas mulmig geworden.

    Wer hatte schon heftige Turbulenzen beim Fliegen?

    LG

    Sunrise

    P.S. Darf ich den Artikel hier verlinken?

  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7582
    geschrieben 1370538725000

    Hallo,

    klick mal hier, dort in diesem Thread würde Dein Beitrag auch passen.

    Hier geht es um Turbulenzen Frankfurt / Bangkok und hier nach Punta Cana. ;)

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1370539810000

    Dazu muss man nicht mal nach Bangkok oder Punta Cana fliegen Klick!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5333
    geschrieben 1370565962000

    Stimmt da reicht auch ein Flug von Muenchen nach Gatwick. :laughing:

    War mein allererster Flug und damals durfte man noch rauchen. So gegen Halbzeit ging ploetzlich ein wilder Rodeo Ritt ab. Das war damals ohne jede Vorwarnung und war so heftig dass ich meine Zigarette noch nicht mal mehr in meinen Mund gebracht habe. Selbst mit aufstuetzen auf die Armlehne und mit der 2ten Hand hatte ich boes zu Kaempfen die Kippe in den Aschenbecher zu bekommen.

    Als es vorbei war sah die Kabine verdammt zerzaust aus. :p

    Wobei sowas heute kaum noch passiert denn die on-board Wetterradar sind, seit dem, um Welten besser geworden.

    Mehr ins Hemd gemacht habe ich mir, wegen Turbulenzen, seit dem nur einmal mit einem Fetzenflieger beim hangkratzen. Aber das ist OT ;)

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 25948
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1370571802000

    @mkfpa:

    Die Wetterradar sind sicherlich besser geworden, aber dennoch erkennen sie nicht jedes Übel sofort....hing erst letzten Samstag mitm Trolley an der Decke - war zuvor nichts zu sehen im Radar und auch nicht in der Wetterforcast für das überflogene Gebiet.... :disappointed:

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:))) Oktober: Koh Samui:) + DomRep:) November: Jamaika:) + Kuba:)
  • leobibi
    Dabei seit: 1198713600000
    Beiträge: 428
    geschrieben 1370590546000

    Monastir nach Frankfurt reicht auch, immerhin wurde bereits kurz nach dem Start auf starke Turbulenzen und auf die Anschnallpflicht für den gesamten Flug hingewiesen. Die Entschuldigung für den Ausfall von Getränke- und Essensausgabe wurde von allen akzeptiert.

    Schlimm wars auf einen Flug von Mombasa in die Massai Mara bei Starkregen und Gewitter. Das AUF und AB war gewaltig und beängstigend. Das sonst so völlig überflüssige Geklatsche nach einer Landung hatte hier seine Berechtigung.

    Es gibt auch ein Leben neben dem Forum
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1370600661000

    Daß die Anschnallzeichen nicht aus Jux und Dollerei aufblinken, hatten wir einmal auf dem Rückflug von NYC gemerkt. Eine Frau spazierte im Gang herum, als die Maschine in Turbulenzen geriet und in ein Luftloch absacke. Die Frau schwebte sozusagen kurz in der Luft, stürzte hin und knallte mit dem Kinn in den Gang. Die Dame durfte sich später anhören, ob sie mit Henry Maske gekämpft hätte ;)

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5333
    geschrieben 1370601268000

    @Palme

    Schon klar das CAT leider immer noch nicht erkannt werden können. Mein Eindruck ist aber dass wetterbedingte Turbulenzen deutlich besser "vermieden" werden als z.B. vor 30 Jahren. Aber hast recht, das habe ich missverständlich formuliert.

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1370633788000

    Also zunächst einmal. "Luftlöcher" gibt es definitiv nicht.

    Das was hier angesprochen wird sind plötzlich auftretende Fall- oder Steigwinde, nicht destotrotz sehr unangenehm.

    Es wird ja auch meist empfohlen, während des gesamten Fluges angeschnallt zu bleiben.

    Das hat sicher einen Grund, nämlich eben den, dass solche Turbulenzen recht plötzlich auftreten können.

    Selbstverständlich sind die Vorhersagen und Ausweichmöglichkeiten heutzutage wesentlich besser.

    Aber einen Landeanflug im Gewitter wie ich ihn einmal erleben durfte ist schon ein spezielles 

    Gefühl.

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 25948
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1370633891000

    OT mkfpa:....naja, wie es vor 30 Jahren war, weiß ich nicht mehr sooo genau, da war ich noch in "Abrahams-Wurschtkessel"... :laughing:

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:))) Oktober: Koh Samui:) + DomRep:) November: Jamaika:) + Kuba:)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!