• Lexie_
    Dabei seit: 1325548800000
    Beiträge: 203
    geschrieben 1343907955000

    Hallo ihr Weltenbummler und Reisefreudigen,

    Habe das Forum bereits nach einem vergleichbaren Thread durchsucht, bin allerdings nicht fündig geworden.

    Da es mich interessiert, wie andere Urlauber dieses Thema sehen, stelle ich nun folgende Fragen in den Raum:

    Wie sehr achtet ihr bei der Auswahl eines Hotels auf die Weiterempfehlungsrate bzw. die Bewertungen, die das jeweilige Hotel bekommen hat?

    Wie sehr lasst ihr euch von meisen Bewertungen abschrecken?

    Also ich persönlich bevorzuge Hotels mit einer Weiterempfehlungsrate von zumindest 85%... allerdings studiere ich davor auch insbesondere die negativen Bewertungen, um die groben Mängel des Hotels herauszufinden. Na klar empfindet jeder gewisse Dinge anders, aber schmutzige Zimmer, Baustellenlärm und verdreckte Strände gehen für mich gar nicht.

    Habe allerdings auch schon Hotels mit geringeren Weiterempfehlungsraten gesehen, die durchaus in Ordnung waren und den miesen Bewertungen keineswegs entsprochen haben - ist also nicht immer ganz eindeutig ;)

    Bin gespannt auf eure Beiträge!

    "Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es."
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5834
    geschrieben 1343909214000

    Bei uns liegt die Grenze bei 80 % Weiterempfehlung - gern auch mehr.

    Allerdings muss auch so um unsere Urlaubswünsche alles passen. Die negativen Bewertungen sind mir auch immer sehr wichtig - vielfach stelle ich fest, dass die "Kritiken" wenig bis gar nichts mit dem Hotel an sich zu tun haben...und Essen ist eh immer so ein Punkt.

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2153
    geschrieben 1343910038000

    Die % Weiterempfehling habe ich noch nie beachtet.

     Lese die Bewertungen und mache mir selber ein Bild. Mache aber schlechte Bewertungen  nicht von einer Buchung abhängig.

    Ich buche was mir gefällt. Die meisten schlechten Bewerter sind oft nicht objektiv.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • shippysly
    Dabei seit: 1304812800000
    Beiträge: 718
    geschrieben 1343910642000

    Die Weiterempfehlung interessiert mich nicht. Versuche zwischen den Zeilen zu lesen, besonders bei schlechten Bewertungen und vergleiche mit anderen Bewertungen der gleichen Person. Oftmals stellt sich dabei heraus, dass es sich um einen notorischen Nörgler handelt oder das diese Person nicht in das ausgewählte Hotel / das ausgewählte Land passt.

    -Nein, ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!-
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1343911576000

    Vor ein paar Jahren habe ich dem nicht zu viel beigemessen. Zwischenzeitlich dürfen es schon 90+ % sein.

    Sicher lese ich auch JEDE negativ Bewertung. Manchmal bin ich aber auch ein bißchen verwundert (ab und an auch amüsiert), wenn jemand  in allen Bereichen vier Sonnen/Sterne vergibt, aber insgesamt ein nicht empfehlenswert anklickt. :frowning:

    Das passt nicht zusammen ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Alice000
    Dabei seit: 1249084800000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1343911788000

    Ich achte seit meinem letzten Mallorca Urlaub sehr auf die Weiterempfehlung und "studiere" alle aktuellen Bewertungen genauestens :p

    Damals war ich in einem ganz schlimmen Hotel, ohne mich vorher ausführlich darüber informiert zu haben. Glaube es hatte damals knapp 80 % Weiterempfehlung, heute noch einpaarund60... Bin wirklich kein Nörgler und relativ tolerant aber wenn man Haare des Vorgängers findet hörts selbst bei mir auf.

    Seither buche ich eigentlich nichts unter 85% und habe deshalb auch nur gute Erfahrungen in den letzten Jahren gemacht.

    Also mein Fazit: ohne HolidayCheck fahre ich in keinen Urlaub mehr ;)

    Lorem ipsum dolor sit amet...
  • mad123
    Dabei seit: 1318550400000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1343913242000

    Auf die % Wertung achte ich schon und es sollten bei uns nicht weniger als 80% sein. Ausserdem lese ich auch die Bewertungen sehr genau, wobei mir immer wieder auffällt, dass ich die negativen Bewertungen aufmerksamer und meist zuerst lese.

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1343913859000

    Zuerst suche ich mir ein Hotel anhand Reisekataloge, Internetrecherche, Reisefürher, usw. aus und erst danach schaue ich mir die Bewertungen an. 

    Man muss bei guten wie schlechten Bewertungen auch zwischen den Zeilen lesen können, was den einen stört lässt mich u.U. total kalt.

    Ich achte weniger auf die %-Angaben vielmehr auf Inhaltliches.

    Kurzbewertungen les ich so gut wie gar nicht, diese sind mit zu allgemein und oberflächlich gehalten. Eine Aussage wie es war schön, das essen gut, ect. sagt nun mal nichts aus. 

    Bei vielen Bewertungen zu einem Hotel ist die %-Angabe durchaus richtungsweisend, bei wenigen für mich irrelevant, hier geht es darum wie Bewertungen (ob gut oder schlecht) zustande kommen.

  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1343913979000

    Ich lasse mich weder von positiven noch von negativen Bewertungen beeinflussen. 

    Eine Bewertungen ist ja bekanntlich immer die subjektive Meinung eines Urlaubers. Ich möchte nicht sagen das ich Weiterempfehlungsraten ignoriere, sie spielen bei mir jedoch eine untergeordnete Rolle.

    Mir ist die Substanz der Bewertungen weitaus wichtiger. Hat sich da jemand Gedanken gemacht und kann er mir seine Beweggründe die zu dieser positiven oder auch negativen Bewertung führen plausibel machen? :D

    Die berühmten Zweizeiler ohne jeglichen Informationsgehalt, gleichgültig in welche Richtung, werden von mir grundsätzlich nicht berücksichtigt. Mal abgesehen von den vielen Wiederholungstätern, die alles immer nur klasse finden, weil sie regelmäßig in das gleiche Hotel gehen und keine Vergleichmöglichkeiten haben. Das gleiche gilt auch für notorische Nörgler die oft überzogene Vorstellungen im Gepäck haben und denen dann irgendwann mal eine Stechmücke im Zimmer begegnet ist. :disappointed:

    Ich lese die Bewertungen und versuche die für mich relevanten Punkte aufzuspüren die ich als reine Entscheidungshilfe ansehe. ;)

    Möchte schließlich meine eigenen Fehler machen dürfen. :laughing:

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
  • Lexie_
    Dabei seit: 1325548800000
    Beiträge: 203
    geschrieben 1343914650000

    ronjaT:

    Kurzbewertungen les ich so gut wie gar nicht, diese sind mit zu allgemein und oberflächlich gehalten. Eine Aussage wie es war schön, das essen gut, ect. sagt nun mal nichts aus. 

     

    So ist es bei mir auch, sowas lese ich prinzipiell nicht.

    Schade, dass man die Bewertungen nicht gleich in die ausführlichen und die Kurzbewertungen einteilen kann, da ich aus Prinzip eigentlich nur die ausführlichen lese.

    Essen ist sowieso immer subjektiv.. zumindest der Geschmack.

    "Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es."
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!