• Rocky1965
    Dabei seit: 1097280000000
    Beiträge: 227
    geschrieben 1165703026000

    Träumt man nicht da zu leben, wo man sonst in den Urlaub fährt?

    Alles ein bißchen ruhiger angehen lassen, arbeiten, relaxen, das Leben genießen, usw.

    Wenn Ihr die finanziellen Möglichkeiten hättet, wohin bzw. in welches Land würdet Ihr Auswanderm und was würdet Ihr beruflich machen?

    Gruß Rocky1965

  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1165705853000

    @ Rocky

    also ich würd nach Neuseeland gehen und beruflich genau das weiter machen was ich breits in Deutschland mache ;)

    Gruß

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • holunder59
    Dabei seit: 1162944000000
    Beiträge: 413
    gesperrt
    geschrieben 1165706793000

    Habe mich mal vor sehr vielen Jahren auf Spanien vorbereitet. Und auch angefangen damals die Sprache in einer Schule zu lernen...Meinen Beruf kann ich überall ausüben bzw. verlagern

    Der Todesfall meines Ehemannes kam aber dann dazwischen. Mein Sohn wollte damals nicht mit mir in Ausland gehn...

    Tja, so kommt es manchmal ander als man vorher denken kann.

    Mittlerweile habe ich eher den Draht zu Nord-Afrikanische Länder.

    Mal sehn...vielleicht lässt sich daraus ja noch etwas machen...

    Wo treibt es dich den hin, Rocky1965 ?????

    Gruss holunder59

  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1165707429000

    Ich kenn das nur zu gut...ich "träume" vom Auswandern seit ich 17 bin....nun ist der Traum aber zum fixem Plan geworden. Ich will innerhalb der nächsten 3 Jahre weg von hier. Ich habe schon ziemlich viele Länder bereist, und in fast allen hat es mir sehr gut gefallen, jedes hatte seine liebenswerten Eigenheiten. Aber nur ganz ganz wenige "Urlaubsländer" eignen sich auch, dort zu leben. Ich gehöre sicher nicht zu den "naiven" die einfach eine Urlaubsatmosphäre gegen Alltags-Routine eintauschen will, das klappt auf Dauer nicht. DA muss es schon andere Gründe geben, auswandern zu wollen.

    WElche Gründe sind das bei euch, ausser schönerem Wetter, Meer.....???

    Würde mich jetzt schon interessieren, wer von euch ernsthaft mit dem Gedanken spielt. Und wohin?

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1165710763000

    Andere Gründe, Belinda - vielleicht die der deutschen entgegengesetzte Lebensart, ein bißchen mehr Gleichmut, Geduld, Genuß?

    Derzeit beschäftigen wir uns nicht mit dem Auswandern, eher mit einem Altersruhe-Zweitwohnsitz. Ist ja noch Zeit bis dahin .... aber da wäre Spanien unsere erste Wahl.

    Wir kennen eine Familie, die nach Australien auswanderte - und wieder zurückkehrte, und eine weitere, die in Neuseeland ihre Zukunft sah, auch sie ist wieder in Deutschland. Ein paar Aufenthalte im jeweiligen Land nähren zwar Träume, aber dort leben ist letztendlich Alltag. Und genau an diesem Alltag in ihrem Traumland sind sie gescheitert.

  • kaktus63
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 800
    geschrieben 1165746436000

    Hallo Bellinda,

    da mein Mann und ich große Ägyptenfans- speziell Sinai- sind, spielen wir natürlich auch mit dem Gedanken uns dort ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen. Da mein Mann aber noch ca. 8-10 Jahre im Beruflsben stehen wird, bleibt es erstmal nur ein Traum. Wir würden aber nicht gänzlich hier in Deutschland unsere Zelte abbrechen. Momentan bewohnen wir mit unseren Kindern und Schwiegervater ein großes Haus, wenn die Kinder mal alle ausgezogen sind wird es eh zu groß für uns alleine. Wir würden es verkaufen und uns davon hier in Deutschland noch eine Eigentumswohnung erwerben, sozusagen als Wohnmöglichkeit wenn wir mal in Deutschland sind-oder wieder ganz hierherziehen.

    Naja, träumen kann man ja, und so bleibt uns halt bis dahin schöne Urlaube in Ägypten zu verbringen.

    LG Tina

    Wir lieben die Berge
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1165747615000

    Hmmmm,

    vom Auswandern wäre ich persönlich hin u. hergerissen. Einerseits will ich klaro gerne an mein Lieblingsurlaubsziel (Dom. Rep.) wegen dem tollen Klima, Wetter, Land u. Leute. Andererseits könnte ich aber auch meine Heimat nicht komplett aufgeben. Da hänge ich einfach zu sehr dran, wie z. B. Freunde, Haus, Verein usw.

    Schwierig, aber wenn denke ich Dom. Rep. bzw. Karibik.

    LG

  • guapita
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1165752284000

    Also ich wollte nach meiner Ausblidung nur mehr weg, welches Land kannte ich am besten und hatte Freunde? RD, also habe ich mir da drüben ein App. gemietet, sehr schön nahe am Plaza Bavaro, mit Pool vielen Nachbarn. Meinen Hund hatte ich auch mitgenommen (Zum Glück mein Beschützer) Jobangebote hatte ich auch......es war eine schöne Zeit aber nicht alles ist Gold was glänzt. Schlussendlich bin ich nach 1 Jahr wieder nach Hause, da es im Beruf keine guten Chancen gibt (Habe was Soziales gelernt und vorher Schauspiel studiert) und wollte nicht in einem Hotel arbeiten......

    Am liebsten hätte ich da drüben in einen Kinderheim oder ähnlichen gearbeitet aber das kann man sich da nicht so aussuchen. Aussschlaggeben das ich aber dann wirklich heim bin war das mein hund krank wurde und weit und breit kein Doc war, dann hat noch wer bei meiner Nachbarin eingebrochen....ja dann war es vorbei für mich....Ticket und ab nach Hause, ging dann ganz schnell. Jetzt bin ich zu Hause geniesse meinen Job die Freitheit Fortbildungen zu gehen und auch die Sicherheit.....

    Ich liebe dieses Land aber ich glaube, entweder war ich nicht soweit da drüben zu wohen, oder man braucht ganz ganz ganz viel Geld und muss nicht arbeiten oder man hat einen Touristischen Job dann kanne s wunderbar klappen ;)

    Aber es war es auf alle Fälle wert :D

    ps: bin NICHT wegen einem Mann da drüber gegangen nene

    Man sieht nur mit dem herzen gut, das wesentliche ist für das Auge unsichtbar
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1165752788000

    auswandern ist eine heikle sache. derzeit häufen sich ja die fernsehberichte über solche auswanderer. ich finde deren mut manchmal sehr bewundernswert. ich träume zwar auch davon, aber so wirklich in die realität umsetzen würde ich mich glaube ich nicht trauen.

    man muß wirklich schon sehr genaue planungen vorher vornehmen und das allerwichtigste: ma sollte vorher schon die landessprache erlernen.

    im tv gab es mal einen bericht über ein paar, die sind nach paraguay (glaube ich) ausgewandert. dort angekommen fragten sie den taxifahrer, der sie in ein deutsches dorf gebracht hat, wie denn eigentlich die dortige währung hieße und wie der umrechnungskurs sei. wenn man noch nicht einmal so etwas weiß, ist das ganze projekt doch zum scheitern verurteilt.

    ich würde in kein land auswandern wollen, in dem frauen weniger rechte haben. sollte ich mich verschleiern müssen, um mich den dortigen gegebenheiten anzupassen, wäre das auch kein land für mich.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • guapita
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1165753073000

    @lexilexi: da geb ich dir recht, das wäre ein horror wenn wir frauen hinten anstellen müssten und keine rechte hätten....egal wie schön es wäre, dies würde ich auch nie machen :D :shock1: :|

    Man sieht nur mit dem herzen gut, das wesentliche ist für das Auge unsichtbar
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!