• Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1196012682000

    Hallo zusammen,

    bald ist es ja wieder soweit und die Vorbereitungen für ein schönes Weihnachtsfest laufen auf Hochtouren.

    Viele haben sicherlich ganz tolle Ideen, die all denen nützen, denen dieses Jahr überhaupt nichts einfallen will.

    - Rezepte sind willkommen - egal ob Braten, Dressings, Beilagen, Gemüse

    usw.

    - auch mal für andere Tee- oder Punschsorten

    - kleine selbst erlebte Geschichten rund um den Nikolaustag und das

    Weihnachtsfest

    - habt ihr einen Familienbrauch?

    - Ideen, was kann man an den Festtagen mal anders machen

    - Dekorationen - ganz einfach selbst gemacht bzw. Tischdekorationen

    - Weihnachtsbräuche in anderen Ländern

    u.v.m.

    Euch allen wünsche ich eine schöne Vorweihnachtszeit

    liebe Grüße Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1196019166000

    Hier ein paar Weihnachtsessen aus aller Welt:

    Dänemark

    In Dänemark feiert man am 23. Dezember einen kleinen Weihnachtsabend. Dazu gibt es Tee und Apfelküchlein.

    Am 24. Dezember gibt es Gans, Ente, Pute oder Schweinebraten mit Rotkohl

    und braunen Kartoffeln. Als Nachspeise "Ris á lámande". Das ist ein Reisbrei, in dem eine Mandel versteckt ist. Diese soll im kommenden Jahr Glück bringen.

    England

    Hier gehört der gefüllte Truthahn sowie der Plumpudding auf jeden Fall zum Festessen.

    Frankreich

    In Frankreich findet das große Weihnachtsessen am Heiligen Abend statt. Es gibt hier regionale Unterschiede, aber oft werden Austern, Schnecken, Gänsebraten, Truthahn mit Kastanienfüllung und eine Käseplatte gereicht. Als Dessert gibt es oft den "Buche de Noel". Das ist ein mit Buttercreme gefüllter Baumkuchen, der wie ein Holzscheit aussieht.

    Italien

    Hier wird am 24. Dezember gefastet. Erst nach der Mitternachtsmesse gibt es ein großes Festessen. Dazu gehört dann Huhn mit Reis, Entenleberpaté, Pasta mit Fleisch und ein Truthahn. Als Nachspeise wird ein Panettone (Hefekuchen mit Rosinen) gereicht.

    Litauen

    Auch hier wird gefastet. Das erste was man zu essen bekommt ist der Gotteskuchen (viereckige Platten aus Wasser und Mehl gebacken) in der Kirche. Zu Hause gibt es dann ein riesiges Festessen mit 12 (!) Gerichten. Für jeden Monat des Jahres eines. Es werden vor allem Fisch, Salat, Gemüse und Nüsse gereicht. Eine Spezialität ist auch die Mohnmilchsuppe mit Minikuchenstücken.

    Norwegen

    Früher wurden in Norwegen 60 (!) Speisen als Weihnachtsessen serviert. Heute kommt man auch mit weniger aus. Bei vielen gibt es hier den traditionellen Reisbrei. Darin versteckt ist eine Mandel. Wer diese findet könnte im kommenden Jahr heiraten. Außerdem sind hier Rentier, Kabeljau, Lachs, Schweinerippen und Lammrippen sehr beliebt.

    Polen

    Auch in Polen wird am Heilig Abend gefastet. Das Festessen beginnt, wenn der erste Stern zu sehen ist. Vor dem Essen werden Weihnachtsoblaten ausgeteilt. Das Essen besteht auch hier aus zwölf Gerichten (nach den zwölf Aposteln). Das Essen wird traditionell mit einer Rote-Bete-Suppe mit Teigwaren oder einer Pilzsuppe eröffnet. Danach gibt es dann panierten, gebratenen Karpfen mit frischem Brot, Hering in Öl oder Sahne, gefüllte Piroggen, Sauerkraut mit Erbsen, Teigwaren mit Mohn, Honig, Mandeln, Rosinen und Nüssen. Das Dessert besteht aus Dörrobst, Mohnkuchen, Käsekuchen und Pfefferkuchen.

    Schweden

    Der Heilige Abend ist hier der Höhepunkt des Weihnachtsfestes. Da werden Schinken, Schweinefußsülze, Reisbrei, Fisch in Cremesauce und Glögg (Gemisch aus Rotwein, Portwein, Branntwein, Zimt, Ingwer, Kardamom, Nelken, Zucker und Mandeln) serviert.

    Spanien

    Zum Weihnachtsessen gehören hier gefüllter Truthahn, Fisch, Krustentiere, Mandel- und Nusssuppen, Marzipan und Turron (Gebäck aus türkischem Honig).

    Ungarn

    Ungarn ist auch eines der Länder, in denen gefastet wird. Danach gibt es dann Fischsuppe, gebratenen Fisch, Pute, Nussbeugel und Mohnbeugel.

    Quelle: Rezepte und Tipps.de

  • Nadkim
    Dabei seit: 1123459200000
    Beiträge: 5553
    geschrieben 1196020576000

    Von mir was zu Basteln

    [size=12][b]Duftobst[/b][/size]

    Jetzt können wir wieder frische Mandarinen und Apfelsinen kaufen. Außerdem brauchen wir noch mehrere Tüten mit Gewürznelken. Die stecken wir in die Schale der Mandarine oder der Apfelsine, bis nur noch die Blüte herausschaut. Wenn wir die Nelken sehr dicht stecken, entsteht ein hübscher Blütenball, der herrlich nach Gewürznelken und Mandarine oder Apfelsine reicht und einen vorweihnachtlichen Duft verbreitet.

    Quelle: Menschenkinder

    Kellenhusen
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1196073011000

    @Rolf

    echt super

    :laughing: :rofl: :rofl: :clap: :klatchen: :klatchen: :birthday1:

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1196073770000

    :laola: Ich schließe mich an. :thumbsup: ROLF :kuesse:

    Liebe Grüße :wave:

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27403
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1196084464000

    Erst mal einen lieben Gruß und vielen Dank an Rolf

    :wave: :wave: :kuesse: -

    klasse Geschichte und liebe Grüße in den hohen Norden

    Jetzt von mir ein Rezept für leckere

    Amarettokugeln

    Zutaten:

    200 g weiße Schokolade

    80 g Butter

    6 Zwiebacke

    6 EL gehackte Mandeln

    4 EL Amaretto

    2 EL Sahne

    geröstete Mandelblättchen zum Verzieren

    Zubereitung:

    Die Sahne in einem Wasserbad erhietzen und geben die Butter dazu. Danach die Schokolade darin schmelzen lassen. Anschließend abkühlen lassen.

    Jetzt zerbröselt man den Zwieback und beträufelt ihn mit dem Amaretto. Nun verrührt mandie Schokolade mit dem Zwieback und den Mandeln und stellen die Masse eine Stunde kühl.

    Formt dann daraus kleine Kugeln und wendet diese in den Mandelblättchen. Im Kühlschrank aufbewahrt bleiben Sie ca. 1 Woche frisch.

    Guten Appetit!

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!