• felix2212p
    Dabei seit: 1098835200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1098893044000

    hallo,

    ich überlege meinen nächsten urlaub auf bali zu verbringen. habe ein haus dort gefunden - im norden bei lovina. im internet wird viel schönes über die insel erzählt, leider auch einiges negatives - zum beispiel nervige verkäufer. auch finde ich nichts richtiges über den beach im norden. steine, badeschuhe?

    ich habe letztes jahr sehr schlechte erfahrungen in kenia gemacht und möchte dies nicht wiederholen. waren 4 wochen dort und konnten kein! einziges mal ungestört am strand spazieren gehen. so stellt man sich den urlaub nicht vor.

    war vielleicht jemand in lovina und könnte mir ein paar  tipps geben? ich bin für jede art von hilfe sehr dankbar.

    gruß peggy

  • pebau
    Dabei seit: 1098057600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1098953886000

    Also ich war schon auf Bali, aber im Süden auf der Halbinsel Nusa Dua, und auch in Kenia und ich würde Bali Kenia auf jeden Fall vorziehen.

    In Kenia machte ich die gleichen unangenehmen Erfahrungen am Strand wie du. Gott sei Dank waren wir nur zwei Wochen dort und davon noch vier Tage auf Safari in der Masai Mara. Die restliche Zeit im Hotel verbrachten wir nach den schlechten und nervigen Strand-Erfahrungen nur noch am Pool.

    Auf Bali war es bei uns so, dass die Händler nicht direkt auf die Hotelstrände durften, sondern nur an den freien Strandabschnitten sich aufhalten durften. Auch nervten die nicht so wie die Händler in Kenia.

    In Kenia ist gesetzlich vorgeschrieben, dass zehn Meter Strand ab mittlerem Wasserrand öffentlich sein müssen. Das bedeutet eben, dass wenn man vom Hotelteil ins Wasser will immer durch diesen öffentlichen Teil muss und dort halten sich natürlich alle Händler auf und nerven fürchterlich.

    In Bali gehört der Strandabschnitt komplett zu dem jeweiligen Hotel und dort dürfen sich dann auch keine Händler aufhalten und was verkaufen. Sie dürfen durchlaufen, aber eben nichts verkaufen. Dies dürfen sie eben nur ausserhalb der Hotelstrände.

    Fahr ruhig nach Bali, es ist eine wunderschöne Insel mit freundlichen, nicht aufdringlichen, Menschen.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1098962026000

    Lasse hat den Norden von Bali richtig beschrieben. Er eignet sich vorzüglich für Naturliebhaber, Strandfreaks kommen dort nicht unbedingt auf ihre Kosten, weil der Strand halt nicht dem Ideal eines hellen Puderzuckerstrandes entspricht, sondern dunkel ist und, so weit ich mich entsinnen kann, teilweise auch mit grobem Kies durchsetzt ist. 

    Die Strandliebhaber zieht es mehr in den Süden (Nusa Dua), den Südwesten (Kuta, Legian etc.) und Südosten (Sanur). Man muß allerdings sagen, daß Strände, wo so richtig Freude aufkommt, rar sind. Vor allem dann, wenn man sie mit Stränden in Malaysia und Thailand vergleicht. 

    Bali ist in allererster Linie Natur und Kultur!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1098963483000

    Ach ja, nervige Verkäufer! Die gibt es auf Bali am Strand und vor allem auch bei den Haupt-Touristenattraktionen wie z.B. dem Reichstempel Pura Besakih. Ich erinnere mich daran, daß  einige der sich dort als "Reiseführer" anbietenden Jugendlichen sich überaus aggressiv gebärdeten, als sie keine Interessenten fanden. Das gipfelte in Handgreiflichkeiten, die aber Gott-sei-Dank nicht eskalierten, weil die Touristen ruhig' Blut bewahrten.

    Meine Erinnerungen liegen 5 Jahre zurück, möglicherweise hat sich das auch inzwischen entspannt.

    Es kommt immer darauf an, wie man mit diesen Dingen umgeht. Die sozialen Schwierigkeiten der Insel, vor allem die  hohe Arbeitslosigkeit und alle sich daraus ergebenden Folgeprobleme, sind nun einmal vorhanden und ich denke, wir Europäer sollten damit behutsam umgehen.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • felix2212p
    Dabei seit: 1098835200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1098963995000

    waren diese jahr in vietnam - die menschen sind sicherlich auch nicht besonders reich - im gegenteil. aufdringlich (bis auf ausnahmen in saigon) ist dort aber niemand geworden. immer liebenswert freundlich, natürlich neugierig und höflich. wahrscheinlich hat das was mit der intensität des tourismus zu tun. vietnam öffnet sich diesem ja erst. wer weiss wie es in ein paar jahren aussieht?

    zu bali:

    wegen land, natur und menschen möchte ich auch dorthin. nur ab und an baden im meer ist natürlich auch schön. schwarzer, körniger sand stört mich überhaupt nicht, nur wenn ich von einem stein zum nächsten springen muss und nur in plastikschuhen baden kann - das wäre dann allerdings nicht so prickelnd. alternativ hätten wir einen eigenen pool - aber das ist eben nicht dasselbe.

    danke. peggy

    ps: bin immer noch ein wenig unschlüssig... man kann ja (noch nicht) in einem tv-spot oder bilderbuch baden. manchmal frage ich mich, wo sie diese tollen fotos immer hernehmen? photoshop?

  • lasemann
    Dabei seit: 1073260800000
    Beiträge: 229
    geschrieben 1098985963000

    moin,

    schau echt mal ins indonesien-foum. dort wird klasse geholfen und die haben viel ahnung. baden kann man ohen weiteres im norden. tauchen ist dort ne wucht. man ist auch schnell im inneren in bali per auto.die menschen auf bali sind sehr freundlich und gegenüber z.b thailand vonnatur aus freundlich. das in solchen ländern die waren halt nicht im supermarkt liegen sondern gehandelt wird ist normal. strandverkäufer gibt es im norden nicht oder kaum.

    lasse

  • Hoschi
    Dabei seit: 1080777600000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1099220689000

    Hallo,

    also der Norden ist, wie schon von anderen erwähnt, nicht so der thypische Strandurlaub.

    Wir waren in Tanjung Benoa, im Hotel Bali Tropik. Tanjung Benoa liegt am Beginn der "Nobelmeile" Nusa Dua, im Süden. Nusa Dua muss man sich eigentlich nicht antun, einfach zu pompös und absolut unthypisch für Bali.

    Der kleine Ort Tanjung Benoa war dagegen eine Wohltat.

    Was das Baden angeht, solltest Du auch beachten, dass auf Bali die Gezeiten stark ausgeprägt sind.

    Die Insel eignet sich prima für private Touren. Wir haben uns zu Beginn des Urlaubs einen Taxifahrer geschnappt und alle unsere Trips mit Ihm unternommen. Das spart unheimlich Kohle und man hat sozusagen seinen privaten Reiseführer.

    Verkäufer... das kann schon mal vorkommen. Seit den Anschlägen in Kuta ist der Tourismus stark zurückgegangen, wodurch es für die Händler immer schwieriger wird zu "überleben". Ein wenig Nachsicht könnte also hier nicht schaden.

    Das erstmal von mir. Bei speziellen Fragen kannst Dich ja gerne nochmal melden.

    Gruss Thomas

    "Kein Alkohol ist auch keine Lösung!" :-) DTH
  • Hoschi
    Dabei seit: 1080777600000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1099410584000

    Hallo,

    also meine Vorredner haben eigentlich schon viel gesagt. Was das Baden angeht, sollte man vielleicht noch erwähnen, dass man auf Bali stark die Gezeiten mitbekommt. Es kann dadurch natürlich auch tagsüber zu eingeschränktem Badevergnügen kommen. Der Sand im Norden ist zwar schwarz/dunkel, hab den jedoch als recht feinsandig in Erinnerung. Es waren zumindest keine groben Steine am Strand, was natürlich von Strand zu Strand variieren kann.

    Wir waren im Süden, in Tanjung Benoa (Hotel Bali Tropik, sehr zu empfehlen) und es war prima. Nusa Dua ist eine künstlich erschaffene Nobelhotel-Meile und hat nichts vom ursprünglichen Bali. Wer nicht unbedingt auf Glamour pur steht, der sollte sich das nicht antun.

    Durch die relativ geringe Grösse kann man Bali hervorragend selbs erkunden. Wir haben uns gleich in den ersten Tagen einen Taxifahrer geschnappt, mit dem wir dann ständig unsere Touren gemacht haben. Das ist viel billiger und vor allem persönlicher, als mit irgendeiner Reiseagentur.

    Zu den aufdringlichen Händlern... Das kann schon mal vorkommen. Man sollte aber hierbei bedenken, dass seit den Anschlägen in Kuta, der Tourismus stark zurückgegangen ist, wodurch es die Händler noch schwerer habenm zu überleben.

    An den Hotelstränden gibt es das Problem nicht. Da die Balinesen ein ungemein herzliches Volk sind, gibt es allerdings auch mit Strassenhändlern kaum Probleme, solange man immer ein Lächeln auf den Lippen hat und freundlich ist.

    Solltest Du noch Fragen haben, kannst Dich gerne melden.

    Gruss Thomas

    .

    .

    P.S. zur Not kann ich Dir auch einige Bilder fertig machen

    "Kein Alkohol ist auch keine Lösung!" :-) DTH
  • susann
    Dabei seit: 1099440000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1099490908000

    Hallo Peggy,kann dir bali nur empfehlen,wir waren 2 mal dort,ist allerdings schon 4 jahre her,wir waren in legien beach und nusa dua,es waren unserer schönster urlaube,also nix wie hin,gruß susann

  • Rainermo
    Dabei seit: 1098144000000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1099825654000

    Hallo Peggy,

    Vieles wurde ja schon von meinen Vorrednern gesagt.

    Meine Eindrücke vom letzten Balibesuch der 4 Jahre zurückliegt.

    Der Strand ist schwarz, aber sandig, Lovina eignet sich gut zum Schnorcheln und zur Delphinbeobachtung.

    Das Wetter fand ich im Norden noch besser als im Süden (war im November dort)

    Preiswerter war es für meine Begriffe auch in und um Lovina, als an der Südküste.

    Die Händler waren für mich noch um einiges nerviger, als im Süden, da kaum Touris da waren.

    Bali ist aber immer wieder eine Reise wert, am Mittwoch fahre ich wieder hin für 2,5 Wochen.

    Gruss Rainer

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!