Malediven - Wohin/Schnorcheln ohne Haie/Mückenstiche/Krankheiten

  • caroline.f227
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1377180186000

    Hallo zusammen,

    ich möchte mit meinem Freund im Zeitraum zwischen November, Dezember und Januar gerne verreisen.

    Bisher sind wir nur innerhalb Europa gewesen.

    Aufgrund der Wärme und Wassertemperatur im November/Dezember haben wir uns mal die Malediven angeschaut.

    Könntet ihr, falls ihr schon Erfahrungen gemacht habt, uns eine Insel oder sogar ein Hotel empfehlen?

    (Wir möchten max. zwischen 2500 und 3200 Euro pro Person ausgeben

    für 4- oder 5- Sterne mit Verpflegung All Inklusive für mind. 8 Tage oder länger.

    Der Urlaub sollte zum Entspannen, Baden und Schnorcheln perfekt sein,

    allerdings ohne Haiattacken und krankheitsübertragende Stechmücken.)

    Denn mich beschäftigt die Sache mit den Fliegen.

    Es gibt einige Krankheiten, die durch die Mücken übertragen werden, beispielsweise das Dengue Fieber.

    Habt ihr Erfahrungen mit Mücken?

    Denn auf den öffentlichen Beschreibungen und Empfehlungen steht, man solle zum Schutz lange Kleidung tragen.

    Allerdings wollten wir einen Bade- und Schnorchelurlaub machen. Am Strand spazieren gehen, sonnen, liegen, lesen, baden und schnorcheln. Da wird es wohl etwas schwieriger mit langer Kleidung.

    Wer kann einen Rat geben?

    Und dann wäre ich euch noch dankbar, wenn ihr mir verraten würdet, wie viel Zeit ihr auf den Malediven verbracht habt und ob es zu kurz oder zu lang war.

    Weiß noch jemand die ungefähre Flugdauer?

    Vielen Dank!

    Hier nochmals zusammengefasst:

    • Malediven, wann und wohin? (Insel/Hotel) (Sonnen, Baden, Schnorcheln)
    • Stechmücken/Krankheiten
    • Wie lange?
    • Flugdauer?

    Dankeschön!

  • uweder1
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 908
    geschrieben 1377182077000

    oh, oh...

    Hier nochmals zusammengefasst:

    • Malediven, wann und wohin? (Insel/Hotel) (Sonnen, Baden, Schnorcheln)--> ganzjährig möglich, Trollidafushi Island Resort und SPA,
    • Stechmücken/Krankheiten -->leider ja, 100% Verklappsitis
    • Wie lange?
    • Flugdauer? -->mit Stopover Dubai gute 3 Tage

    ach, sch...on zuviel geschrieben.

    Uwe

    "Wenn auf Erden die Liebe herrschte, wären alle Gesetze zu entbehren." (Aristoteles) --- Aug´18 Korfu ---
  • Weltenbummlerin1979
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1377183856000

    Liebe Malediven-Kenner,

    ich habe mich in Vorbereitung auf meine Maledivenreise Ende September reichlich im Forum umgeschaut und natürlich zur Genüge die immer gleichen Hai-Angst-Fragen gefunden – und auch die immer gleichen Antworten.

    Auch auf die Gefahr hin, dass einige von Euch jetzt mit den Augen rollen oder mich des Forums verweisen, würde ich meine Frage trotzdem gerne stellen, da ich dazu nichts finde.

    Erst vor Kurzem gab es den eher untypischen tödlichen Haiangriff auf La Reunion, als einen Letzten einer Folge von Angriffen. Und jetzt geht der auch eher untypische Angriff mit Todesfolge vor Hawaii durch die Medien. Wenn ich im Forum nach "Haie Malediven" suche, finde ich zu 100 % Antworten, die davon ausgehen, dass man keinerlei Angst haben muss, wenn man sich respektvoll und achtsam im Wasser verhält. Der Haken für mich ist, dass es noch 2011 in Bezug auf La Reunion die gleichen Antworten gab. Klar kann mir keiner hier sagen, ob nun was passiert oder nicht, doch vielleicht könnt Ihr mich ein wenig aufklären, wovor ich definitiv keine Angst haben muss (im seichten Wasser?), bzw. welche Haie wo rumgeistern. Ich denke mir mittlerweile, dass ich selbst im knietiefen Wasser vor lauter Haiangst gar keine Freude haben werde. Und das wäre so schade, denn schließlich stehen Schnorcheln und Erkunden auf dem Programm.

    Zur Einordnung: Ich bin kein Feigling und weiß um die Gefahren von Steinfisch etc. Selbst auf den Seychellen war ich Schnorcheln und hier ist das Risiko ja angeblich höher (Da war ich in einer Gruppe samt Guide und war vorher nicht informiert, sonst hätte ich es vielleicht gelassen). Nur bin ich von Natur aus kritisch und wenn es auf La Reunion Unfälle gab, wieso soll ich denn auf den Malediven so überaus sicher sein? Für einen Hai ist die Strecke doch ein Klacks und die Bedingungen die gleichen, oder nicht? Und lange keine Unfälle gab es doch auch vor Hawaii?

    Könnt Ihr meine Endlosschleife im Kopf beenden?

    Ich würde mich gerne auf den Trip freuen.

    Für Experten: Folgende Resorts sind im Detail gefragt: Landaa Giravaaru & Kuda Huraa

    Tausend Dank für hilfreiche Beiträge & viele Grüße

    Bitte den Beitrag gerne verschieben, wenn nötig, DANKE

  • Weltenbummler311
    Dabei seit: 1295481600000
    Beiträge: 205
    geschrieben 1377184995000

    Hallo! :D

    Ich habe soeben deinen Beitrag gelesen und kann diese „Grundangst“ schon nachvollziehen.

    Ich war im letzten Jahr auf den Malediven, im Robinson Club.

    Ich kann dir vielleicht die ganze Angst nehmen, aber ich versuche es mal.

    Ich habe auch ein mullmiges Gefühl als ich das erste Mal auf den Malediven meinen Kopf unter Wasser gestreckt habe.

    Und meine erster Blick war wirklich ein Hai. Ein Schwarzspitzenriffhai!

    Ab diesem Moment an, ich kann nicht genau festmachen woran es gelegen hat, aber ich hatte keine Angst mehr.

    Es sind wirklich ruhige Tiere. Und gleiten durchs Wasser. Es ist toll Ihnen dabei zusehen zu dürfen.

    Auch mein Freund der wirklich mehr Bammel vor Haien hatte als ich, ist mehrmals täglich zum schnorcheln ins Wasser und war begeistert.

    Wir haben bei uns am Riff Schwarzspitzenriffhaie, Weißspitzenriffhaie und Riffhaie gesehen, einer war sicherlich schon über 2m gewesen. Aber es war wirklich toll.

    Wir haben natürlich auch mal nachgefragt, ob sich nicht mal eine andere Art von Hai „Weißer Hai, Tigerhai, etc.“ mal dorthin verirrt habe, aber dieses wurde verneint.

    Man habe auch noch nie etwas von einem Haiunfall auf den Malediven gehört.

    Natürlich kann man dafür niemals eine Garantie geben, denn wir Menschen halten uns ja nunmal in deren Territorium auf.

    Aber glaube mir, du wirst bestimmt ebenfalls fasziniert sein und die Momente genießen!

    Ich finde Respekt ist das richtige Wort, man sollte Respekt haben, (wie auch bei sehr vielen anderen Dingen) und es einfach auf sich zukommen lassen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. Ansonsten kannst du mir gerne schreiben :D

     

    September/Oktober 2015 - THAILAND - Bangkok - Chiang Mai - Khao Lak
  • Weltenbummlerin1979
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1377185584000

    Hallo Weltenbummler311,

    witzig, hab den Namen grad aus Zeitnot und weil ich ihn gut fand übernommen und dann kommt die Antwort gleich von Dir :D

    Tausend Dank für die nette Antwort, ich hatte ja schon damit gerechnet, dass mich gleich jemand zusammenstaucht für die Frage.

    Um ehrlich zu sein beruhigt mich das schon ein wenig mehr, denn das einen dann dieses Gefühl vor Ort überzeugt, kann ich mir schon vorstellen.

    Vor Ko Tao ging es mir damals auch ähnlich, da war es ok für mich im Wasser zu sein. Naja, in Habacht-Stellung bin ich wohl typbedingt immer.

    Danke also für den Typ mit dem auf sich zukommen lassen. Für mich als große Planerin ist das wirklich ratsam.

    Viele Grüße & viel Spaß in den Flitterwochen!!

    (Unsere Flitterwochen waren auf Samui und ich würde da immer wieder hin)

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1377187373000

    Wie war das nochmal mit den Haien & Kokosnüssen?! ...

    & ich meine das jetzt ganz ernst & weder zusammenstauchend noch sonstwie böse gemeint, aber wer Angst vor Hai, tödlicher Krankheit, Flugzeugabsturz etc pp hat, der sollte vllt zu Hause bleiben, denn die mit Abstand allergrößte Gefahr beim urlauben lauert im Straßenverkehr vom/zum Flughafen!

    Bzgl. Haie im Speziellen: Ich möchte das Schwimmen in Gewässern mit Lebewesen nie besonders. Fühlte mich irgendwie unwohl. Das änderte sich mit dem aufsetzten einer Maske & Blick unter die Oberfläche sofort. So kann ich beobachten, was da unter mir so vor sich geht.

    born 2 dive - forced 2 work
  • Cornelia198
    Dabei seit: 1215734400000
    Beiträge: 182
    geschrieben 1377242121000

    Ehrlich, als ich vor 2 Jahren das erste Mal auf den Malediven war, hatte ich zuerst auch Angst vor den Haien. Ich weiß noch, ich war gerade auf der Insel angekommen, ging über den Wasserfliegerjetty - und unter mir im Wasser waren zwei junge Schwarzspitzenriffhaie. Meine erste Reaktion? "Och, sind sie süüüß!" :D   Als nächstes habe ich dann festgestellt, daß die total neugierig waren und angeschwommen kamen, wenn ich am Strand spazierenging. Auch mit den Füßen ins Wasser war kein Problem, sie kommen bis auf einen halben Meter heran, aber machen nie Anstalten anzugreifen.

    Dasselbe gilt für die "Alten" weiter draußen. Da schwimmt mal einer vorbei (da habe ich beim ersten Mal auch gefiepst!), aber die interessieren sich null für Menschen. Wir passen nicht ins Beuteschema. Und die wirklich gefährlichen Haisorten, große Weiße, Tigerhaie und ähnliche, die siehst du dort gar nicht. Mir hat ein Resortmitarbeiter mal gesagt, denen ist das Wasser dort nicht tief genug.

    Was die Moskitos angeht: in der Regenzeit gibt es öfters mal Berichte über Denguefieber, aber außerhalb davon ist eigentlich Ruhe. Mach dir da keinen Kopf, nimm Autan Tropical mit und sprüh dich abends damit ein. Außerdem "nebeln" alle Resorts, damit die Plage nicht überhandnimmt.

    Was die Kleidung angeht: in langen Sachen schwitzt du dich tot, vergiß es. Tagsüber Shorts und Sonnentop oder Badekleidung, abends bin ich immer zu Caprihosen und kurzärmligen Oberteilen übergegangen. Die schützen wenigstens teilweise vor den bissigen Viechern, und den Rest erledigt Autan. ;)

    Die Flugdauer beträgt übrigens 10 Stunden. Das betrifft den Direktflug, wenn du eine Zwischenlandung in den Emiraten drin hast, dann sind es für den ersten Teil der Strecke 6 Stunden und dann nochmal 4 Stunden bis Male.

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1377258544000

    Cornelia198:

    Was die Kleidung angeht: in langen Sachen schwitzt du dich tot, vergiß es.

    Woher hast du denn die Mär? Lang bedeutet ja nicht zwangsläufig Jeans & Strickware.

    Aber stimmt, auf etlichen Inseln fällt man im Mallorca-Outfit nimmer auf ...

    born 2 dive - forced 2 work
  • Zausel2
    Dabei seit: 1118275200000
    Beiträge: 434
    gesperrt
    geschrieben 1377260317000

    Hallo Caroline, unter diesen Vorraussetzungen und mit so wenig Vorinformationen, ich glaube es kann jeder recherchieren wie lange man auf die Malediven fliegt, solltest Du zuhause bleiben!! Und wenn Du keine Haie magst, die es überall auf den Malediven gibt (0,50m-1,50m) am besten in der Badewanne schorscheln!! :laughing:

    Grüße

  • Neuseeland 2007
    Dabei seit: 1327795200000
    Beiträge: 266
    geschrieben 1377270177000

    Hallo,

    es ist schon fast alles gesagt worden,

    ich kann die Angst vor ansteckenden Krankheiten im Urlaub gut und gerne nachvollziehen, aber ich denke da muss man durch, wenn man in die Tropen fährt.

    wir hatten immer Insektenschutz mit, hat auch nicht immer geholfen, den ein oder anderen Stich gab es trotzdem. Wir leben noch!

    Lange Kleidung ein No Go, es sei denn Du möchtest eine Einheimischen Insel besuchen.

    Haie sehe ich nicht als das große Problem an, die Unterwasserwelt ist so faszinierend, dass man nach der Anfangsphase alles vergisst und sich über jeden Hai und jeden Rochen ( es gibt auch Stachelrochen! ) einfach nur freut. Ich bin auch mit einem Mini- Hai  um halb Kuredu gegangen.

    Ein tolles Erlebnis.

    Was mir auch aufgefallen ist Du willst wirklich nur für 8 Tage dort hin?

    Mit dem Beuget und den Vorstellungen 4-5 Sterne in der Hauptreisezeit, da  hast Du natürlich recht, da kannst Du nicht länger weg.

    Ich würde mich auch sputen, denn im November / Dezember sind schon viele der guten und beliebten Hotelanlagen, die darüber hinaus auch noch bezahlbar sind, ausgebucht.

    Wenn man die Foren so durchgeht, dann werden fast immer die gleichen Inseln genannt.

    Gruß und keine Angst

    Neuseeland 2007

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!