• flauschie
    Dabei seit: 1129075200000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1149084050000

    Hallo

    wir haben für September eine Reise in die USA geplant. Erst New York und dann 4Tage später Hawaii. Und wieder 4Tage später Californien

    Also jeweis ca 6h bzw 2h Zeitverschiebeung. Hab ihr Erfahrungn gemacht wie man den Jatlag etws leichter ertragen kann?

    Lg Eva

  • exodos
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 451
    geschrieben 1149084307000

    Hallo,

    Nach dem Flug auf garkeinen fall einschlafen, und solange wach bleiben bis vor Ort die Nacht/Abend beginnt, so hab ich nach meiner Ankunft vor einem Jahr in Australien eigentlich keinen wirklichen jetlag erleben dürfen :D.

  • Barbara R.
    Dabei seit: 1108252800000
    Beiträge: 1055
    geschrieben 1149089560000

    Eigentlich habe ich auf dem Hinflug in die USA noch niemals unter jetlag gelitten, aber wehe, ich bin wieder zu Hause in Deutschland angekommen! Au weia - mindestens drei Tage naben der Spur. Ich glaube, das kann man nur überleben. Auf jeden Fall nicht gleich am Tag nach der Ankunft zu Hause wieder zur Arbeit, sondern noch ein paar Urlaubstage zum Regenerieren dranhängen.

    Barbara R. Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht den gleichen Horizont
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1149091787000

    Mir gehts genau wie Barbara. Mindestens zwei Tage zum Regenerieren solltet ihr nach dem Rückflug einplanen.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1149094189000

    Kann mich Euch nur anschließen. Hab ihn jetzt auch schon öfters mitgemacht. Meine Devise. Nicht vor abends schlafen gehen u. ein paar Tage zum Regenieren einplanen.

    LG

  • puschellotte
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1313
    geschrieben 1149148950000

    also wir haben schon beide varianten ausprobiert und sind der meinung, dass es nicht hilft, wenn man zuhause rumhängt.

    wenn wir aus dem westen zurückkommen, gehen wir am nächsten tag wieder arbeiten, so stellt man sich leichter wieder auf den europäischen alltag um, man denkt durch ablenkung auch nicht immer an seinen jetlag.

    wenn man dann noch nette kollegen hat, die mir immer die notwendige tasse kaffee hinstellen, ist das schon okay ;)

    bei flug nach westen hatten wir auch noch kaum probleme, egal zu welcher tageszeit man drüben angekommen ist, wichtig ist nur, dass man nicht vor dem abend schläft.

    wenn wir jedoch gen osten fliegen, verschlafen wir dort meist das frühstück, ist aber doch nicht so schlimm, dafür ist dann die rückkehr leichter zu ertragen, da in diese richtigung der jetlag harmloser ist.

    macht euch möglichst wenig gedanken, nehmt es locker und geniest den urlaub.

    lg

  • nagyapati03
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1149254537000

    Ich empfehle ebenfalls so lange als möglich wach du bleiben und am Abend zur Lokalzeit schlafen zu gehen. Bei Langstreckenflügen wirkt bei mir jeweils ein kleines Nickerchen von max. 20min. Wunder.

  • Traude
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1149526957000

    Wir sind am 27.5.aus Florida heimgekommen und ich hatte keinen Jetlag.Das hatte ich noch nie zuvor bei unserer Rückkehr aus Californien.Da brauchte ich immer 3-4Nächte bis ich wieder normal schlafen konnte.Vielleicht lag es auch daran das wir doch nicht so lange unterwegs waren.

    Gruß Traude

  • Käsemaus207
    Dabei seit: 1142899200000
    Beiträge: 223
    geschrieben 1150812930000

    Hallo,

    nach einem Langstreckenflug ins Urlaubsland leg ich mich immer 2 Stunden hin, weil ich im Flugzeug meistens nicht schlafen kann. Ansonsten gehe ich dann dort in der ersten Nacht zur gleichen Zeit ins Bett wie auch zuhause, das funktioniert dann ganz gut.

    Auf dem Rückflug den wir immer auf Abends buchen, nehme ich 2 leichte Schlaftabletten und 2 Gläser Rotwein, dann schlafe ich meistens bis Deutschland durch und dann gibts auch keine Probleme.

    Gruß Nicole

    In der Ruhe liegt die Kraft! ---------------------------------------------------------------------
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1150832135000

    Uns ist es dieses Jahr zum allerersten Mal passiert, dass wir im Flugzeug schlafen konnten- Wow!

    Wir sind in 17 Tagen auf 6 Flughäfen in USA/Canada gewesen und am 11.6. zurückgekehrt.

    Am 12. ganz normal zur Arbeit gegangen (und auch Produktives geleistet, nicht etwa dort geschlafen! ;))

    Allerdings hat es uns an dem Feiertag (15.6.) eingeholt und wir haben mal ausgeschlafen bis 9.00 (!). Dann war der Tag aber auch wieder "normal".

    In den Westen zu fliegen ist überhaupt kein Problem- das ist einfach so wie eine Nacht durchzumachen.

    Schlafen gehen, wenn dunkel wird- nicht früher (auch wenn die innere Uhr danach verlangt)

    Gen Osten zu fliegen ist anstrengend!

    Üblicherweise brauchen wir da eine Woche, bis wir wieder "normal in der Spur sind"- aber wie gesagt, dieses Mal gings prima!

    Und wir sind keine jungen Hüpfer mehr.....

    Von Schlaftabletten im Flugzeug halten wir nichts.

    jo-joma

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!