hotel für eine person (von insg. dreien) 3 tage vor abflug wg. überbelegung umgebucht

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1214389680000

    @atitom11 sagte:

    hallo silvia,

    ja jetzt weiß ich "das" auch!!!!!

    wir sind sonst eher individuell bucher... / vielleicht deshalb ;)

    Aber auch dort gilt das gleiche.

    Wenn nicht alle Personen auf die gleiche Buchung eingebucht werden kann es zu Problemen wie oben angeführt kommen. Selbst wenn es zwei Buchungen bei ein und dem selben Veranstalter sind.

    Jede einzelne Buchung ist für den Veranstalter immer eine Akte7Vorgang für sich.

    Individuell heißt ja nicht unbedingt , daß man alles ohne einen Reiseveranstalter im Rücken bucht, sondern vielmehr, daß man Hotel und Flug getrennt bucht.

    LG

    holzwurm

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1214391747000

    Hallo Holzwurm,

    ein kleines Veto zu zwei Deiner Aussagen.

    Bei zwei getrennten Buchungen bei einem Veranstalter lssen sich diese Buchungen miteinander verknüpfen. Das heißt, daß dem Veranstalter mitgeteilt wird, daß diese Personen zusammen buchen. Schließlich will man ja nicht unbedingt das finanzielle Risiko für die Miturlauber tragen müssen, nur weil diese auf der eigenen Buchung stehen. Das muß aber vom Reisebüro so gemeldet werden und geht auch nur bei gleichen Veranstaltern. ( hier also nicht)

    Zweitens ist die Aussage, daß wenn nur eine Person im Reisebüro vorspricht es dann 1:1 steht nicht richtig. Es steht dann nämlich 2:1 für das Reisebüro. In diesem Fall wird nämlich der Angestellte doppelt gezählt, weil er ja die Interessen seines Chefs vertritt. Hier geht es einfach darum, daß bei Rechtstreitigkeiten eine Entscheidung gefällt werden kann, wenn nämlich ansonsten Aussage gegen Aussage steht.

    Gruß

    Berthold

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1214392649000

    @ Berthold

    Ja, man kann zwei Buchung bei ein und dem selben Veranstalter verknüpfen. Aber der Veranstalter braucht die Zusammengehörigkeit zweier Buchungen nicht beachten solange er dies nicht explizit bestätigt, daß diese getrennten Buchungen als ein Vorgang bearbeitet werden.

    Daher rate ich allen meinen Kunden, bei denen die Gruppe aus Personen besteht die wie in obigem Fall miteinander verwandt sind zu einer einzigen Buchung aller Personen auf einen Vorgang. Innerhalb von Verwandten sollte die Geldschieberei eigentlich das kleinere Problem sein.

    Bei Gruppen die aus fremden Personen z. B. Kegelclub besteht ist die andere Methode sinnvoller.

    Und in Bezug auf Rechtsstreitigkeiten mit dem Reisebüro ist es wohl eher so das der Chef den Kopf für den Angestellten hin halten muß und nicht umgekehrt.

    LG

    holzwurm

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1214395497000

    Auch wenn sich die Sache inzwischen erledigt hat, so ist mir eines nicht ganz klar (vielleicht habe ich es auch nur ueberlesen): Wie sind diese Buchungen denn ueberhaupt zustande gekommen?

    Ich meine, es duerfte doch ziemlich praxisfern sein, dass man in einem Reisebuero nach einer Reise fuer 3 Personen fragt und dann empfohlen bekommt, diese auf einmal zwei und einmal eine Person aufzusplitten ... und das dann auch noch auf verschiedene Veranstalter.

    War das tatsaechlich so oder wurde hier vielleicht erst fuer eine Teilgruppe gebucht und anschliessend kam es einem Sinn, die Mutter (oder eben die anderen 2) "nachzuschieben"? Wenn es so lief, wurde dann seitens des Reisebueros wirklich nicht auf die Moeglichkeit einer Vertragswerweiterung hingewiesen und statt dessen empfohlen, hier eine getrennte Buchung bei einem anderen Veranstalter zu machen? So recht kann ich mir auch dies nicht vorstellen.

    Vorstellen kann ich mir hingegen, dass man von einer Vertragsaenderung Abstand genommen haben koennte (war vielleicht mit Kosten verbunden, die man nicht unbedingt bezahlen wollte) und statt dessen auf eine kostenguenstigere Loesung, eben die nachtraegliche Einzelbuchung, ausgewichen ist.

    Wie war's denn nun tatsaechlich?

    Gruss

    Caveman

  • atitom11
    Dabei seit: 1194566400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1214397008000

    hallo cavemann,

    es war tatsächlich "so"!

    oma pauschal

    wir "indiduell" (weil dadurch günstiger, tipp RB!!!/ denn ich bin nich vom fach)

    aber wie schon geschrieben, so was passiert mir nicht mehr!

    wenns 3 oder mehr menschen sind, die definitv in ein hotel o.ä. wollen, wird auch "nur" 1x gebucht!!

  • pustebllume
    Dabei seit: 1147824000000
    Beiträge: 199
    geschrieben 1214426058000

    Wunderbar wie ihr das rechtliche Problem angeht.

    Aber Tatsache ist doch das bei 2 unterschiedlichen RV gebucht wurde.

    Ich finde das Problem liegt doch ganz woanders:

    Es wird "individuell " ein Appartment mit Kitchen für 2 gebucht und ein Zimmer für die Oma mit HP (lass dich ja nich sehen....wir haben schliesslich Urlaub) gebucht.

    Das heisst doch: Wir wollen alleine sein und mach Du Dein Ding und "nur" wenn du Probleme hast dann melde Dich bei uns!

    Am Preis kanns nich liegen wenn man sich ein Appartment leisten kann,nur die Oma wird in ein Zimmer abgeschoben mit HP.

    Ich kenne nuh nich die Grösse des Hotels aber ich denke die Appartments liegen nich neben den DZ und so hätte Omi auch längeren Weg von Ihren Lieben ins einsame Gemach.Da spielt es keine Rolle ob es ein Nachbar-Hotel ist.Oder wird die Omi immer heimgebracht.

    Wenn wir unsere ( Ich sag mal die uns am liebsten sind und die alleine sind mit in Urlaub nehmen) dann buche ich ein Nebenzimmer damit wir uns auch entsprechend verabreden (man muss nich alles zusammen machen) können.

    OT: Kann ich mir mom nich verkneifen: Oder seid ihr so laut beim Sex das Ihr Euch vor Omi schämt?

    Schönen Urlaub

    die Bllume

  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1267
    geschrieben 1214426342000

    Hallo Pusteblume,

    ich finde Deinen Beitrag ziemlich daneben!

    Gruß Silvia

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1214426815000

    @ pusteblume

    ich finde Deinen Beitrag auch völlig daneben.

    Es ist doch jedem seine eigene Entscheidung welche Variante er bucht.

    Nur weil ein Zimmer evtl. ohne Verpflegung gebucht wurde und das andere mit HP muß das noch lange nicht heißen, daß man die Mutter abschiebt.

    Man kann trotzdem den ganzen Tag was gemeinsam unternehmen.

    LG

    holzwurm

  • pustebllume
    Dabei seit: 1147824000000
    Beiträge: 199
    geschrieben 1214430563000

    Ich gebe euch ja recht

    aber bei 2 RV zu buchen finde ich schon gefährlich wenn ich zu dritt verreisen möchte. Ich wollte ja auch nur darauf aufmerksam machen das das rechtliche Problem hier mehr behandelt wird als das natürliche sprich familäre. Es kann doch nich sein das ich 2 unterschiedliche Kategorien buche und dann noch Ansprüche gelten machen möchte ! Oder?

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1214431137000

    @ pusteblume

    das familiäre ist doch in diesem Fall zweitrangig und bedarf eigentlich keiner weiteren Diskussion.

    In diesem Fall wurden doch die Buchungen erst bestätigt und dann für eine Person geändert.

    Nur um das geht es.

    Wieso, weshalb und warum so gebucht wurde ist eigentlich Nebensache. Vielleicht war auch eine Geldfrage im Spiel. Wir wissen es nicht und es tut auch nichts zur Sache zumal sich das Problem inzwischen ja eh erledigt hat.

    Eigentlich könnte der Thread geschlossen werden, bevor hier weiter Sachen diskutiert werden die für die Ausgangsfrage selbst zweitrangig sind.

    meint

    holzwurm

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!