• hubkatfrie
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1210893434000

    Hallo Forenteilnehmer,

    hab da mal eine Frage, habe bisher Mietautos immer nur vor Ort gebucht, 20 –300% Einsparung war da meistens drin. Bereise diesmal ein Land mit sehr hohen Preisen möchte auch dort ein Auto mieten, ab 60€ pro Tag offiziell, einige User sagen mit guter Verhandlung sind auch 50€ drin. Ein großer Anbieter (vermute ein Fehler) bietet über Internet für volle zwei Tage einen Kleinwagen für 83,75€ (für dieses Land ein Schnäppchen) , für 3 Tage zum vergleich 271€, für 4 Tage 361€, für 5 Tage 451€, brutal was. 5 Tage hatte ich vor zu buchen, 451€ ist mir zu viel, also würde ich zwei mal zwei Tage mit einen Tag abstand buchen, insgesamt für 167,5€ zum vergleich 4 Tage insgesamt, Bingo.

    Nun zur Frage?

    Welche Preise sind für mich relevant, Preise der Onlinebuchung oder vor Ort der Bezahlung???????

    Wie sieht es mit den beschrieben zwei Buchungen mit ein Tag abstand aus?

    Würde mich sehr über Antworten freuen,

    Mit freundlichen Grüßen

    Hubert.

    Wie viel Sand verträgt ein Getriebe?
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1210897575000

    Ich würde niemals mehr vor Ort buchen: die Vermieter wissen, dass man ein Auto haben will und sind da sehr ... flexibel mit ihren Preisen.

    Im Internet kann ich vergleichen, die Bedingungen prüfen und habe die von mir gebuchte Wagenklasse sicher - wobei ich auch schon öfter vor Ort gewechselt habe, weil mir das für mich vorgesehene Automobil nicht zugesagt hat.

    Welches Land? 60-80 Euronen pro Tag sind wahrlich nicht wenig.

    Buchst Du online, ist selbstverständlich der online bestätigte Preis verbindlich.

    Du kannst aber nicht vor Ort buchen und den Preis für eine online-Buchung fordern.

    Zwei Buchungen mit einem Tag Abstand? Wozu? Dazu musst Du Dir auch die Zeiträume anschauen: mittags vor Ort 13.00 h mieten, ist am nächsten Tag 8 oder 9.oo h die Miete zu Ende.

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4431
    Verwarnt
    geschrieben 1210921994000

    @Erika1 sagte:

    Ich würde niemals mehr vor Ort buchen: die Vermieter wissen, dass man ein Auto haben will und sind da sehr ... flexibel mit ihren Preisen.

    Ich buche ausschließlich vor Ort.

    Die Konkurrenz der Autovermieter ist meist gross, und wenn man sich

    Zeit nimmt zum Verhandeln und nicht gleich beim ersten Vermieter zuschlägt kann man einiges sparen.

    Man muß sich einfach nur etwas Zeit nehmen und die verschiedenen Angebote sondieren ,vergleichen und dann feilschen.

    Hat auch den Vorteil das man sich vor Vertragsabschluß das Auto in Ruhe anschauen kann.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1210924369000

    @hubkatfrie sagte:

    20 –300% Einsparung war da meistens drin.

    ...Du bekommst also den doppelten Mietpreis ausgezahlt, wenn Du ein Auto buchst? :shock1: :frowning:

  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1210925732000

    @curiosus sagte:

    ...Du bekommst also den doppelten Mietpreis ausgezahlt, wenn Du ein Auto buchst? :shock1: :frowning:

    :laughing:

    живи сам и дай жить другому!!
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1210929876000

    Hallo Hubert,

    ich denke, es wäre einfacher, wenn Du schreiben würdest, um welchen Vermieter es sich handelt, ob es sich um Europa handelt (Island?) oder ein anderes Land.

    Es gibt nämlich durchaus Mietwagenangebote, die z.B. entweder zum Zeitpunkt des Buchens bezahlt werden, oder aber erst bei Abholung, dann kann es sein, daß noch Devisenschwankungen zu berücksichtigen sind und man den genauen Preis noch gar nicht kennt, da der Mietpreis nur in der Fremdwährung angegeben ist. In der Regel ist es günstiger, wenn man vorab bereits alles zahlt, aber je nachdem, wie sich die andere Währung entwickelt, kann es auch anders sein.

    Bei der Buchung von jeweils 2 Tagen sehe ich kein Problem - die Mietzeit gilt auch eigentlich immer für 24 Stunden, also z.B. von 12h bis 12h des nächsten Tages, etwas anderes ist mir zumindest noch nie begegnet.

    Es könnte nur sein, daß das günstige Zweitagesschnäppchen nach der 1. Buchung gar nicht mehr verfügbar ist, die Preise für Mietwagen, v.a. wenn man sie über einen Vermittler und nicht direkt bucht, können durchaus schwanken und am z.B. nächsten Tag wieder deutlich höher sein.

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1210930612000

    @hubkatfrie sagte:

    ............... habe bisher Mietautos immer nur vor Ort gebucht, 20 –300% Einsparung war da meistens drin. ....................

    :? Da versteh einer die Welt

    fio

  • hubkatfrie
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1210955463000

    Natürlich heißt es 20 - 30% war bloß eine null zuviel, 300% ist zu schön um war zu sein.

    Das Land sind die Seychellen und der Autovermieter AVIS, ist auch der einzige den ich gefunden habe der die Seychellen im Angebot hat.

    :D jetzt ist die Welt wieder in Ordnung

    Hubert

    Wie viel Sand verträgt ein Getriebe?
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1210957574000

    Bei solchen Entfernungen sollte man auch immer den Gerichtsstand des Vertrages in Betracht ziehen. Viele machen sich darum ja keine Gedanken, aber wenn man in Deutschland mietet ( z.B. in einem Reisebüro über einen MW-Broker oder den MW-Anbieter direkt ), dann schließt man in der Regel auch einen Vertrag nach deutschem Recht und mit einem inländischen Gerichtsstand. Das ist im Ausland regelmäßig nicht der Fall!

    ... und bei rechtlichen Streitigkeiten auf eigene Kosten z.B. zu vier Verhandlungstagen auf die Seychellen zu fliegen könnte ein mittelgroßes Loch in die eigene Lebensfinanzplanung schlagen ... ;)

    ( und bevor jetzt Leute denken das sei fiktiv ... klar ist es die Ausnahme, dass es zu rechtlichen Streitigkeiten kommt, aber auch das habe ich in den letzten Jahren mehrfach bei einigen Kunden erlebt, z.B. wenn es zu einem außergewöhnlichen Unfall gekommen ist, bei welchem Schuldfragen, Schadenersatz etc. erst vor Gericht geklärt werden können. )

    Viele Grüße!

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1210957832000

    Gute Info, Danke!

    Gilt das auch für Intl. Anbieter wie Hertz, Avis etc., wenn man vor Ort, bzw. vorher von D im Net bucht?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!