• Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 218
    geschrieben 1452786073000

    Hallo zusammen,

    meine Frau (dann 28) und ich (29) sind derzeit am Überlegen kommenden April für ca. 3 Wochen nach Mittelamerika zu verreisen. Wir sind halbwegs reiseerfahren (bisher 5 Fernreisen). Unsere Interessen liegen vor allem auf der Natur: Schöne Landschaften, wir wandern gern mal, mögen die Tierbeobachtung, ich selber tauche auch (meine Frau beschränkt sich aufs Schnorcheln). Aber auch interessanten Kulturen gegenüber sind wir nicht abgeneigt. Wir waren schon mal 3 Wochen als Selbstfahrer in Costa Rica und es hat uns dort auch super gefallen. Erstmal wollen wir aber etwas "Neues" sehen, bevor wir vllt irgendwann auch mal wieder nach CR reisen. Derzeit tendieren wir zu Guatemala und Belize.

    Hat da jemand Erfahrungen und kann beurteilen, ob das lohnenswerte Ziele sind und wie es mit der Sicherheit (vor allem in Guatemala) aussieht? Die Infos, die ich bisher habe (durch Internet-Recherche und Reiseführer) hören sich eigentlich ganz gut an, sowohl bzgl Natur als auch Kultur. Ist die Einschätzung richtig, wenn ich glaube, dass Guatemala zwar vllt nicht das sicherste Land der Welt ist, aber dass man, wenn man hauptsächlich in den touristischen Ecken reist und sich unauffällig (keinen Schmuck, wertvolle Gegenstände offensichtlich mit herumtragen) und aufmerksam verhält, keine Angst haben braucht?

    Wie sieht's mit der Sprache aus? Sollte man zwingend ein bissl spanisch können? Bisher sind wir immer mit englisch und zur Not Händen und Füßen gut klargekommen.

    Ich dachte an folgende Route:

    Antigua (3ÜN) --> Atitlan-See (3) --> ggf. Inlandsflug nach Flores --> Tikal (3) --> San Ignacio (Belize) (3) --> Placencia (4-5) --> vorgelagerte Insel (4-5)

    Die ÜN-Zahlen sind nur erste Überlegungen. Kann natürlich auch angepasst werden. Flug nach Guatemala Stadt und von Belize Stadt zurück.

    Was haltet ihr von der Route? Machbar und sinnvoll? Oder gibt es noch Ziele, die man zwingend dabei haben sollte bzw. die man streichen kann, weil uninteressant? Dazu muss ich sagen, dass es nicht viel mehr Ziele sein sollten, weil wir ungern nur im Bus unterwegs sein wollen. Viel weniger aber auch nicht, weil man ja auch ein bissl was sehen will von den Ländern ;-).

    Ich hatte mal irgendwo auch gelesen, dass man von z.B. Caye Caulker per Segelboot und 2 ÜN auf kleineren Inseln nach Placencia fahren kann. Hat sich auch toll angehört. Hat das evtl schon mal jemand gemacht?

    Fürs erste wäre es das ;-). Wäre super, wenn der eine oder andere etwas dazu sagen könnte. Gern auch Tipps für Unterkünfte an den entsprechenden Zielen.

    Gruß

    Strubi

  • mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1452792458000

    Ich war noch nicht dort, aber viele Freunde und Bekannte. Von Guatemala habe ich nichts Negatives gehört, von Belize allerdings schon. Man berichtete, dass man ständig angemacht wird. Einige wurden sogar überfallen.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9035
    Verwarnt
    geschrieben 1452793340000

    Hallo Strubi86,

    wie Du schon geschrieben hast, ist Guatemala nicht gerade das sicherste Land (s. auch Hinweise des Auswärtigen Amtes). Und da Ihr auf jeden Fall als Ausländer erkannt werden, empfiehlt es sich durchaus, bspw. am Atitlan-See einen Guide zu nehmen, nächtliche Fahrten zu vermeiden usw. 

    Vom Atitlan-See aus solltet Ihr unbedingt einen Abstecher nach Chichicastenango machen und Euch den berühmten Indianer-Markt ansehen. 

    Interessant fanden wir auch Monterrico an der Pazifikküste - von dort kann man eine Bootsfahrt durch die Mangroven machen oder am schwarzen Lavastrand chillen...

    Ergänzend bietet sich vielleicht auch noch Copán/Honduras an?

    In Belize waren wir nur auf Caye Caulker - und dort hatte ich die bisher tollsten Schnorchelerlebnisse meines Lebens... Lohnt sich also definitiv! ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 218
    geschrieben 1452809410000

    Vielen Dank schonmal für die Antworten.

    @mirar

    Das widerspricht irgendwie genau dem, was man so im Internet oder in Reiseführern liest: Nämlich dass man in Guatemala schon ein bissl aufpassen muss, Belie dagegen sei eines der sichersten Länder Mittelamerikas... Hmm...

    @Malini

    Kann man Chichicastenango denn auf nem Tagesausflug oder auf der Fahrt Richtung Antigua oder Guatemala Stadt besuchen? Oder machts eher Sinn dort ne Nacht zu bleiben?

    Mit den Führern am Atitlan-See hatte ich gelesen, zumindest auf bestimmten Strecken.

    Ist denn irgend ne Wandertour / Vulkanbesteigung besonders empfehlenswert (egal ob bei Antigua oder am Atitlan-See)?

    Copan werden wir wohl nicht mit einbauen. Wir wollen halt gern auch nach Belize, da es dort ja tolle Möglichkeiten zum Tauchen und Schnorcheln geben soll und die Natur scheinbar auch im Landesinneren ganz gut was zu bieten hat. Das wird dann alles ein bissl eng.

    Ich hatte generell schon an Honduras gedacht. Hat ja scheinbar auch ne Menge zu bieten. Ist uns dann aber vllt doch n Tick zu heiß...

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9035
    Verwarnt
    geschrieben 1452856421000

    Ja, Chichicastenango könnt Ihr gut als Tagesausflug oder ggf. als Zwischenstop bei der Weiterreise einbauen - dort zu übernachten m. E. ist nicht nötig.

    Eine bestimmte Wanderung kann nich nicht empfehlen. Das Panorama - der blaue See und im Hintergrund die Vulkane - ist einfach herrlich; eine "falsche Route" kann ich mir also nicht vorstellen.. ;)

    Copán war auch nur so 'ne Idee von mir. Bei uns hat's damals halt gepasst, aber mir scheint, dass Euch Mittelamerika eh gut gefällt und Ihr nochmals hinreisen werdet... ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 218
    geschrieben 1452867576000

    @Malini

    Wir kennen ja bisher nur Costa Rica ;) . Aber das fanden wir wirklich traumhaft. Was Mittelamerika für mich so interessant macht, ist diese große Abwechslung auf relativ kleinem Raum. Man hat in den meisten Ländern zwei Ozeane, Gebirge, Vulkane, Regenwälder, ne tolle Tierwelt und viel Kultur. Auf so engem Raum findet man das kaum woanders, denke ich.

    Was nicht heißen soll, dass uns andere Ecken nicht auch gefallen würden ;) . Wir sind generell eher die "Allround-Reisenden". Also nicht auf eine bestimmte Region oder so begrenzt. Neben Costa Rica waren wir bisher auch auf Sri Lanka, Sumatra, den Seychellen und Namibia/Botswana und überall war es toll. Alles hat seine Reize.

    Kanada und Neuseeland z.B. stehen auch recht weit oben in der Liste der potenziellen Reiseziele ;) .

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9035
    Verwarnt
    geschrieben 1452869993000

    Ja, es gibt viel zu viele potenzielle Reiseziele bei zu wenig Urlaubstagen - aber Ihr seid ja noch jung! ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1452928828000

    @Strubi

    http://m.nydailynews.com/news/world/chicago-news-producer-found-murdered-belize-vacation-article-1.2498787

  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 218
    geschrieben 1452966232000

    @mirar

    Natürlich ist auch Belize, wie jedes andere Land der Welt auch, nicht völlig kriminalitätsfrei. Aber so etwas kann ja überall vorkommen. Hat man ja auch in Deutschland vor kurzem wieder erlebt.

    Mag auch sein, dass Belize gefährlicher ist als Guatemala. Ich weiß es nicht. Mich hatte deine Aussage nur gewundert, weil sie eben genau im Gegensatz zu den Aussagen in Reiseführern oder beim Auswärtige Amt steht.

    Ich denke, letztendlich kann einem überall etwas passieren. Klar, gerade Mittelamerika ist vllt auch nicht das sicherste Pflaster der Welt. Aber wenn man sich entsprechend verhält, dann kann man das Risiko doch sehr eingrenzen. Und wenn doch etwas passiert, dann ist das halt so. Wenn man jegliches Risiko ausschließen will, dann muss man wohl daheim bleiben ;) .

    Gruß und schönen Abend!

    Strubi

  • mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1453035639000

    Na ja, sollte es unangenehm sein, könnt ihr nach Mexico flüchten. In meinem Hotel in Playa del Carmen waren Reisemde, die das gemacht haben.

    https://www.osac.gov/pages/ContentReportDetails.aspx?cid=17216

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!