• Mick2014
    Dabei seit: 1547218141296
    Beiträge: 1
    geschrieben 1547218234154 , zuletzt editiert von Mick2014

    Hallo. Habt ihr die Reise gebucht und könnt eventuell berichten? Wäre sehr dankbar! Viele Grüße, Mick

    PS die Kreuzfahrt plus Rundreise Afrika

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27612
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1547726728936

    @siviva, wir hatten uns letztes Jahr auch dazu Gedanken gemacht und für Südafrika Berge und Meer ins Auge gefasst. Wir kennen den RV von einer Andalusienrundereise. Das war prinzipiell in Ordnung und gut durchgeführt.

    Für Südafrika war uns die Zeit an den einzelnen Orten einfach viel zu kurz und alles zu stressig. Die Zeiten im Bus auch viel zu lang. Wir haben die Reise im letzten Jahr Okt./Nov. mit dem Mietwagen in Eigenregie gemacht. Wir waren 18 Tage an und ab Kapstadt unterwegs, haben die freie Zeiteinteilung und die entspannte Reise total genossen. Man hat einfach mehr Einfluss auf seinen Urlaub :blush:

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Nicoly
    Dabei seit: 1177804800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1549284129163

    Vom 13. bis 20. Januar 2019 unternahmen wir eine Rundreise in Israel und Jordanien. Hier einige Verbesserungsvorschläge an die Reiseführer, Agenturen oder Tourismusministerien:

    1) Sowohl der israelische wie auch der jordanische Reiseleiter betonten das mindere gesellschaftliche Ansehen in ihrem Umkreis, wenn ihnen kein Sohn sondern „nur“ Töchter geboren werden. Ist die israelische Gesellschaft wirklich mit solch biblischen Vorstellungen, welche Mädchen disqualifizieren, behaftet?

    2) Schon bei der Abholung vom Flugplatz wurde die Reisegruppe indoktriniert, dass Jerusalem die Hauptstadt Israels sei. Trump und Merkel, „die Geld zahlt“ wurden zuhöchst gelobt. In dem Moment kam die gerechte Strafe von oben, denn ein tief hängendes Verkehrsschild in TelAviv streifte krachend über das Busdach.

    3) Mehrmals nahm die Reise Züge einer Kaffefahrt an. Bei der Einreise nach Israel bei der Allenby-Brücke nahm uns der israelische Reiseleiter in Empfang. Ein türkischer Mitreisender wurde stundenlang von den Israelis ausgequetscht, was zu ca. 2 Stunden Wartezeit für die Busgesellschaft führte. Endlich ging es nach Bethlehem, aber nicht - trotz Protest - in die Geburtskirche sondern in ein sogenanntes christliches Kaufhaus, wo sich die Türen hinter der Busgesellschaft schlossen. Vorher folgte die Warnung, sich ja nicht bei Palästinensern umzusehen, da diese unberechenbar und gefährlich seien. (Vor circa 20 Jahren wurde uns in ähnlicher Situation in Betlehem gesagt, daß die „Palästinenser alle schmutzige Nichtsnutze seien und wir deshalb nur in christlichen Kaufhäusern kaufen könnten“.) Am folgenden Tag stand jedoch merkwürdigerweise der Besuch Betlehems und seiner „gefährlichen Einwohner“ jedem frei, der nicht die Fahrt zum Toten Meer hinzu gebucht hatte.

    Ich wies den israelischen Reiseleiter darauf hin, dass er die Gruppe missbrauche, um letztlich Zwietracht zwischen Christen und Palästinensern zu schüren. Es stellte sich heraus, nachdem ich den Kaufhauszwang entschlüpft war, dass es sich draußen um ausgesprochen nette Menschen handelte, die freilich machtlos mit ansehen müssen, wie ihnen die sogenannte christliche Konkurrenz die Geschäfte wegschnappte.

    4) Wieder zwei Stunden verloren wir bei einer Buspanne auf dem Weg von Petra nach Amman, da der Ersatzbus nicht früher eintraf. Trotz der günstigen Reise sollte man an der technischen Wartung nicht sparen?

    5) Bei dem Besuch einer Moschee in Amman kassierte der jordanische Reiseleiter je 2€, obwohl der Besuch einer Moschee grundsätzlich kostenlos ist, wie ich nachher von unserem türkischen Mitreisenden erfuhr.

    6) Extrem üppig sind die vorgeschlagenen Trinkgelder seitens der Agentur. Pro Person wären es 6 € pro Tag, das macht für 33 Mitreisende bei 7 Tagen unglaubliche 1386 €.

    7) Die zugebuchte Fahrt zum nahegelegenen Toten Meer (ca. 40km) mit 80 € pro Person war reine *******. Wieder Kaffeefahrt und Halt in einem Geschäft mit Produkten aus Meeressalz. Z. B. kein Umweg über Massada, nur eine Aussichtsstelle bei Jericho (natürlich wieder bei befreundeten Händlern) mit Blick auf den Berg der Versuchung. Auch hier sparte man sich die Kosten für die Seilbahn. Beim Rückweg gab es einen kurzen Abstecher, um das Kloster St. Georg in den Bergen zu sehen.

    8) In Jerusalem genoss die Reisegruppe , endlich bei schönem Wetter, den herrlichen Anblick Jerusalems vom Ölberg aus. Da kam eine Dame von der Agentur, um uns zu befragen, ob wir Beschwerden hätten. Dazu war niemand aufgelegt und ich sagte der Dame, dass wir soviel Zeit verloren hätten und Jerusalem kennenlernen wollten. Später dankten mir Mitreisende für die klaren Worte. Ich fügte an, sinnvoller wäre eine nachträgliche schriftlich Bewertung, was ich hiermit nachgeholt habe.

  • 3madelhaus
    Dabei seit: 1564473434402
    Beiträge: 2
    geschrieben 1564497882923

    Hallo,

    Rundreisen mit Berge&Meer. Hat jemand schon Erfahrungen mit der angebotenen Rundreise von Berge&Meer: Tansania&Kenia 19 Tage?

    Wir würden gerne nächstes Jahr im August diese Reise antreten.

    LG Gabi

  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 8799
    geschrieben 1564501219018

    Hallo,

    klick mal hier, dort hat @papnik am 08.06.2012 einen ausführlichen Reisebericht gepostet. :wink:

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • Voxy
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1564669156411

    Hallo zusammen,

    bin am Überlegen im November mit Berge und Meer nach Vietnam und Kambodscha zu fahren.

    Was habt ihr für allgemeine Erfahrungen gemacht bezüglich der Altersstruktur und Stimmung in den Gruppen bei diesem Veranstalter?

    Ich habe mal in China eine Reisegruppe von Berge und Meer getroffen und das schienen alles frustrierte, miesepetrige und nur meckernde Rentner gewesen zu sein (nichts gegen Rentner). Da habe ich nicht so Lust drauf.

    Danke & Gruß

    Voxy

  • katjaworld
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 1012
    geschrieben 1564734761738

    Genau genommen @Voxy, können hier noch so viele ihre Eindrücke posten, deine geplante Rundreise steht und fällt letztendlich mit deiner Reisegruppe. Ich hab in Panama mal eine Reisegruppe von Berge & Meer getroffen. Der Altersdurchschnitt fing so ca. bei 40 Jahren an, aber alle wirkten sehr interessiert an dem Land und berichteten vor allem, dass sie sehr zufrieden mit dieser Reise sind. Ich habe bisher 3 Kleingruppenreisen mit anderen Veranstaltern unternommen, unter anderem auch eine Vietnam-Kambodscha-Rundreise. Von 25 bis 80 (bei der Vietnam-Kambodscha-Rundreise bis knapp 60) war alles dabei. Und alle Reisen waren ein Erlebnis, weil wir insbesondere alle bereit waren, die Macken jedes Einzelnen zu tolerieren. So ist das nun mal, wenn verschiedene Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Erfahrungen aufeinanderprallen. Wir hatten 80-Jährige dabei, vor denen ich aufgrund ihrer geistigen und körperlichen Fitness, ihren Reiseerfahrungen und ihrer menschlichen Kompetenz den Hut gezogen habe und ich habe viel aus den Begegnungen für mich mitgenommen. Wir hatten auch 25-Jährige dabei, die es bis zum Schluss nicht verstanden haben, dass Abfahrt ist, wenn Abfahrt ist und dass man sich in einer Gruppe aufeinander verlassen können muss, damit die Reise für alle zum Erlebnis wird. Ich weiß schon, was du meinst @Voxy, aber wie gesagt, dein Reiseerlebnis fällt mit deiner Reisegruppe und mit der Motivation, die Eigenarten seiner Mitmenschen zuzulassen und zu tolerieren. Ich persönlich würde direkt bei Berge & Meer mal nachfragen, wie so der Altersdurchschnitt gewöhnlicherweise ist. Auch das ist noch keine Garantie für eine gelungene Reise, spiegelt aber zumindest ein wenig das Interesse eines bestimmten Klientels an den Produkten von Berge & Meer wider, wobei es sicher von Land zu Land unterschiedlich sein kann. Aber da hat der Veranstalter sicher einen guten Überblick.

  • Voxy
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1564748898279 , zuletzt editiert von Voxy

    Hallo Katja,

    ja, schon klar. Es ging auch um allgemeine Erfahrungen. In meiner China-Reisegruppe war auch das jüngste Pärchen von Anfang 20 die Stänkerer und das älteste Paar von fast 80 super lieb. Ich denke, ihr wisst, was gemeint ist.

    Manche Reiseveranstalter haben ja aber doch tendenziell ein bestimmtes Klientel. Ehrlich gesagt würde ich z.B. mit Studiosus eher nicht fahren (Ja, ich kenne auch jemanden, der mit denen fährt und sehr nett ist...)

    Ich bezweifle, dass Berge und Meer mir eine hilfreiche Antwort geben wird. Ich hatte an die vor kurzem eine simple Frage gestellt und die haben sich derart dämlich angestellt...

    Freue mich über weitere Erfahrungen.

    Gruß

    Voxy

  • kattha
    Dabei seit: 1564862738506
    Beiträge: 1
    geschrieben 1564863264073

    Hallo Voxy,

    was für ein lustiger Zufall - ich, 23 Jahre alt, habe gestern Kambodscha & Vietnam im November bei Berge & Meer gebucht und googele nun gerade nach Reiseberichten und Erfahrungen und treffe dabei zufällig auf deinen Beitrag. Ich war auch sehr skeptisch, was das Konzept vorgeplante Reise, Reisegruppe und deren Altersdurchschnitt angeht (plane normalerweise alles individuell und selbst). Am Ende haben wir uns dafür entschieden und ich versuche dem Reise einfach positiv und optimistisch entgegen zu sehen. Bin aber auf jeden Fall sehr gespannt, wie es wird und ob wir den Altersdurchschnitt sehr drücken werden! Bekannte von uns waren bereits mit Berge & Meer unterwegs und zufrieden.

    Beste Grüße!

  • Voxy
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1565435913800

    Hallo Kattha,

    welche Reise hast du gebucht und wann?

    Gruß Voxy

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!