• rikeine
    Dabei seit: 1194652800000
    Beiträge: 697
    geschrieben 1210966407000

    hallo,habe schon des öfteren von wilden streunenden hunden in kamari,santorin gelesen. ist das wirklich so schlimm? möchten dieses jahr zwar nach samos(hoffe,das es dort nicht so ist) aber im nächsten jahr wollten wir gern mal nach santorin. die hunde sollen dort angeblich den strand verunreinigen und sehr agressiv sein. wäre schade, wenn das wirklich so ist! :( :(

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1210974695000

    Streundene Hunde und Katzen sind ein Problem in ganz Griechenland- nicht nur auf Santorini.

    Aggressive oder beißende Hunde sind mir (außer den Hütehunden der Ziegenhirten) allerdings noch keine begegnet. Aggression gegen Menschen wäre ihr sicheres Todesurteil. Meist sind die Streuner völlig harmlos und friedfertig und zollen die geringste Aufmerksamkeit mit anhänglicher Dankbarkeit. Deine Sorge ist also völlig unbegründet.

    LG Effi

  • yamwunsen
    Dabei seit: 1209168000000
    Beiträge: 199
    gesperrt
    geschrieben 1210974822000

    siehe meinen beitrag in " was kreucht und fleucht" . mach dich nicht geck

  • Larsik
    Dabei seit: 1200182400000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1211049284000

    Also Hunde und Katzen gibt es wohl auf fast jeder griechischen Insel.

    Manche Hunde sehen sehr gefährlich und bellen auch bedrohlich, aber bisher galt immer "Hunde die bellen, beißen nicht." :)

    Lars

  • rikeine
    Dabei seit: 1194652800000
    Beiträge: 697
    geschrieben 1211256323000

    na, wenn das man stimmt. ich mag hunde gern, nur bei den größeren habe ich ein wenig angst. ich habe halt schon mal von einer hundeplage in kamari gelesen, aber die sollen ja auch in oia sein.aber solange sie nicht bissig sind , ist mir das egal. danke für die antworten, rikeine :D

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1211391821000

    Kanst ganz beruhigt sein, wir waren nun schon viermal auf der Super - Insel SANTORINI und hatten noch kaum je einen Hund gesehen.

    Nur einmal haben 3 Hunde am Strand gespielt die waren richtig lustig, haben niemanden *********.

    Dieses Jahr im Juni sind wir wieder da, auf unserer heiss geliebten Insel

    SANTORINI :D werde dir dann erzählen wieviele Hunde wir gesehen haben.

    Gruss ALICE

  • rikeine
    Dabei seit: 1194652800000
    Beiträge: 697
    geschrieben 1211510272000

    hallo,ich wünsche euch einen traumhaft schönen urlaub auf santorini. und zähl die hunde!!! :laughing: :rofl:

  • ditschi2
    Dabei seit: 1146528000000
    Beiträge: 2296
    geschrieben 1211550426000

    Hi Alice,

    im Juni fliegt ihr nach Santorini???

    Wann denn genau? Ich fliege am 4. aber "nur" für 1 Woche.

    LG Claudia

    Bigamie ist ein Leben mit einem Mann zuviel. Monogamie ist das Selbe. Ein Junggeselle ist ein Mann, der lieber Socken stopft als Mäuler. (Mario Adorf) Ein leerer Topf klappert. Ein leerer Kopf plappert.;)
  • xsbonsai
    Dabei seit: 1224115200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1224195131000

    bin gerade gestern aus santorin wieder gekommen - und es war rein tierschutzmäßig der mit abstand BESCHEIDENSTE urlaub meines lebens!! ich habe noch niemals so viele halb verhungerte, liebe, menschenbezogene hunde gesehen (und im übrigen war keiner davon aggressiv - das passiert wohl eher im winter, wenn es nichts mehr zu ******* gibt) :disappointed: ich finde es unfassbar, dass es in einem mitgliedsland der eu noch so etwas gibt: den sommer über werden die hunde gefüttert, die touristen und tavernenbesitzer kümmern sich - und dann, mitte oktober reist alles ab, entweder heim oder aufs festland, und die hunde sind sich selbst überlassen. irgendwann sind sie dann so hungrig, dass sie die giftköder *******, die von der gemeinde ausgelegt werden - wenn sie nicht vorher erschossen werden... und im nächsten frühjahr kommen alle tavernen- und lädenbesitzer wieder und bringen die jetzt nicht mehr so putzigen junghunde mit und setzen sie aus. und so geht das dann jedes jahr.

  • Kringel
    Dabei seit: 1074038400000
    Beiträge: 246
    geschrieben 1224229529000

    Jepp, das Tierschutzproblem in Griechenland ist mir wohlbekannt. Es gibt zwar Ausnahmen wie z.B. die Rhodos Animal Welfare Society oder das Programm zum Schutz der Caretta Caretta auf Zakynthos, aber meist gehen ähnliche Aktivitäten anderswo leider nicht von den Griechen selbst aus, sondern von "Ausländern", die das Elend nicht mehr mit ansehen können. Da muss sich noch viel tun - aber man sollte als Tourist selbst was unternehmen. Z.B. sich vor Ort nach Tierschutzorganisationen erkundingen und was spenden. Oder sich vor Ort bzw. brieflich nach dem Urlaub der der Gemeindeverwaltung beschweren - aber nicht darüber, dass die Tiere den Strand verunreinigen oder so, sonst werden sie vermutlich erst recht vergiftet...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!