• kama1724
    Dabei seit: 1213315200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1272702644000

    Hallo zusammen,

    wir wollen im Juli/ August für 3 Wochen einen Strandurlaub machen. Hauptsächlich Erholung pur, schnorcheln, tauchen, evtl. mal einen kleinen Ausflug in eine Stadt etc.

    Wir schwanken zur Zeit zwischen den Malediven und Mauritius...kann mir jemand hilfrecihe Tipps geben, vor allem bezüglich Schönheit der Strände, Standarts der Hotels, Essen, Unterhaltskosten usw.

    Lieben Dank schon mal für Eure Antworten

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1272714200000

    Nur ein Tipp, in diesem Forum bist Du besser aufgehoben ;) . Es gibt auch bereits einige Threads zu dem Thema, vielleicht mal mit der Suchfunktion schauen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • julel
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1272745113000

    Malediven sind super was Strandurlaub und Tauchen/Schnorcheln angeht! Absolute Empfehlung meinerseits!

    Hotels gibt es in allen möglichen Kategorien. Bei 3 Wochen könnte ich mir allerdings vorstellen, dass es etwas langweilig werden könnte auf nur einer Insel zu sein, denn die möglichen Ausflüge sind zum einen die Hauptstadt Malé und evtl. noch den Besuch einer einheimischen Insel, sonst kann man außer Tauchen/Schnorcheln, sonstigem Sport und Strandliegen nicht viel tun.

    Weitere Infos sind sicherlich im Malediven Forum zu finden.

    Viele Grüße

    Jule

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1272747656000

    ich war bereits in beiden destinationen.

    und obwohl ich auf mru geheiratet habe und aus diesem grund schon ein besonderes gefühl damit verbinde, haben mich die malediven nachhaltiger beeindruckt.

    wir waren dort (malediven, insel dhiggiri) auch 3 wochen.

     

    zum schnorcheln und erkunden der unterwasserwelt sind die malediven perfekt.

    wir haben uns in der zeit nicht einmal gelangweilt. obwohl unsere insel sehr klein war und in 10 minuten umrundet.

    trotzdem gab die unterwasserwelt so viel her, dass man immmer beschäftigt war.

    ein besuch auf die schwesterinsel und einer einheimischen insel rundeten die abwechslung ein wenig ab.

    es ist super toll, die ausrüstung anzulegen und los zu schnorcheln. wir hatten einen wasserbungalow.

     

    mru war auch toll. eine richtig grüne insel,  die wirklich vieles bietet.

    aber letzendlich ist es nicht viel anders, als viele andere urlaubsdestinationen (dom.rep., venezuela, mexiko, barbados, um nur mal ein paar zu nennen, die wir besucht haben)

    mru wird nur einfach teuer verkauft.

    die schnorchelwelt dort fand ich nicht so pralle. wir waren an der westküste und mußten extra schnorchelausflüge buchen, um was zu sehen.

     

    auf den malediven hat man das vor der haustür.

     

    wir haben damals wert drauf gelegt, dass die malediven insel "richtigen" ai anbietet.

    also hatten wir - außer der minibar auf dem zimmer - wirklich alles ai.

    das belastet die nebenkosten nicht so und ist auch wirklich ratsam, da man ja nicht von der insel weg kommt.

     

    noch fragen? gerne. nur zu.

     

     

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1272817361000

    Hallo

    Lexilexi schreibt: ... aber letztendlich ist es nicht viel anders, als viele andere urlaubsdestinationen (dom.rep., venezuela, mexiko, barbados, um nur mal ein paar zu nennen, die wir besucht haben) ...

    Das sehe ich schon etwas anders. Vorausgesetzt, man interessiert sich nicht nur für das Hotel und um das Hotel herum, unterscheiden sich diese Länder in jeder Beziehung wie Tag und Nacht. Zugegeben, wenn man allerdings nur an einem Strandurlaub interessiert ist, spielt es außer den Kosten wirklich keine Rolle welches Land man bevorzugt.

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1272830856000

    @pesche

    das war mein persönlicher eindruck.

    natürlich muß der nicht mit deiner meinung überein stimmen.

     

    dann schreib doch bitte, welche unterschiede du heraus gefunden hast bzw. welche vorzüge entweder die eine oder die anderen destination hat.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1272899482000

    @Lexilexi

    Also ich habe nach intensiven Studium vor Ort herausgefunden, dass man nicht in allen von dir erwähnten Ländern die gleiche Muttersprache spricht und die Eingeborenen eine gewisse Mühe bekunden meinen gepflegten Berner Dialekt zu verstehen, geschweige denn zu erlernen. Gilt aber auch für meine Landsleute in der Schweiz! :shock1:

     

    Um aber auf deine Frage zurückgekommen, verweise ich auf Wikipedia. Die Unterschiede betreffend Landschaft, Kultur, Transportmöglichkeiten, die Lebensweise der einheimischen Bevölkerung, hautnah miterlebt und nicht zuletzt die Köstlichkeiten von Speis & Trank machen jedes Land rund um die Kugel einmalig und faszinieren mich, soweit ich es schon mal bereist habe, immer wieder aufs neue. Meine individuellen Eindrücke und die unterschiedlichsten Erlebnisse würden locker mehrere Bücher füllen. Ob es allerdings interessiert, sei dahin gestellt. Deshalb lassen wir es. Abschließend nur noch etwas aus meiner Erfahrungskiste:

    Länder und Destinationen, die von vielen Besuchern vorwiegend negativ bewertet wurden, entpuppten sich immer wieder als wirklich lohnenswerte Ziele, vorausgesetzt man ist echt an Land und Leuten interessiert und man passt sich den Landesgepflogenheiten an!

    Und noch etwas: Wenn eine Reisefachfrau oder ein Reisefachmann von Geheimtipps spricht, die von den großen Touristenmassen noch nicht entdeckt wurden, trifft man dort mit Sicherheit auf unzählige Landsleute und hin und wieder sogar auf den Nachbarn aus heimatlichen Gefilden!! ;)

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1272916262000

    @pesche

    herzlichen dank für den beitrag.

    aber bei allem respekt. wirklich substanz kann ich da im hinblick auf die frage des threads nicht wirklich erkennen.

    in der schule hätte unter deinem - wirklich sehr schönen- aufsatz gestanden:

    thema verfehlt. 6, setzen.

     

    es mag ja sein, dass man heutzutage wikipedia bemühen kann (wo, by the way, wirklich jeder "hansel" einen beitrag einstellen kann, der nicht unbedingt immer der wahrheit entsprechen muß), um infos zu allen möglichen themen eruieren kann.

     

    es ist auch seh vorbildlich, dass du dich in jeder urlaubsdestination mit der kultur, flora und fauna des landes beschäftigst.

    solltest du mal eine frage in der art einstellen, dann werden wir diesbezüglich bestimmt auch rücksicht darauf nehmen.

     

    es hilft aber der to nicht wirklich.

     

    was ich nicht wirklich verstehen kann:

    jemand stellt eine frage.

    ein anderer antwortet aus seiner persönlichen sicht.

    ein wieder anderer kritisiert das eben geschriebene in einer destruktiven art, ohne aus eigener erfahrung was zum thema beitragen zu können.

     

    wo soll das hin führen?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1272980767000

    Um mal wieder zum Thema zurückzukommen:

    Liebe/r Kama,

    bedenkt bitte auch das Wetter in eurer Reisezeit.

    Für die Malediven heißt das Regenzeit und für Mauritius Winter...sprich da ist es nicht übermäßig warm inkl. Regen.

    Es ist im Juli/August nicht so einfach geeignete Fernreiseziele zu finden...aber es ist nicht unmöglich. Ich war beispielsweise im Juli mal in der Dom.Rep., in Kenia (wobei Kenia grenzwertig sein kann von der Temperatur und vom Regen) und in SO-Asien...fast alles, was dort Ostküste ist, kann mal relativ trocken bereisen (Thailand, Vietnam, Malaysia...Ostküste Malaysias = ideale Reisezeit im Juli/August).

    Grade, wenn man 3 Wochen Malediven plant und es dann womöglich 10 od. 15 Tage regnet, dann wirds da sicherlich langweilig...soll aber auch nicht heißen, dass man nicht auf Glück mit dem Wetter haben kann.

    Jedenfalls solltet ihr das Wetter bzw. die Regenzeiten mitbedenken!

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • Kimyylein
    Dabei seit: 1435104000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1436556261000

    Hallo zusammen,

    ich benötige mal hilfe. Ich will gerne mal an einen traumhaften Strand.. ich liebe Strand und Meer, mehr brauche ich eigentlich nicht..

    Nun waren unsere letzten 2 Urlaub Schnäppchen nach Ägypten und in die Türkei. Leider, hatten wir beides mal pech mit dem Strand und wir lagen nur am Pool.

    Nun bin ich dabei meinen Freund zu überreden. Er hasst es zu fliegen und die Vorstellung dass er über 10 Stunden fliegen soll ist für ihn grausam.

    Aber er gibt langsam nach, aber durch mein ganzes recherchieren bin ich nun unsicher und verwirrt.

    Mauritius oder Malediven??

    Mauritius fliegt man ca. 12 Stunden und ist günstiger, optimal September - November?

    Malediven Flugzeit ca. 10 Stunden + Wassertransport? optimal im Januar - Februar

    Mein Freund brauch zumindestens die Möglichkeit des Volleyball spielen, habe ich die falsche vorstellung davon wenn ich sage dass es auf Mauritius unwahrscheinlich ist?

    Ich werde mich mal an Reiseberichte und alles weitere hier im Forum begeben, aber vielleicht hat der ein oder andere ja einen entscheidenen Hinweis für uns.

     

    Hier mal der link zum restlichen Teil: http://www.holidaycheck.de/thema-Mauritius+oder+Malediven-id_512070.html#forumPostAnchor5268339

     

    Hilfe und tipps, gerne wie gewünscht hier :-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!