• Kerstinxx
    Dabei seit: 1256515200000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1320928620000

    ...ich frag einfach mal. Wir überlegen nämlich gerade....Müssen....der Arbeitgeber will es so...und die Ferienzeiten ebenfalls....unseren Urlaub im Juli oder August nehmen. Auf der Suche nach einem Urlaubsziel sind wir...nein, mein Mann brachte den Vorschlag, auf Sri Lanka gekommen.

     

    Also Neulinge - und die haben immer viele Fragen. Durch das Forum lese ich mich auch noch, finde sicher auch noch Anregungen, aber ich würde mich freuen, wenn Ihr mir hier auch schon ein paar Tipps geben könnt.

    1. Sri Lanka im Juli/August ja oder eher nein (Wetter usw.)

    2. Welche Gegend/welcher Strand ist zu empfehlen?

    3. Welches Hotel (nicht das einfachste, aber 5 Sterne sind leider auch nix für unseren Geldbeutel?

    4. Worauf sollte man unbedingt achten?

    5. Wo habt Ihr Euch am wohlsten gefühlt (welches Hotel, was war da so besonders? usw. usw.)

    6....... da fällt mir sicher noch etwas ein.....demnächst...

     

     

    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten und ein schönes Wochenende, wenn es so weit ist.

     

    Kerstin

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1320929577000

    1. Eher nein, es ist Monsun Season, also Regenzeit

    2. Die Gegend um Unawatuna, zu dieser Jahreszeit ist dort noch am ehesten das Baden im Meer möglich.

    3. Es gibt dort 'eh nur einfachere Unterkünfte.

    4. Für Juli/August ein anderes Reiseziel in Asien suchen, die Inseln im Golf von Thailand, Ostküste Malaysia oder Bali.

    5. Taj Exotica und Saman Villas bei Bentota, aber off topic.

    6. Mir fällt sonst nix dazu ein ;)

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Backpacker0908
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 1024
    geschrieben 1320989892000

    Hi,

     

    1. Jein, du kannst Glueck haben aber auch Pech. Wenn du es so wie wir riskieren willst - go for it!

    2. Ich fand Unawatuna am besten/schoensten.

    3. Wir waren in Unawatuna im Hotel Thambapanni Retreat. Fanden es total schoen und erholsam. Wir hatten ein grosses Zimmer mit Balkon fuer 85 US/night inc. Fruehstueck. Zimmer gibts aber schon ab 55 US/night.

    4. Auf die hohen Hotel und Taxi Preise! Wir waren ueberrascht, zum Glueck hatten wir aber einen Fahrer fuer 7 Tage.

    5. Unawatuna wegen der relaxten Atmosphaere und eines der besten Seafood Gerichte die ich je gegessen habe. OMmm diese JUMBO PRAWNS *lecker*. Restaurant tip geb ich gerne weiter, hab den Namen gerade nicht parat.

     

    Noch ein tip: Fuer einen reinen Badeurlaub wuerde ich nicht nach Sri Lanka fliegen, dafuer find ich die Straende und das drumherum nicht halb so schoen wie z.B in Thailand, Malaysia oder Phillippinen.

    *
  • Kerstinxx
    Dabei seit: 1256515200000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1321016661000

    Aaaaha! Okay, vielen Dank Euch Beiden schon mal. Thailand waren wir bereits (Phuket und Koh Samui) und hatten Phuket eigentlich wieder im "Auge" (Kata Beach), aber ...da wir (auf Grund der Chef-Vorschriften...ich darf nur im Juli/August, obwohl ich eigentlich lieber im Oktober Urlaub machen wollte....aber da will er gerade) im Juli/August Urlaub machen müssen, hatten wir gedacht...Sri Lanka....mal rumhorchen. Malaysia (Langkawi) waren wir vor 3 Wochen noch...traumhaft...könnte gleich wieder hin, aber nicht gleich im nächsten Jahr wieder. Es gibt noch so viel zu sehen auf der Welt und man weiß ja nie, was einen erwischt, obs Geld reicht oder sonst irgenwelche Hindernisse auftreten. Also Juli/August eher dann noch nicht Sri Lanka....so wie Ihr es beschreibt. Hm....Philippinen wäre natürlich auch interessant. Da muss ich mal mit meinem Mann reden, was der dazu meint. Und da ist es regentechnisch besser? Ich meine mal auf Langkawi hatten wir auch unseren täglichen Regenschauer so gegen 16 oder 17 Uhr...aber das war nach ner Stunde vorbei...dann schien die Sonne wieder....bevor sie kurz darauf unterging. Das hat nicht weiter gestört....also der Regen. Auch auf Koh Samui und Phuket hatten wir diverse Regenschauerchen, aber das ist kein Problem. Nur, wenn es tagelang "schauert", dann wäre mir das Geld für den Urlaub doch zu schade.  Also mit ein zwei Stunden Regen am Tag könnte ich schon leben, kein Problem. Thailand war - wie gesagt - unser eigentliches Ziel, aber bei den derzeitigen Problemen, die dort sind...ich weiß nicht, ob das dann noch so eine gute Idee ist. Und wo wäre Thailand dann im Juli und August denn mit wenig Regen ideal? Habt Ihr Ideen, Vorschläge? Wir haben uns noch nicht so richtig festgelegt, lassen uns gern noch "bekehren". Freue mich auf weitere Vorschläge und Antworten.

     

    Danke!

     

     

    Kerstin

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1321017299000

    Dann hattest Du mit Langkawi und Phuket in der Regenzeit mit nur kurzen Regenschauern eben Glück, es kann auch tagelang am Stück regnen.

    Malaysia hat mit Langkawi nicht nur eine Westküste sondern auch eine Ostküste, die wettermässig im Juli August sicher besser passt, mit recht schönen Badezielen.

    In Thailand hatte ich bereits die Inseln im Golf, Ko Samui, Phangan und Tao erwähnt. Im Juli/August natürlich nicht um den Low-Season Preis wie beispielsweise Phuket zu buchen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Sachsenbub
    Dabei seit: 1181865600000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1321202610000

    Im April 2012 ist Sri Lanka geplant.Welche Verpflegung ist angebracht?(AI,HP,F).Wie sind die allgemeinen Preise , wenn ich nur mit Frühstück buche.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1321207933000

    Welche Verpflegung buchen ist abhängig von der Lage des Hotels, wenn rundum keine Restaurants und Kneipen sind ist HP, VP oder AI sicher angesagt.

    Allgemeine Preise für nur Frühstuck ist einzig von der Wahl und Klasse des Hotels abhängig. Die Range startet bei etwa € 25 p.P./Tag bis € 150 und mehr.

    Essen gehen in Local Restaurants ist ähnlich günstig wie in Thailand, Malaysia etc.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Schicken84
    Dabei seit: 1216598400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1322221861000

    Hallo liebe Leute,

     

    nächstes Jahr wollen wir für 9 Nächte Sri Lanka bereisen. Flüge sind gebucht, sonst bislang aber noch nichts...

     

    Nun sind wir gerade dabei, den Reiseverlauf zu planen.

     

    Angedacht ist eine Mietwagentour mit Fahrer. Strandurlaub brauchen wir in diesem Zeitraum nicht, da es anschließend noch für ein paar Tage auf die Malediven geht.

     

    Ist folgende Tour so sinnvoll aufgebaut? Wir wollen schon viel sehen, möchten aber auch nicht auf der Flucht sein...

     

    1. Ankunft am Flughafen, Fahrt nach Sigiriya: 4 Nächte im Vil Uyana

     Während des Aufenthaltes dort:

     1 Tag Anuradhapura plus evtl. Mihintale (wahrscheinlich zu viel??!)

     1 Tag Polonnaruwa plus Minneriya National Park

     1 Tag Felsenfestung Sigiriya plus Höhlentempel Dambulla

     

    2. Weiterfahrt nach Kandy, zwei Nächte Kandy (Earls Regency oder Amaya Hills)

    Während des Aufenthaltes dort:

    Sri Dalada Maligawa, Kandy See, Botanischer Garten Peradeniya

    evtl. Knuckels Range (Wandern)

     

     

    3. Weiterfahrt nach Nuwara Eliya, zwei Nächte dort (Jetwing St. Andrews oder etwas entfernt Tea Factory)

    Geplant dort: Der Ort selbst, Pedro Tea Estate, Wanderung Horton Plains (inkl. World's End)

    evtl. Ausflug nach Ella oder Adam's Peak

     

    4. Fahrt nach Negombo, da am nächsten Morgen schon sehr zeitig der Weiterflug ist...

     

    Was sagen die Sri Lanka-Kenner dazu? So durchführbar?

     

    Wir hätten auch gerne den Yala National Park (als Ersatz deshalb der Minneriya National Park) sowie Galle gesehen (oder zumindest eines der beiden), aber ich denke, dass dies zu stressig wird?!

     

    Freue mich sehr über alle Meinungen, Anregungen sowie Tipps.

     

    LG

    Tobias

  • abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1322223399000

    Das ist schon ein sehr straffes Programm. Die Entfernungen auf Sri Lanka sind zwar nicht groß, aber durch den Zustand der Strassen dauert es oft ganz schön lange von einem Ort zum anderen zu kommen.

     

    Anuradhapura alleine wäre schon gut für drei oder vier Tage. Mihintale ist ne ordentliche Wanderung für sich. Polonnaruwa und Nationalpark an einem Tag ist auch heftig und meiner Meinung nach nicht durchführbar.

     

    Wenn Du nach dieser Rundreise zwei Wochen auf den Malediven hast, dann könnte es ein Urlaub sein. Einer von vielen. Spektakulär nur duch die Erschöpfung, aber nicht wegen der beeindruckenden Erlebnisse und Eindrücke.

    Was vom Land gesehen und auch was davon gehabt hast Du noch lange nicht. So kannst Du höchstens abhaken, wo Du überall warst. Das Leben und die Menschen dort, die Stimmung, das Licht, die Ausstrahlung der antiken Stätten etc. kannst Du so nicht aufnehmen und das wäre schade, sowohl für das Land als auch die Urlaubszeit und das Geld.

     

    Schade, dass ihr die Flüge schon gebucht habt ohne vorher Informationen einzuholen. 14 Tage insgesamt (lt Signatur) ist viel zu kurz. Und so verpasst Ihr z.B. das buddhistische Neujahrsfest am 13./14. April, mit vielen Knallern Böllern, Feuerwerk, Spiel Spass und besonderem Essen.

  • Schicken84
    Dabei seit: 1216598400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1322239327000

    Danke für deine Einschätzung.

     

    Wahrscheinlich werden wir dann auf den Nationalpark (und noch eher auf Mihintale) verzichten. Aber das kann man ja noch vor Ort entscheiden...

     

    Deine Vorstellung vom Reisen gefällt mir. Dennoch gibt es zwischen dieser und dem Abhaken von Highlights, so wie du es mir indirekt unterstellst, eine recht breite Zone, in der ich mich zu befinden glaube. Dies fand ich, genau wie deine Aussage, ohne Vorinformationen gebucht zu haben, ein wenig unpassend, aber nunja. Jeder wie er meint.

     

    Trotzdem noch einmal vielen Dank für deine Mühe und die ausführliche Antwort.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!