• Nicky901102
    Dabei seit: 1147737600000
    Beiträge: 135
    geschrieben 1151326462000

    Hallo!

    Es ist doch klar, dass man Bedenken hat und man fragt sich natürlich, ob es eine Bomben-Explosion war!?

    Ich habe auch schon darüber nach gedacht zu stornieren. Wir fliegen auch mit unserer 17 Monate alten Tochter dorthin. Zwar erst im Oktober aber man hat immer ein schlechtes Gefühl dabei. Mal abwarten was noch so geschrieben wird.

  • Flo21
    Dabei seit: 1151107200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1151334946000

    Das Thema scheint vom Tisch. ;)

    In der Türkei heisst es es war ein Unfall.

    Ein gaskanister eines Imbißstandes sei Explodiert.

    Die Deutschen Medien haben das Thema schon abgeschlossen.

    Im mom. ist ein Toter Bär das Hauptgesprächsthema.

    Also können wir alle wieder beruhigt sein. ;)

    liebe Grüße

  • izmirli
    Dabei seit: 1133827200000
    Beiträge: 236
    geschrieben 1151335163000

    hey mal keine hektik :shock1:

    es war "nur" eine Gasflasche ::(( ( 4Tote :3Turis;Ukrainer ,Norweger ,? und ein Türke (in ) 25 Verletzte .

    In einem Restaurant am Manavgatfluß soll in einem Restaurant eine Gasflasche explodiert sein.

    Ich finde kein Grund eine reise zu stornieren DAS kann einem in der Türkei überall passieren ,leider

    izmirli

  • Flo21
    Dabei seit: 1151107200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1151335363000

    Edit. Doppelpost :question: :shock1:

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12682
    geschrieben 1151336856000

    @ izmirli

    hast du nicht mal ein Foto von einer Gasflasche mit dem Grill darauf?

    Kennst du doch, gelle? ;)

    PS

    Gasgrill explodiert im Imbiss, aber in Deutschland.

    Fährt jetzt keiner mehr dorthin?

    Manche übertreiben wirklich

    http://rhein-zeitung.de/on/06/02/21/rlp/t/rzo223025.html

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • izmirli
    Dabei seit: 1133827200000
    Beiträge: 236
    geschrieben 1151337408000

    :laughing: :rofl: :rofl:

    sorry aber damit kann ich im moment nicht dienen.

    izmirli

  • puffel
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1151413987000

    In den Nachrichten habe ich heute gehört, daß es doch ein Anschlag war!

    Neid muss man sich hart erarbeiten!
  • Flo21
    Dabei seit: 1151107200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1151422946000

    @'puffel' sagte:

    In den Nachrichten habe ich heute gehört, daß es doch ein Anschlag war!

    Woher hast du diese Informtion ??

    Ich habe alle Quellen abgesucht

    Ja sogar die Bild weiss nix und die haben bekanntlich mit den Toten gesprochen. ;)

  • Julikind
    Dabei seit: 1146441600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1151423170000

    Habe auch gerade im Internet gelesen, das sich eine radikale Kurdengruppe die "Freiheitsfalken Kurdistans (TAK)" zum Anschlag vom Sonntag bekannt habe.

    Ein anonyme Anrufer habe im Namen der TAK die Urlauber aufgefordert, die Türkei zu verlassen. Die Anschläge würden weitergehen, wenn der türkische Staat seine Kurdenpolitik nicht ändere.

    Die TAK hat bereits im vergangenen Jahr Anschläge auf Touristen verübt.

    Es soll Aufnahmen von Überwachungskameras am Explosionsort geben, auf denen drei Verdächtige eine Plastiktüte in einen Mülleimer werfen. Zwanzig Minuten später habe sich die Explosion ereignet.

    Die TAK versteckt ihre Sprengsätze häufig in Mülltonnen. Die Bomben werden dann per Telefon gezündet.

    PS: Das Auswätige Amt schreibt:

    Schon in der Vergangenheit kam es mehrfach zu Sprengstoffanschlägen u.a. in Istanbul, Cesme bei Izmir und Kusadasi an der Ägäisküste südlich von Izmir. In jüngster Vergangenheit häufen sich gewaltätige Zwischenfälle. Sie signalisieren eine weiterhin angespannte Sicherheitslage im gesamten Land, einschließlich der touristischen Zentren. Eine terroristische Gruppierung hat Anschläge auch auf Touristenzentren angedroht.

    Die Sicherheitsvorkehrungen sind im ganzen Land auf hohem Niveau.

    Dennoch können weitere Vorfälle, insbesondere in Großstädten und Touristenzentren, nicht ausgeschlossen werden.

    Reisenden in der Türkei wird daher besondere Vorsicht empfohlen.

    Na super und wir fliegen am Sonntag los. :?

  • izmirli
    Dabei seit: 1133827200000
    Beiträge: 236
    geschrieben 1151424752000

    Extremisten warnen Türkei-Urlauber: Anschläge in Badeorten werden weitergehen

    * Kurdengruppe bekennt sich zu Explosion in Antalya

    * Sprengsätze werden häufig in Mülltonnen versteckt

    Militante Kurden haben sich zu einer Explosion im türkischen Ferienort Antalya bekannt, bei der drei ausländische Touristen und ein Kellner ums Leben gekommen sind. Die Explosion sei eine Warnung vor Reisen in die Türkei, erklärten die Freiheitsfalken Kurdistans in einem Anruf bei der prokurdischen Nachrichtenagentur Firat. Das Büro des Gouverneurs von Antalya wies das Bekenntnis zurück und erklärte, in dem betroffenen Restaurant sei lediglich ein Gasbehälter explodiert.

    Die Zeitung "Vatan" berichtete indes, Aufnahmen einer Sicherheitskamera widerlegten die offizielle Darstellung. Auf dem Video sei zu sehen, wie eine Person rund 20 Minuten vor der Explosion ein Paket in einem Abfallkübel nahe dem Restaurant verstecke. "Vatan" veröffentlichte allerdings keine Fotos, die diese Darstellung belegen könnten.

    Das Restaurant, vor dem sich die Detonation ereignete, befindet sich in der Nähe eines Wasserfalls im bei Touristen beliebten Viertel Manavgat. Die türkischen Behörden sind mit Informationen über mögliche Anschläge in der Hochsaison oft zurückhaltend.

    Nach einem Bombenanschlag in Istanbul am 15. Juni mahnte der dortige Polizeichef Medienvertreter, den Vorfall nicht zu "übertreiben, weil die Touristensaison beginnt". Bei den Todesopfern handelte es sich nach Behördenangaben um einen Russen, einen Norweger, einen Ungarn und einen türkischen Kellner.

    Die Freiheitsfalken Kurdistans haben sich bereits zu mehreren Sabotageakten, Bränden und Explosionen bekannt. Die Behörden wiesen diese Angaben jeweils entweder zurück oder konnten sie nicht bestätigen. Auch den Großbrand im Frachtbereich des Istanbuler Flughafens im Mai will die Gruppierung ausgelöst haben. Die Behörden nannten dafür bislang keine Ursache.

    (apa/red)

    http://www.networld.at/index.html?/articles/0626/15/144206.shtml

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!