RIU zieht sich komplett aus Tunesien zurück

Beiträge 6 | Aufrufe 7439
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 12072
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1452684499000

    Ausriss aus einer Onlinemeldung der FVW

    ".....

    Mit dem Rückzug aus Tunesien zieht Riu Konsequenzen aus dem Anschlag auf ein Riu-Hotel Ende Juni vergangenen Jahres in Sousse. Bei der Attacke auf das Imperial Marhaba waren 38 Menschen getötet sowie zahlreiche weitere teilweise schwer verletzt worden.

    Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, hieß es von Seiten des Unternehmens. Alle Argumente seien sorgfältig abgewogen worden. Vorerst sehe man jedoch keine Alternative zu der Entscheidung, alle Management-Verträge zu beenden. Riu war seit 1999 in Tunesien engagiert...."

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • waldfee1977
    Dabei seit: 1200268800000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1461180904000

    Ich kann das auf der einen Seite verstehen, aber auf der anderen Seite auch wieder nicht. Sicher steht der Name RIU seit dem letzten Jahr in Tuniesen im zusammenhang mit der grausamen Tat, jedoch kann ich ein großes Unternehmen wie die RIU-Kette nicht verstehen das Sie zwar die Lage im Land bedauern, aber durch die schlißeung der gesammten Häuser in Tunesien; und die damit verbundene Arbeitslosigkeit der bis dahin beschäftigeten Tunesier; die Notlage noch anfeuern. 

    Ich fände es schade, wenn die gesammte Kette das Land aufgeben würde. Aber sicher stehe ich da mit meiner Meinung alleine auf weiter Flur. Das ist so als wenn man einem Menschen der unsicher auf den Beinen steht den Stock weg reißt und wenn er fällt es bedauert, aber nicht hilft.

    LG

    Eure Waldfee

    Muss man alles mal gesehen haben *grins*
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1248
    geschrieben 1461185130000

    Sie sind aber auch keine Samariter sondern ein Geschäftsbetrieb mit -zig Angestellten .

    Es muss Geld verdient werden .

    Ich gehe mit dir bis ans Ende der Welt. Und dann.......schubse ich dich.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 2841
    geschrieben 1461188647000

    Stimmt. Wie in jedem Unternehmen. Sonst sind am Ende noch viel mehr Menschen arbeitslos.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • waldfee1977
    Dabei seit: 1200268800000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1461607066000

    Deswegen sagte ich ja das ich die Kette auf der einen Seite verstehen kann, und auf der anderen Seite auch wieder nicht. Das eine ist das Wirtschaftliche denken, das andere das Menschliche. Ich weis das menschlichkeit nichts in der Geschäfstwelt zu tun hat. War halt nur meine ansicht.

    Muss man alles mal gesehen haben *grins*
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • DirkMail
    Dabei seit: 1334620800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1477157564000

    ja genau, darum versuch ich so gut es geht diese ausländischen Ketten zu meiden. Deren politik mag ich nicht unterstürzen. 

    Ich buch Tunisair, ich buch das Auto von einer tunesichen Agentur und ich buch nur noch tunesische Hotels.

    Muß jeder selber wissen, aber ich wühl mich so besser...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!