• KAISA1205
    Dabei seit: 1278201600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1278254268000

    nen schönen guten tag.....

     

    ich habe vor, dass ich 2011 eine rundreise per mietwagen durch die usa mache.. west oder ost.. noch keine ahnung ... aber wahrscheinlich west....

    da ich aber überhaupt keine ahnung von reiseanbietern bzw welche mietwagen kategorie sollte man sich für 2 personen nehmen damit es auch gemütlich wird..

     

    vielleicht kennt jemand von euch einen reiseanbieter der auch wirklich gut ist.. dass ich mir eine reise selbst zusammenstelle, für das bin ich sicher noch zu usa unerfahren...

     

    vielen dank

    kaisa

     

     

  • andreas0401
    Dabei seit: 1190505600000
    Beiträge: 359
    geschrieben 1278262792000

    Unseren letzten Mietwagen hatte ich über Meiers Weltreisen gebucht. Die Mietwagenfirma war National. Dort hatten wir einen SUV gebucht.

    Ich würde auf jeden Fall wieder einen SUV nehmen.

    Wir hatten auch schon bei Alamo und bei Dollar Autos gemietet. Dort gab es auch keine Probleme.

     

     

  • KAISA1205
    Dabei seit: 1278201600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1278365184000

    vielen dank andreas

     

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1257
    geschrieben 1278465820000

    Hi!

    Bis 2011 ist es doch noch sooo lange hin, da kannst du locker noch zur Expertin werden.

    Den Reiz der USA macht für mich insbesondere aus, dass man recht frei ist in seiner Entscheidung, wann man wo bleibt. Außer in bestimmten Zeiten an bestimmten Orten, an die alle wollen (z. B. im Indian Summer im Nord-Osten oder im Sommer in den Nationalparks im Süd-Westen) muss man sich auch keine übermäßigen Sorgen machen, ob man noch ein Hotelzimmer findet.

    Insofern finde ich es nicht wirklich nötig sich von einem Reiseanbieter eine Tour zusammenstellen zu lassen. Touren aus Reisekatalogen sind aber auch ganz gut um zu sehen, was man in welcher Reihgenfolge gut miteinander verbinden kann.

    Hast du denn schon eine etwas konkretere Vorstellung, welchen Teil der USA du unsicher machen willst? Mit einem guten Reiseführer und einschlägigen Internet-Foren kann man eine USA-Reise locker selbst vorbereiten. Dazu möchte ich dir gerne Mut machen.

    Zum Mietwagen muss man wissen, dass über Alamo, National und wohl auch Dollar die beliebten SUVs recht günstig angeboten werden. Meine erste USA-Reise haben wir in der kleinsten Mietwagenklasse allerdings auch bequem hinbekommen. Wichtig ist dazu auch zu schauen, ob man zu zweit fährt oder allein, weil man dann ein anderes Versicherungspaket wählt. Bist du schon 25 Jahre alt? Falls du jünger bist, kostet´s Zuschläge. Wenn man unter 21 Jahre alt ist, findet man wohl nur schwer einen Vermieter und es wird richtig teuer (kann sein, dass das jetzt nicht ganz korrekt wiedergegeben ist, habe das Alter halt schon hinter mir). Das alles ist aber in Reisekatalogen ziemlich gut beschrieben (z. B. Dertour).

    Viel Spaß beim Planen!

    Inge

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1278508859000

    Ich kann mich nur anschließen, bei so langer Vorlaufzeit hast du noch viele Möglichkeiten dich hier und in den aktuellen Reisekatalogen zu informieren, deine Wünsche und Prioritäten zusammenzufassen und deine Reise ganz individuell zu planen. Du findest doch hier schon so viele Tourenvorschläge, mit verschiedenen Meinungen, Tipps und wertvollen Hinweisen. Gerade der Westen USA ist enfach für die individulle Plaung m.M.n. ideal und einfach zu machen. Wir waren 2 x für knapp 3 Wochen im Westen und würden uns immer wieder für ein selbst geplante Reise entscheiden. Flug buchen, Hotels/Motels evtl. vorbuchen, auf jeden Fall in den N.P. und am Ankunftstag, dann das Auto von hier aus buchen - alleine schon wegen der Versicherung (da mußt du vergleichem Hertz, Alamo ect.) und dann kann es los gehen.

    Schreib doch mal etwas mehr von dem was dich interessiert, N.P., Großstädte, wieviel Tage hast du vor Ort zur Verfügung und nicht zuletzt an welche Reisezeit hast du gedacht. Du wirst sehen, du bekommst hier ganz viele Infos und kannst einfach immer wieder fragen, bis deine Tour für dich paßt und du bei der Planung ein gutes Gefühl hast.

    Vielleicht holst du dir im RB mal einen aktuellen USA Rundrreisekatalog z.B. Meiers, DERtour, ADAC oder ähnliche, dort findest du sehr viele Vorschläge für die verschiedenen Touren mit Entfernungen und Zeitabgaben, dann ist es leichter erst einmal einen Anfang zu finden :D Solltest du ADAC Mitglied sein, kannst du dir dort online ein Tourset erstellen lassen und bekommst dort auch Empfehlungen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Diller72
    Dabei seit: 1272585600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1279195559000

    Hallo KAISA1205,

     

    nutze doch, wie schon beschrieben, die Vorschläge zur Orientierung. Was mich persönlich immer stört, sind bei den schon vorgefertigten Mietwagenrundreisen die oft sehr grossen Tagesetappen, in denen es nur darum geht von A nach B zu kommen. Da hat man nie wirklich Zeit etwas anzugucken.

     

    Sollest Du dich für den Osten, speziell Neuengland entscheiden, melde Dich doch per PN, da kenn ich mich recht gut aus.

    Viel Spass bei der Planung wünscht,

    André

    How far can you go?
  • isi24883
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1279225886000

    Hey!

    Wir haben unseren Mietwagen über den ADAC aus Deutschland gebucht. Das war echt günstig und supereinfach! Am Hertz-Schalter (das war der direkte Autoanbieter des ADAC) war auch echt nicht viel los und somit waren wir ganz schnell "abgefertigt" und im Auto unterwegs. Bei Alamo und anderen amerikanischen Autovermietern waren richtig lange Schlangen!!

    Bei der Vorlage eurer ADAC-Mietgliedkarte bekommt ihr auch noch richtig viele Vergünstigungen bei Motels, Veranstaltungen und Vergnügungsparks. Die Mitgliedschaft lohnte sich für uns wirklich. Wir sind eigentlich sogar nur deshalb beim ADAC eingetreten.

     

    Viele Grüße.

    Isi

  • Terrorkruemel73
    Dabei seit: 1273881600000
    Beiträge: 536
    geschrieben 1279661399000

    Wir haben unsere Florida Rundreise über FTI gebucht , die ALAMO in ihrem Katalog

    im Angebot hatten.

     

    Wir hatten sehr gute Erfahrung mit dieser Autovermietung gemacht.

    Economy gebucht & am Flughafen,da nicht verfügbar, einen Ford Galaxi bekommen,

    ohne Zuzahlung.

    Uns war das nicht geheuer, haben am nächsten Tag bei FTI in Orlando nachgefragt,

    hatte aber alles seine Richtigkeit.

     

    Das ist wohl in den USA so , wenn die gebuchte Kategorie nicht verfügbar ist, dann

    bekommt man die nächst höhere, meinte zumindest die Angestelle von FTI damals.

     

    Der war für die Rundreise natürlich viel besser & geräumiger.

     

     

    Sehr geehrte Italiener, Franzosen und Engländer! Der Abflug nach Hause verzögert sich noch etwas, da wir noch auf unsere deutschen Fluggäste warten!
  • drehrumbum75
    Dabei seit: 1172102400000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1279683263000

    Auch ich kann mich einigen Vorrednern nur anschließen.Wir haben unsere letzten 3 USA-Reisen alle online zusammengestellt und gebucht und noch nicht einmal irgendwelche Probleme gehabt.Daheim hast du viel mehr Zeit deine Bedürfnisse abzudecken, spontane Routenänderungen zu planen,du hast Möglichkeiten die dir kaum ein Reisebüro bieten kann,ganz abgesehen davon das die immer ungläubig schauen wenn ich denen die Preise zeige.Wir hatten teilweise schon ca.400€ pro Person gespart(Flug+Hotel+Mietwagen)

    ein Raucherbereich im Restaurant ist wie ein Pissbereich im Pool
  • macqueline
    Dabei seit: 1242691200000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1280592606000

    Dem kann ich nur zustimmen, dass man seine Reise am besten selbst plant. Denkt doch nur an die Vorfreude, die sich dabei entwickelt, auch weiß man dann viel mehr von den Sehenswürdigkeiten, weil man sich schon damit befasst hat.

    Außerdem wird es billiger, denn das Reiseüro und der Veranstalter wollen auch daran verdienen. Das Gesparte kann man dann viel besser selbst in USA ausgeben.

    Zum Ideensammeln benutze ich meist einen FTI-Katalog.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!