• theRose
    Dabei seit: 1086048000000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1409144095000

    Hallo zusammen!

    Mein Freund und ich werden nächstes Jahr in New York heiraten und nun sind wir am überlegen, wie wir unsere Flitterwochen gestalten.

    Vorerst haben wir an eine dreiwöchige Autorundreise durch Kalifornien gedacht.

    Weiters würde uns aber auch Hawaii sehr zusagen, mit ein paar Tagen Zwischenstopp in San Francisco.

    Nun meine Fragen:

    Ich habe ja schon des öfteren gelesen, dass Hawaii nicht gerade billig ist. 

    Wo kann ich am besten eine günstige Unterkunft buchen?

    Oder doch lieber Camping?

    Ich hätte an eine Insel pro Woche gedacht, also ca. zwei volle Wochen auf Hawaii, welche Inseln würdet ihr empfehlen? Ich hätte an Maui und Big Island gedacht.Sind die Lebensmittelpreise auf Hawaii mit unseren in Österreich/Deutschland vergleichbar?

    Vielleicht hat ja jemand Inselhopping Vorschläge für uns?

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Gar nicht so einfach, sich für Kalifornien oder Hawaii zu entscheiden :/

    Danke für eure Hilfe!

    lg

  • JillyO
    Dabei seit: 1378684800000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1409158748000

    Hallo,

    vielleicht verrätst du uns zuerst mal, was euch interessiert und wie ihr euch eure Flitterwochen vorstellt. Wollt ihr viel am Strand liegen oder interessiert euch das nicht so? Schnorcheln/tauchen? Vulkane sehen und besteigen? Surfen? Pearl Harbor besichten?

    Ich war selbst bisher nur auf Oahu und muss sagen, ich finde die Insel für "Hawaii-Einsteiger", die nicht so viel Geld haben (das klingt bei euch jetzt so ein bisschen heraus), sehr gut geeignet.

    • Die Flüge nach Honolulu sind tendentiell am günstigsten, da es einfach am meisten gibt.
    • Das gleiche gilft für Unterkünfte - in Waikiki Beach kann man noch recht günstig unterkommen, weil es einfach so viele Hotels gibt. Das sieht auf den anderen Inseln schon etwas schwieriger aus.
    • Die Insel ist klein genug, als das man mit dem Mietwagen alles von einem Standpunkt (Waikiki) aus machen kann.
    • Die Strände sind wunderschön und auch absolut nicht überlaufen, sobald man aus der Gegend um Honolulu (und vor allem von Waikiki Beach) wegkommt.
    • Man hat trotzdem eine große Stadt, was bedeutet, dass man sich günstig aus dem Supermarkt oder in günstigen Familienrestaurants verpflegen kann. Lebensmittelpreise waren nur unwesentlich höher als auf dem Festland bzw. in Deutschland. Ich würde sagen, Ketten-Restaurants schlafen etwa. 1-2 Dollar pro Gericht auf den Festland-Preis drauf, es hält sich also in Grenzen. Vielleicht kann noch jemand anders was dazu sagen, wie die Lebensmittelpreise auf den anderen Inseln aussehen.

    Was man hingegen auf Oahu gar nicht erleben kann sind die Vulkane. Da würde sich dann sicher Maui oder Big Island anbieten. Insofern wäre vielleicht eine Woche Oahu, eine Woche Maui oder Big Island für euch eine Idee.

    Wir haben damals übrigens über Expedia Mix-and-Match (ab San Francisco) gebucht. Das war ein echtes Schnäppchen, obwohl wir zur Spring Break unterwegs waren. Vielleicht klickst du dich da auch einfach mal durch.

    Sicherlich werden dir andere User noch mehr Informationen zu den anderen Inseln liefern. Ich würde beim nächsten Besuch auch definitiv Kauai mit ansteuern, aber wie gesagt, schwer zu beurteilen, was man euch raten soll, wenn man nicht weiß, was ihr von euren Flitterwochen erwartet.

    Liebe Grüße

    Jilly

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 678
    geschrieben 1409203114000

    Jilly O hat Euch da wirklich gute Ratschlaege gegeben. Wenn auch viele Reisende von Oahu abraten so sind die niedrigerenn Kosten dort ein wichtiges Argument.  Ich war auf mehreren der Inseln. Das Big Island ist das vielseitigste was die Natur anbelangt. Im Sinne von Jilly's Bemerkungen, wuerde ich  Oahu und das Big Island waehlen. Aber teuer, im Verhaeltnis zum Festland, ist Hawaii auf jeden Fall.  Und was das Geldausgeben anbelangt koennen  Europaer und Amerikaner mit den Japanern und Chinesen  kaum mehr mithalten.

    treplow
  • theRose
    Dabei seit: 1086048000000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1409215846000

    Hallo Jilly und Treplow!

    Wow, vorerst mal danke für euren Beitrag. Ihr habt mir schon mal sehr weitergeholfen.

    Also unsere Flitterwochen sollen ein Mix aus Baden/Schnorcheln, Wandern und diverse Sehenswürdigkeiten sein...und Vulkane finden wir auch sehr interessant. Surfen fällt bei uns weg. Also einerseits sollen Badetage vorkommen und andererseits möchten wir auch mit einem Mietauto herumfahren und die INsel erkunden.

    Also budgetmäßig hätte ich jetzt für 2 Wochen pro Person so an 2000-2500 Euro gedacht, ohne Flüge einberechnet, also rein für Hawaii. 

    Auf jeden Fall Mal danke bezüglich den beiden Inseltipps, an Big Island hab ich auch schon gedacht. Aber das mit Oahu wusste ich nicht.

    Darf ich euch noch frage, was Maui besonders macht? Gibts auf Big Island auch schöne Badestrände? Aber ich denk mal schon, ist ja Hawaii ;)

    lg

  • JillyO
    Dabei seit: 1378684800000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1409324030000

    Hallo,

    wie gesagt, ich bin selbst keine Expertin, insbesondere was die anderen Inseln angeht.

    Wenn ihr euch für Vulkane interessiert, bietet sich entweder der Haleakala National Park auf Maui oder der Hawaii Volcanoes National Park auf Big Island an. Was euch da mehr interessiert, müsst ihr natürlich selbst wissen - im Internet findet man dazu ja genügend Informationen.

    Zu den Stränden auf Big Island: Es gibt natürlich schon schöne Strände, aber nicht diese traumhaften, die man von den anderen Inseln bzw. von Bildern kennt. Dafür gibt es beeindruckende black-sand beaches, also Strände mit schwarzem "Sand".

    Die schöneren, klassischen Sandstrände findet man jedoch auf Maui. Maui hat auch black-sand beaches.

    Im Endeffekt musst du selbst wissen, was euch besser gefällt. Wenn ihr viel Wert auf tolle Strände legt, passt Maui vielleicht besser zu euch als Big Island.

    Viele Grüße

    Jilly

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 678
    geschrieben 1409374492000

    Jilly hat es wieder genau richtig getroffen. Uns haben die Vulkan Sand Straende auf dem Big Island nicht gestoert. Fuer uns war"Strand ist Strand" Es war die Vielseitigkeit der ganzen Landschaft auif der Insdel diees  uns besonders angetanm hat, einschl. dem Vulkan Park.  

    Bezueglich Maui: Das ist die Insel der teuren Hotels. Warum? Weil die die weissen Sandstraende haben. 

    Uns hat auch Kuai gut gefallen.Dort hatten wir eine Eigentumswohnung von einem American Airlines Kapitaen nahe dem Strand gemietet. Sehr schoen. Aber wir haben auch den Grand Canyon von Kuai erforscht und die kleinen Ortschaften weg vom Touristenstrom. Ein Hubschrauber  Flug in das Regen Berg Massif war auch interessant, wie auch eine Wanderung an der Kueste entlang in Richtung des  ehemalige Aussatz Krankheit Sperrgebiets.

    Ich kann Euch wirklich nicht sagen, ob heute Euer Budget fuer Maui reichen wuerde.  Schaut mal dier Preisangebote fuer jede Insel an. Egal was in Euer Budget passt, man kann wirklich keinen Riesenfehler machen, wenn man auch sich auf das beschraenkt was finanziell moeglich ist. Das Land istfast uebrall schoen!

    treplow
  • Juliane27
    Dabei seit: 1421539200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1421595720000

    Hallo zusammen,

    ich möchte bald nach Hawaii und wollte wissen ob man alles gut mit dem Auto bzw. Navi erreicht bzw. findet??

    lg Jule

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2841
    geschrieben 1421601494000

    Hi Jule,

    ich war im September 2014 auf Hawaii. Du erreichst und findest alles leicht mit Auto und Navi, wie es in den USA üblich ist. Wenn du auf Hawaii ankommst, wirst du beim Verkehr, den Straßen und Verkehrsregeln keinen Unterschied zu den USA sehen.

  • Juliane27
    Dabei seit: 1421539200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1421607068000

    Danke,das ist super...

  • TobiBerlin
    Dabei seit: 1335225600000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1428789127000

    Preisniveau auf den Inseln: Ich gehöre auch eher zur preisbewussten Klientel und muss sagen, von unseren Bedürfnissen ausgehend, haben wir keinen Unterschied zwischen den drei Inseln (O'ahu, Maui, Big Island) festgestellt. Einen großen Teil unserer Mahlzeiten haben wir bei den Ketten (Subway, McDonalds, Taco Bell, KFC) eingenommen und die sind auf all diesen Inseln allgegenwärtig und überall gleich teuer. Aber klar ist das nicht jedermanns Sache.

    Auch die Mietwagen kosteten (im Voraus gebucht) uns auf jeder dieser Inseln gleich viel (die Cabrios waren genial).

    Und für die Übernachtungen fanden wir Hotels generell überteuert und haben uns im Internet bei den großen Portalen nach Ferienwohnungen umgesehen und haben so immer schicke, saubere Unterkünfte in den beliebtesten Gegenden, 5 min vom Strand entfernt, für unter 100 Euro die Nacht gefunden.

    Inselauswahl: Ich schließe mich euch an, dass Big Island wirklich etwas Besonderes ist. Auch einige weiße Strände gibt es dort - weil sie aber nicht so ewig lang gezogen sind, sondern eher Buchten, können sie (zumindest in der Hauptsaison) auch recht voll werden. Noch beeindruckender als die Vulkane fanden wir es, mit einem Touranbieter nachts mit Mantas zu schnorcheln. Das war unvergesslich.

    Maui hab ich im Vergleich zu O'ahu als die freundlichere, gelassenere Insel erlebt. Außerdem hat mich der ständige Stau in und um Honolulu genervt. Und speziell vor Mauis Westküste kann man von Mitte Januar bis Mitte März super Buckelwale beobachten.

    Navi: Wenn man ein Smartphone hat, sollte man sich einfach vorher maps.me und die benötigten Karten runterladen, dann hat man vor Ort immer ein Navi dabei. Das funktioniert dann übrigens offline, also ohne Internetkosten. Für mich hat sich das auf Reisen definitiv bewährt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!