• *mary82*
    Dabei seit: 1329004800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1300716824000

    Hallo erstmal!! Bin froh, dass es diese Seite gibt.... ;-)

     

    Wir haben vor, Anfang nächsten Jahres einen Urlaub (2-3 Wochen) in den USA zu machen. Leider haben wir Arbeitsbedingt nicht viel Auswahlmöglichkeiten, was die Reisezeit betrifft.... :(

    Daher würde ich gerne Rat von Experten einholen,

     

    1. ob man auch im Jänner an die Westküste fliegen kann?? Ist es in Kalifornien da nicht eh warm??? 

     

    2. ist das eigentlich nicht gefährlich, zwei Touristen mit nem Leihauto herumfahren?? Also wie sind eure Erfahrungen bezüglich Diebstahl etc.??

     

    3. Da wir uns nicht zuviel Stress machen wollen, hätten wir nur an eine kürzere Route gedacht..., sehen würden wir aber gerne den Grand Canyon, Las Vegas, Kalifornien. Hättet ihr vielleicht eine Routenidee ????

     

    4. Und wichtige Frage, würde sich das mit einem Budet von ca. 3.000-3.500 EUR ausgehen????

     

    Das sind jetzt viele Fragen, aber wie gesagt, wir starten bei NULL! Bevor ich in einem Reisebüro frag, dachte ich mir, ich probiers mal hier :-))

     

    Freu mich auf Antworten und hilfreiche Tipps!

    Liebe Grüße M.

     

  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1300718054000

    Hallo

    Zuerst Willkommen !

    Zeit:

    Ob ihr jetzt 2 oder3 Wochen zur Verfügung habt, ist natürlich enorm wichtig für ein Routen-Vorschlag.

    Antwort zu 1:

    In den Westen fliegen kannst Du zu jeder Jahreszeit, also auch im Januar. Ob Du die "richtige" für euch stimmende Jahreszeit gewählt hast, steht auf einem anderen Blatt.

    Im Januar ist auch in CA Winter; nur für die Parks wird es ein schwieriges Unterfangen sein.

    (z.B GC/Zion/Bryce/Yosemite)

    Wenn schon, ist eher das südliche CA und Arizona noch einigermassen möglich.

    zu 2:

    Kein Problem, das Auto wird Dir sicher nicht gestohlen, ausser du lässt den Schlüssel stecken. Wertsachen nicht offen präsentieren; ist ja in etwa gleich wie in Europa.

    zu 3:

    siehe Zeit

    zu 4:

    ist das pro Person oder für 2, wenn für eine Person inkl. Flug/PW/Hotel etc.?

    Noch eine Anmerkung; kauf dir für die persönliche Vorbereitung doch einen Reiseführer!!

    Hilft enorm!

    Yukonhampi

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1300718306000

    Grand Canyon etc., liegt auf 2000 m Höhe, da wird ordentlich Schnee liegen. Die Autoverleiher haben sicherlich keine Winterreifen, oder doch?

    Wenn ihr nicht gerade auf Schnee steht, dann eben den südlichen Teil. Eigentlich ist es schade um das Geld - würde wenn Januar woanders hin. Oder eben in den Sommer legen. Im Januar kann ich eine Karibikkreuzfahrt sehr empfehlen. Da wird es dann angenehm warm sein. Aber das ist ja nicht gefragt.... :?

    Schöne Reise!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1300720601000

    Hallo Macho82 und auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum,

    Yukonhampi hat ja schon  die einzelnen Punkte beantwortet. Zur Jahreszeit kann ich nur aus Erfahrungen von einem Urlaub dort im März vor einigen Jahren sprechen. Es war schon ziemlich eingeschränkt, im Bryce Canyon kamen wir wegen extremem Schneefall nicht weiter - den Yosemite haben wir auch ausgelassen, da der Tioga Pass erst viel später geöffnet wird.

    An der Küste wie S.F., dann natürlich südlicher wie L.A., San Diego und auch Las Vegas war es schon angenehm von den Temp. Aber Januar ist natürlich noch eine ganz andere Zeit.

    Ich würde es mir wirklich gut überlegen, ob ich in der Zeit dort hin fahre. Die Touren sind dann schon eingeschränk. Ich würde mir von den großen USA Reiseveranstaltern mal die Kataloge holen. Dort findest du wie Meier, DER-Tour, ADAC ect. viele Routenvorschläge mit ca. Km-Angaben, Fahrstrecken und Highlights auf der jeweiligen Tour. Das hat uns beim Planen, ergänzend zu Reiseführern für die Details, immer sehr geholfen.

    Zu deiner Preisvorgabe kommt es natürlich immer auf deine Wünsche an, wir bevorzugen die Vorabuchung in den verschiedenen Motelketten wie z.B. Best Western - wenn du lieber Hotels buchst, bist du mit den Preisen oft in einer ganz anderen Region. Dazu kommt dann tgl. Ausgabe dort, du kannst dich im Superparkt tagsüber selbst versorgen, oder gehst mittags und abends ins Restaurant - da ist eine Preisangabe schon sehr schwierig. Letzendlich fängt es ja schon beim Preis der Flüge an, das ist dann schon der 1. Schritt für die Budgetplanung, ob und was in den Rahmen paßt liegt dann am persönlichen Anspruch ;)

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1300720869000

    Hallo,

    ich finde schon, dass sich auch im Winter eine Rundreise lohnen kann. Wie schon geschrieben wurde, sollte man sich auf das südl. Kalifornien, Las Vegas und das südliche Arizona beschränken. Folgende Orte könnten die Eckpunkte sein (hängt dann natürlich entscheident von der Reisedauer ab): Los Angeles, San Diego, Organ Pipe National Monument, Tucson, Saguaro National Park, Tombstone/Bisbee (gewisses Schneerisiko), Phoenix/Scottsdale, Sedona, Grand Canyon South Rim (Schneerisiko), Flagstaff (Schneerisiko) Richtung Las Vegas (Schneerisiko), Las Vegas, Death Valley (selbst dort kann es schneien!), Palm Springs, Joshua Tree Nationalpark usw.

    Für 2-3 Wochen reicht das locker!

  • *mary82*
    Dabei seit: 1329004800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1300725523000

    Hy und danke für die schon zahlreichen Antworten :-))

     

    Jaja, hab mir eh gedacht, dass da der Jänner nicht so die optimale Reisezeit is...., und ich nehme an, wir werden diesen Urlaub auch verschieben, wenns auch von der Jahreszeit her angenehmer ist.

     

    Meine erste Idee war ja New York eine Woche und dann die restlichen 2 Wochen runter fahren nach Florida. Aber nachdem wir ja eigentlich der Kälte so halbwegs 'entfliehen' wollen, hab ich mir das dann auch anders überlegt. Zumindest bräuchten wir dann ziemlich viel Gepäck mit.. :(

     

    Wir haben eigentlich schon vor, dass wir auch ins Meer wollen..., vielleicht wär da wohl doch ein andres Reiseziel besser ?!! Und wie ist dann das Wetter in Florida um diese Jahreszeit??

     

    glg

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1300730633000

    Wenn Ihr Glück habt, 20 Grad, wenn nicht, kann es auch ganz schön kalt werden bis nahe an Null (habe ich vorletzten Winter so erlebt), in Key West sind kältere Temperaturen meiner Erfahrung nach eher nicht zu erwarten, also vielleicht ebenso um die 20 Grad.

    P.S. Typische Winterreiseziele im Westen mit angenehmem, sonnigem Wetter sind Palm Springs und Umgebung und Scottsdale/Phoenix. Dort gibt es schöne Resorthotels, die Preise sind dort im Winter aber sehr hoch! Für eine kleine Erholungspause mit Schönwettergarantie im Winter während einer Rundreise aber sehr zu empfehlen.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1300778614000

    New York haben wir im Febr. vor 4 Jahren, da es super günstige Flüge gabe, nutzten wir die Gelegenheit zu einem erneuten Besuch der Metropole an der Ostküste.

    Wir hatten wirklich Bilderbuchwetter, tiefblauer Himmel, Sonne pur, aber ab dem 2. Tag eisiger Ostwind der jedem Tag zunahm und die Temp. auf -10 Grad senkte - gefühlt war es aber noch kälter... ;)

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • taiger.wutz
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 791
    geschrieben 1300781275000

    Die einzig wirklich verläßliche Ferien-Destination der USA für den Winter sind die wunderschönen Hawaii Inseln, wenn man es garantiert angenehm warm möchte (auch die Wassertemperaturen!).

    Eventuell natürlich auch die amerikanischen Virgin Islands in der Karibik. Dort isses ebenfalls kuschelig warm im Winter!

     

    Gruß

    Günter

    "Fußball ist wie Schach, nur mit Würfeln" L. Podolski
  • Sabine-on-Holiday
    Dabei seit: 1300665600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1300798446000

    Yukonhampi hat ja schon einige gute Tipps gegeben. Winter ist für die USA nicht gerade die optimale Reisezeit, vielleicht Hawaii, wenn Ihr es gerne warm haben möcht. Allerdings kann der Westen der Vereinigten Staaten auch im Winter mit Schnee sehr reizvoll sein. Es kann durchaus Schwierigkeiten geben, in die Nationalparks Yosemite und Sequioia/King's Canyon mit dem Auto zu gelangen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Straßen dorthin zu sind, weil völlig eingeschneit. Wir hatten sogar mal im JULI!!! noch Probleme in der Sierra Nevada, da dort trotz 20° Celsius immer noch so viel Schnee lag.

    Wir waren von Bryce Canyon und Arches Nationalpark in Utah begeistert mit Schnee. Die Canyons mit Schnee sehen wirklich großartig aus, so kennt man das gar nicht. Wir haben die Nationalparks dann auf Langlaufskiern erkundet, eine wunderbare Erfahrung. Die Zahl der Besucher ist dann auch vernachlässigbar, man ist eigentlich praktisch alleine dort. Nicht allzu viele Leute fahren in dieser Jahreszeit in die Nationalparks. Aber so etwas ist nicht jedermanns/jederfraus Sache. Also wenn Ihr auf der Suche nach Sonne und Wärme seid, würde ich Euch empfehlen lieber woanders hinzufahren, oder eben zu einer anderen Zeit im Jahr.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!