• Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2679
    geschrieben 1282819689000

    @ stueppi und jumpseat: Wau, was für eine emotionale Abwehrreaktion auf Los Angeles! Ihr habt ein bis zwei Tage in dieser riesigen Stadt verbracht und meint jetzt, ihr könnt euch ein Urteil erlauben? Meine Güte!

     

    Los Angeles ist Klasse. Die unzähligen Shopping-Möglichkeiten, die abgefahrenen Charaktere am Venice Beach, die Museen, die Vergnügungsparks. Ich könnte noch vieles Interessantes aufzählen, und das gelingt nicht bei vielen Städten in den USA.

     

    Natürlich ist es abgefahren, wenn man am Hollywood-Boulevard den Stern seines Lieblingsstars gefunden hat, auf dem aber leider gerade ein ****** liegt, der unter sich gemacht hat. Aber deswegen gleich verallgemeinern und das Weite suchen?

     

    Krasse Gegensätze erlebt man doch in jeder amerikanischen Stadt. Man blickt den Glaspalast beeindruckt hoch, und unten pinkelt ein ****** dagegen.

     

     

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1282822722000

    Salutti

    Ich meine, eine Tour sollte einfach so gestaltet werden, dass es ein gesunder mix aus Natur und Städten beinhaltet und auch allen Mitreisenden gerecht wird.

    Da die Strecke Denver-SFO mit vielen Sehenswürdigkeiten gespickt ist, ist es einfach auch nicht möglich "alle diese" mit ein zu packen.

    -da spielt die vorhandene Zeit

    -die persönlichen Interessen

    eine wichtige Rolle.

     Ueber LA pro und contra möchte ich mich nicht auch noch äussern.

    Wenn Ihr  "Campertypen" seid und die tolle Umgebung auf den CG's mit der Ambiente liebt, sollte eigentlich die Art des Fortbewegungsmittels klar sein.

    Sicher ist die Fahrerei in den Städten nicht so toll, aber bei guter Tagesplanung ist das kein Problem. In SFO gibt man das WoMo vorher ab und macht die Erkundungen  per Pedes/Cable-Car.

    Gruss

    Yukonhampi

  • jumpseat
    Dabei seit: 1274659200000
    Beiträge: 155
    geschrieben 1282823210000

    Was heißt emotionale Abwehrreaktion? Es ist meine Meinung über L.A. die sich - nicht wie von dir angenommen - über 1, 2 Tage aufgebaut hat.

    Ich schrieb ja, ich war 2x privat dort mit Freunden, da diese unbedingt LAX sehen wollten. Wir sind nach einem Tag wieder weiter gefahren da niemand von denen inkl. mir gefallen an der Stadt finden konnte.

    Persönlich, also inkl. den Beruflichen Trips war ich geschätzt sicherlich zwischen 15-25x dort und kann der Stadt einfach nichts abgewinnen.

    Strände: Ok, sind nett wenn ich nichts zu tun hab und dort einfach entspannen möchte. Allerdings kein Vergleich zu Karibik Stränden, insofern begeistert es mich nicht.

    Shopping: Nice, kann ich allerdings in Vegas auf kleinerem Raum noch besser und günstiger.

    Walke of Fame: Ja der Weltberühmte Walke of Fame... Von dem hab ich mir ehrlichgesagt so einiges erwartet, das Highlight für mich dort war dann letztendlich der Mc Donalds wo ich was essen konnte.

    Der Rest? Die Hälfte des Walk of Fame führt an Erotik Läden und dubiosen Gestalten vorbei, die wohl die große Karriere in L.A. gesehen haben und kläglich gescheitert sind. Lustigerweise, die 2x die ich am WoF war wurde jedesmal jemand Hollywoodreif verhaftet - gut, war eher unterhaltsam als beängstigend, aber so viel Glamour hat dieser WoF nicht. Letztendlich sind 1/4 des ganzen nicht völlig uninteressant, aber widerrum völlig überlaufen.

    Ich hab mir das optische Erscheinungsbild völlig anders und gepflegter Vorgestellt.

    Während z.B. (!) der Las Vegas Boulevard so sauber ist, dass man kaum ne Kippe am Boden findet ist der Walk of Fame dagegen echt versifft.

    - Museen: Joa, waren nett - allerdings nicht herausragend im Vergleich zu New York zum Beispiel.

    - Filmstudios / Vergnügungsparks: War ich nie drin, kann mir vorstellen das sowas interessant und erlebnisreich ist. Kann ich aber nicht beurteilen da mich das nie sonderlich angezogen oder tangiert hat.

    Mein persönliches "Highlight" in LAX war die Fahrt hoch zum Hollywood Sign, der Ausblick von dort Oben, fahrt durch Beverly Hills und anschließend auf den Highway - entweder Richtung LAS oder Richtung SFO.

    Wie gesagt, Geschmäcker sind verschieden aber ich kann LA einfach nicht viel bis nichts abgewinnen. Das ist der Grund weshalb ich noch am Ankunftstag mittlerweile direkt weiter nach Vegas fahre und nur in der Ontario Mills Mall im Umland von LA anhalte.

    Ich kenn viele, die finden LA immer gaaanz toll und freuen sich jedesmal wenn sie dort sind.

    Genau so viele können der Stadt auch nichts abgewinnen und freuen sich, wenn sie weg sind.

    Ich muss am Di. wieder hin - Vorfreude? Nö...

    Aber nun genug OT - LA im einzelnen ist ja nicht das Thema hier, insofern sorry.

    Aber wie man sieht gehen die Ansichten weit auseinander, insofern sollte man mal hin und sich eine eigene Meinung bilden..

  • AschenTaeck
    Dabei seit: 1273104000000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1282823550000

    Hallo zusammen,

    @yukonhampi: hehe, genau das wollte ich grad sagen - wir möchten einen gesunden mix aus Natur und Stadt ;) Zu Deiner Frage: nein, Campertypen sind wir nicht - auf die Idee sind wir eher hinsichtlich Flexibilität und anfangs auch (wie blauäugig von uns...) wegen der vermeinltich geringeren Kosten gekommen.

    @susanne xyz: Also, andere Streckenführungen kommen wir uns definitiv in Frage, da bin ich für jeden Tipp mehr als dankbar! Die Hauptziele sind für unsere (erste) Tour in diese Region allerdings fix: Denver, Grand Canyon (aber wo da genau - danach frage ich ja grad ;)), L.V., L.A. und S.F. - das ganze in ca. 3 Wochen mit anfangs min. 4 Tagen in Denver (inkl. Trip nach Wyoming zu einer Ranch eines Bekannten).

    Welche Vorschläge hättest Du dahingehend?

    Beste Grüße

    Alex

    Haihappen - Uhaha!
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3210
    geschrieben 1282847505000

    Dem kann ich nichts mehr hinzufuegen. Mein erster Aufenthalt in LA bezog sich auf

    knapp 4 Wochen da es beruflich war. Bald muss ich hier von Kanada aus wieder

    hin, wovor mir schon wieder grault...

    Dieses Jahr im Juni war ich das letzte mal dort, privat, mit 2 Feunden die LA noch

    nicht kannten. Sie waren ebensfalls entaeuscht von der Stadt.

    Aber wie gesagt, es ist alles Geschmackssache, jedem das seine. Wenn ich es

    mir aussuchen koennte wuerde ich LA ganz meiden...natuerlich gibt es auch nette

    Ecken dort...aber meins ist es eben nicht und wird es nicht.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1282850199000

    Hallo Alex,

    einige Möglichkeiten hab ich ja schon genannt, leider hast Du gar nichts dazu gesagt. Also schlage ich mal folgende Variante vor (und gehe mal davon aus, dass die Reise im Sommer stattfinden soll):

    1.-5. Denver/Wyoming

    6. Tag Fahrt über Boulder nach Estes Park zum Rocks Mountains Nationalpark (alternativ direkt zum NP, falls ihr von Wyoming kommt), Übernachtung entweder in Estes Park oder auf der Westseite des Parks

    7. Fahrt über Georgetown, den Loveland Pass und Leadville nach Aspen

    8. Fahrt nach Grand Junction, Besuch des Colorado National Monuments

    9. Fahrt nach Moab, Besuch des Arches Nationalparks

    10. Besuch des Island in the Sky Districts des Canyonlands Nationalparks und Dead Horse State Park, Ü in Moab

    11. Fahrt gen Süden, eventuell Abstecher zum Needles District des Canyonlands NP zum Monument Valley, dort Übernachtung

    12. Fahrt zum Goosenecks State Park, über den Moki Dugway nach Torrey, unterwegs Durchquerung des Capitol Reef NP, eventuell weiterer Besuch am nächsten Morgen, unterwegs noch zusätzlich die Möglichkeit, das Natural Bridges National Monument zu besuchen

    13. Fahrt von Torrey über Escalante zum Bryce Canyon

    14. Fahrt zum Zion Nationalpark

    15. Fahrt nach Page

    16. Fahrt zum Grand Canyon South Rim

    17.-19. Las Vegas, unterwegs noch die Möglichkeit, auch zum Sky Walk zu fahren, wovon ich aber abraten würde (war noch nicht da, aber man hört und liest ja so einiges)

    20. Tag Death Valley

    21. bis 23. LA

    Das wäre eine Möglichkeit, gibt natürlich noch weitere Varianten, wie ich zuvor auch schon erwähnt hatte. Diese Variante enthält viel mehr Natur als in Deinem noch groben Entwurf, aber dafür reist man ja in erster Linie auch in den amerikanischen Westen, und die Nationalparks sind allesamt sehr sehenswert! Ist natürlich viel Fahrerei, was ich aber in den USA nicht als schlimm empfinde.

  • AschenTaeck
    Dabei seit: 1273104000000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1282904054000

    Hallo Susanne,

    vielen Dank für Deine Tipps.

    Die Reise wird im September 2011 stattfinden. Zu Deinen Möglichkeiten hatte ich zunächst nichts gesagt, da dies mit den Fixpunkten unserer Tour nicht machbar gewesen wäre.

    Natürlich fahren wir auch oder gerade wegen der fantastischen Landschaften dorthin, aber auch, um DEN, LAS, LAX und SFO zu sehen - das sind die Fixpunkte unserer ersten Tour durch den Westen.

    Werde das am Wochenende mal versuchen zu kombinieren... ;)

    Wie schauts denn mit netten Orten/Stränden zws. LAX und SFO aus für ca. 2-3 Tage? Hat jemand Tipps/Erfahrungen dazu? Lohnen beispielsweise 2 oder 3 Tage in Santa Barbara oder lieber die CA 1 jeden Tag ein Stück weiter cruisen?

    Haihappen - Uhaha!
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1282910577000

    Hallo Alex,

    hab zu spät gesehen, dass für Dich auch die Küstenstraße und San Francisco ein Muss ist, sonst hätte ich die obige Route so natürlich nicht vorgeschlagen.

    Vielleicht käme dann folgendes in Frage:

    6. Tag: Fahrt gen Westen, über den Loveland Pass und Leadville nach Aspen

    7. Tag: Colorado National Monument, Weiterfahrt nach Moab (3Ü )

    8. Tag: Arches Nationalpark

    9. Tag: Island in the Sky/Dead Horse SP

    10. Tag: gen Süden zum Monument Valley

    11. Tag: Fahrt nach Page

    12. Tag: Fahrt zum Grand Canyon South Rim

    13. Tag und 14. Tag: Las Vegas

    15. bis 17. Tag: LA

    18. Tag: Santa Barbara

    19. Tag: Pismo Beach

    20. Tag: Carmel/Monterey

    21. bis 23. Tag San Francisco

  • AschenTaeck
    Dabei seit: 1273104000000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1282918955000

    Hallo Susanne,

    kein Problem :)

    Super, vielen Dank - davon hatte ich einige Orte noch gar nicht in Erwägung gezogen. Auch vielen Dank für die Tipps an der Küste.

    Werden das am Wochenende mal besprechen - danach kommen garantiert noch weitere Fragen... ;)

    Haihappen - Uhaha!
  • AschenTaeck
    Dabei seit: 1273104000000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1283275928000

    Hallo zusammen,

    welche Unterkünfte könnt ihr für Moab empfehlen? Kennt jemand das Super8 Motel dort? Die HC-Bewertung hält sich ja in Grenzen dazu...Die gleiche Frage stellt sich mir auch noch für Page am Lake Powell und eine Unterkunft am Grand Canyon South Rim.

    Welche Erfahrungen habt ihr mit Santa Barbara und Carmel bzgl. Unterkunft? Sind ja beides nicht die günstigsten Orte.... ;) Lohnt es sich da ein paar Meilen aus den Orten raus zufahren und dort zu nächtigen?

    Haihappen - Uhaha!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!