Archiviert
Sabine (46-50)
Verreist als Familieim August 2013für 3-5 Tage

Unser 2. Besuch im Hotel Eiger mit kleiner Kritik

5,3/6
Wir waren zum 2. Mal im Hotel Eiger (in Grindelwald selbst schon zum 9. Mal). Ich muss vorweg nehmen, dass wir beim 1. Besuch zufriedener mit dem Zimmer gewesen sind. Das lag wohl daran, dass wir zuerst ein DZ für 4 ÜF gebucht hatten und dann daraus ein 3-Bett Zimmer gemacht hatten. Das Zimmer hatte zwar mit seinen 28 qm ausreichend Platz und auch einen Balkon mit genialer Aussicht, allerdings war der Zustand des Zimmers nicht in ganz in Ordnung. Einer der vorherigen Urlauber hatte wohl Kaffee mit des Nespresso Maschine verschüttet, diese Flecken gingen aus dem Teppich nicht raus, oder wurden nicht wirklich entfernt. Es hat mich schon sehr gestörrt. Im Nachhinein hörten wir vom Chef, das es ein Zimmer ist, welches halt noch nicht renoviert war. Dieses wird demnächst vorgenommen, ich fand den Umstand unschön. Der Aufpreis für das 3. Bett mit 95 CHF pro Nacht und Frühstück für unseren 21.-jährigen Sohn, war ja schon ziemlich hoch.
Das Publikum war wie in Grindelwald gewohnt sehr international, viele Asianten, Osteuropäer, Deutsche, Italiener, Holläner uvm. alle unterwegs auf Wander- und Besichtigungstour in Grindelwald.
Wir hatten ÜF, das war absolut in Ordnung. Dazu unten mehr.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel Eiger liegt direkt im Ortskern von Grindelwald, es hat eigene Parkplätze die für 5 CHF pro Tag zur Verfügung gestellt werden. Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe vorhanden. Bus- und Bahnverbindungen sind in Grindelwald genial und wir haben die 4,5 Tage das Auto komplett stehen lassen.

Zimmer3,0
Wie shon oben beschrieben gebe ich dieses Mal für das Zimmer schon einige Abzüge, die Sauberkeit war einfach nicht gegeben wie man es erwartet. Auch wenn der Standard älter ist und nicht gerade frisch renoviert wie in den Lifestyle Zimmern, so sollte aber doch die Sauberkeit gewährleistet sein. Im Nachhinein habe ich mich geägert, es nicht direkt an der Reception reklamiert zu haben und um ein anderes Zimmer gebeten zu haben. Vielleich wäre es möglich gewesen.
Ansonsten war in den Zimmern eine Nespresso-Maschinen mit Kapseln vorhanden, die Minibar wurde kostenlos aufgefüllt und die Getränke wie Wasser, Cola und auch Bier wurden nicht separat berechnent.
Die Größe war soweit mit 3 Betten in Ordnung und der Balkon hat einiges wieder gut gemacht.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service6,0
Das Hotel wird von der Familie Heller in 2. Generation geführt und hatte 50-jähriges Bestehen. Die Familie und Angestellten kümmern sich wirklich absolut fürsorglich um die Gäste.
Sprachkenntnisse sind soweit wir es beurteilen können sehr gut. Englisch wird in allen Bereichen für die vielen ausländischen Gäste perfekt gesprochen.
Der Service ist wirklich prima. Nett war auch am Sonntag der Apero-Umtrunk für die Gäste mit leckeren Getränken und Kleinigkeiten auf leckeren Spießen aus der Küche.
Hier haben wir lange mit Chef und Chefin gesprochen und neue Tipps für den nächsten Wanderurlaub bekommen.

Gastronomie6,0
Das Frühstück war wirklich sehr gut und schmackhaft. Es gibt verschiedene Restaurants, wovon wir das Memorys und auch die Bar ausprobiert haben. Die Burger am Sonntag sind relativ günstig und lecker. Die Bedienung auch hier in allen Bereichen sehr freundlich und kompetent.

Sport & Unterhaltung6,0
Das Herz des Hotel Eiger ist das Selfness Center mit einem netten Fitness-Studio, Loungebereichen mit sehr gutem WiFI Emfang, einigen verschiedenen Saunen, Kursen zu denen man sich anmelden kann. Massagen, Friseur ect.
Unser erw. Sohn war begeistert vm Service im Fitness-Studio, mit Handtüchern die in der Dusche lagen, Getränke die gereicht wurden und der netten Atmosphäre dort.
Es gab auch einen großen Whirlpool, den man mit verschiedenen Bädern bestellen konnte.
Die zwei Terrassen rundeten das Angebot mit Liegen und Loungemöbeln im Aussenbereich ab. Hier wurde auch am Sonntag der Gäste-Apero gereicht.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Für uns ist Grindelwald immer noch ein tolles Ziel, wir werden zurück kommen und wieder mit Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau wandern. Die Reisezeit im August war für uns neu, aber in Ordnung. Nur am Anreisetag hatten wir Wolken und später etwas Regen. Abends schon zeigte sich der Sternenhimmel ohne Wolken und ab dem nächsten Tag ein strahlend blauer Himmel. Wir dachten schon, dass wir fast alles erwandert haben in den Jahren, aber neue Ziele lassen uns sicherlich bald wieder nach Grindelwald kommen.
Schade fanden wir jetzt die große Baustelle in der Ortseinfahrt und wissen nicht ob wir es nachher wirklich schön finden. Hoffentlich bleibt der Dorfcharakter des Gletscherdorfes erhalten. Die Baustelle bleibt wohl noch bis Ende 2015 ;-(

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:3-5 Tage im August 2013
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Sabine
Alter:46-50
Bewertungen:155
Kommentar des Hoteliers
Liebe Familie
Herzlichen Dank, dass Sie unser Haus für Ihren Urlaub ausgesucht haben. Wir freuen uns sehr über Ihren positiven und ausführlichen Bericht!
Schade, dass die Sauberkeit in Ihrem Zimmer nicht Ihren Erwartungen entsprochen hat. Leider passiert es immer wieder, dass Flecken auf Teppichen nicht mehr gereinigt werden können. Sie dürfen bei einem nächsten Aufenthalt ungeniert unser Team informieren, damit wir Ihnen ein anderes Zimmer anbieten können.
Die Classic Zimmer im hinteren Gebäude werden wir im Frühling 2014 neu renovieren und die Vorbereitungen und Planung laufen auf Hochtouren :-). Wir freuen uns schon jetzt, Ihnen das Ergebnis zeigen zu dürfen!
Die Bauarbeiten Eingangs Dorf werden voraussichtlich bis Ende 2014 dauern und das Fertigstellen der Umgebungsarbeiten finden im Frühling / Sommer 2015 statt. Weitere Details dazu finden Sie auf der Grindelwalder Webseite.
Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Zeit und Mühe des Feedbacks und grüssen Sie herzlich aus Grindelwald
Familie Heller & das Eiger Team
NaNHilfreich