Reisetippbewertung Maroulas

Bild des Benutzers Holzmichel
von
Profil ansehen


Registriert seit 17.06.04
Fragen an Erwin Jörg?
-
5 von 7 User (71%) finden diese Bewertung hilfreich.
Aus: Deutschland
Alter: 46-50
Reisezeit: im Mai 07




Weiterempfehlung: Ja
Ø dieser Bewertung: 5.0

Maroulas - wehrhaftes Dorf gegen Piratenüberfälle

Wer in Rethymno Urlaub macht und einen Mietwagen besitzt, sollte unbedingt einmal einen Abstecher nach Maroulas machen.
Man kommt dorthin, indem man von Rethymno Richtung Arkadi-Kloster fährt und dann rechts in eine kleine Nebenstrasse noch etwa 3 km bis nach Maroulas rauffährt.
Immer die Strasse entlang (nicht abzweigen) durch kleine Olivenhaine, dann fangen die ersten Neubauten(reiche Villen, teils geschmacklos mit neoantiken Details versehen - wer`s mag !) an, aber noch etwa ein Kilometer weiter bis rein ins alte Dorf. Dort Auto auf dem Platz unmittelbar am Dorfeingang stehen lassen.
Ihr seht dort in Maroulas wunderbare alte Häuser, teils Herrenhäuser.
Merkmal ist die starke Befestigung dieser Häuser. Auch venezianische Wohntürme sieht man noch.
Weil im Mittelalter viele Piratenüberfälle waren, hatten sich dort die wohlhabenden Griechen von Rethymno zurückgezogen und ihre Herrenhäuser errichtet eben zum Schutz mit starken Befestigungen. Wunderbar die ganz eingen Gassen, da kann man mit Autos nicht durchfahren.
Alles ganz toll romantisch und immer wieder herrlicher Blick auf`s Meer.
Viele Herrenhäuser waren/sind teils verfallen, aber Privatleute haben sie wieder ganz liebevoll und romantisch hergerichtet und wohnen auch dort.
Klar, dadurch dass man mit keinem Fahrzeug ranfahren kann (weil zu eng), ist es halt schwierig, alles zu erneuern.
Auf jeden Fall mal hinfahren, ausserdem herrliche Ruhe und Abgeschiedenheit dort, obwohl sehr nah am pulsierenden Rethymno dran!
mit Gruss
Erwin


War die Bewertung für Sie hilfreich? Ja Nein

Bewertung

    Gesamtnote
    5.0
    Sonnen