• Lengerich
    Dabei seit: 1183593600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1414412158000

    Hallo,

    in 2015 startet unsere erste Fernreise mit unseren Kindern (13 und 10). Wir fliegen bis/ab

    Miami.

    Gibt es Tipps für "Familienhotels" in Miami und Umgebung (vernünftiges Preis-/Leistungsverhältnis). Wir hatten Fort Lauderdale als Empfehlung bekommen, sind aber offen auch für andere Ziele.

    Lohnt es sich von Miami aus die Freizeitparks in Orlando zu besuchen oder ist dieses zu weit? Abschreckend finde ich hier auch die Eintrittsgebühren von ca € 400,- als Tages-Familienkarte für Disneyland.

    Vielen Dank vorab für Hinweise.

  • fuenti
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 198
    geschrieben 1414429649000

    Hallo,

    wann soll´s denn losgehen und für wie lange?

    Wir waren grade mit unseren beiden Kindern (7 und 13) in den Sommerferien (Ende August) für 2 Wochen in Florida. Vorteil: es ist Nebensaison und die Hotels sind deutlich günstiger.

    Nachteil: es ist heiß, es kann auch mal regnen, wenn ihr großes Pech habt, kommt ein Hurrican vorbei. Wir würden aber jederzeit wieder im Sommer nach Florida fliegen!

    Florida ist ein klassisches Rundreiseziel, ich würde maximal 3 Nächte in Miami bleiben und dann weiterfahren. Wenn ihr in Miami bleibt, fahrt ihr letztlich mehr, als wenn ihr eine Rundreise macht, da ihr ja immer wieder zurück zum Standort müsst.

    Die Parks in Orlando lassen sich meiner Meinung nach nicht von Miami aus besuchen, wär mir zu weit. Und ja, die Eintrittspreise sind teuer, die Kinderermäßigung ist marginal und ab 12 bezahlt euer Kind den vollen Preis. Wir waren in Disney Magic Kingdom, den Universal Studios und Universal Islands of Adventure (fand ich besser als Disney, allein schon wegen den Harry Potter Welten), außerdem noch im Kennedy Space Center und haben zusammen 800,-€ bezahlt für die Tickets.

    Die 6 Hotels, die wir besucht haben, habe ich alle bewertet, die Parks auch (siehe mein Profil).

    Lg

    Julia

  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 383
    geschrieben 1414433134000

    Ich würde euch auch zu einer Rundreise raten.

    Miami-Orlando ist eine Strecke von etwa 3-4 Stunden. Zu weit, um nach einem anstrengenden Park-Besuch zurück zu fahren. Außerdem sind die Hotels in Orlando sehr günstig, günstiger als in Miami.

    Außerdem bietet Florida viel zu viel, um nur in Miami zu bleiben.

    Wir waren mit unseren Kindern zB in Fort Lauderdale im "Lago Mar Beach Resort", sehr familienfreundlich, allerdings nicht allzu billig.

  • fuenti
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 198
    geschrieben 1414433710000

    Seekuh4:

    Wir waren mit unseren Kindern zB in Fort Lauderdale im "Lago Mar Beach Resort", sehr familienfreundlich, allerdings nicht allzu billig.

    Da waren wir auch :D

    Ist ein wunderschönes Hotel, kann ich nur weiterempfehlen!

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1414433840000

    Hallo,

    als unsere Kinder noch kleiner/jünger waren, sind wir oft mit ihnen nach Florida gereist. (Mittlerweile reisen wir 2 Alten allein, meist zu einem Kreuzfahrthafen... ;)   )

    Allerdings hatten wir familienbedingt (Oma/Opa in Canada) eine andere Anreise als ihr - wir hatten immer einen Gabelflug FRA-YYZ-MCO.

    Das war für uns immer billiger als MIA (warum weiß ich nicht)

    Solange die Kids mit uns gereist sind, sind wir hotelmäßig die meiste Zeit in Orlando geblieben, das war einfacher für die ganzen Parks.

    Über die Preise müssen wir hier nicht reden- das war schon immer so und wird auch immer so sein: TEUER!

    Dem kann man eigentlich nur noch durch preiswerte Unterkünfte gegensteuern.

    Je nachdem in welchem Bundesland ihr wohnt, könnt ihr vllt., falls im Süden beheimatet, die letzten Wochen der Sommerferien nutzen. Dann ist es zumindest "etwas" billiger.

    Evtl. würde ich an eurer Stelle auch über einen Flug direkt nach Orlando nachdenken.

    Miami wird m.M. nach völlig überbewertet, besonders wenn man mit Kids reist.

    Sicher werden sich hier noch mehr Forumsteilnehmer finden, die aktuellere Daten als ich liefern können.

    Gruß, Jo.

    P.S. Uns hat das "Lago Mar Beach Resort" vor einiger Zeit nicht zugesagt.

    Das ist Geschmackssache.

    Wir fanden hingegen die Melia Suites sehr gut- das war glaub ich vorletztes Jahr und da sind wir dann als Familie (mittlerweile 4 Erwachsene) gereist.

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1414439334000

    Lengerich,

    Hmm, kommt man mit Kindern um Disney und Co überhaupt herum?? Und stell Dich schon mal generell auf vergleichsweise hohe Eintrittspreise ein. Auch andere Attraktionen sind nicht gerade Schnäppchen, z.B.

    Jungle Island / Miami: 35 USD Erwachsene, 27 USD Kinder (ohne irgendwelche Encounters)

    Miami Seaquarium: 41 USD Erwachsene, 32 USD Kinder

    Millionaires Row Schiffsfahrt auf der Island Queen ab Miami: 28 USD Erwachsene, 19 Dollar Kinder

    Kinderpreise gehen generell bis 12 Jahre. Wenn man eine ADAC Karte hat, ist es manchmal 1 oder 2 Dollar billiger (Show Your Card and Save). Oder in den Hotels Prospekte und die kleinen Kärtchen sammeln mit den entsprechenden Discounts.

    Für nur "Badeurlaub" ist Miami eigentlich nicht der richtige Ort.

    Wir sind damals mit unser Tochter (9) für 5 Nächte in ein Disney Ressort inkl. Eintritt für vier Parks nach Wahl und Dining Package. Dann ging es weiter auf eine Woche Kreuzfahrt und anschließend noch eine Woche Badeurlaub an der Golfküste im Appartment in Fort Myers Beach. Ab Miami sind die Parks in Orlando nicht machbar (3-4 Stunden Autofahrt einfach!).

    Wenn ihr irgendwo stationär bleiben wollt, dann würde ich eher ein Appartment oder Haus zur Miete empfehlen. So etwas wie Halbpension gibt es in den USA ohnehin nicht und auch Frühstück ist bei größeren Hotels nicht inbegriffen und bei billigeren Ketten eher "rudimentär". Bei Eigenverpflegung könnt ihr zudem durchaus Geld sparen.

    Klassische Familienhotels gibt es in den USA nicht.

    Ihr müsst euch darüber klar werden, was ihr genau in Florida machen wollt. Ob Park oder Rundreise oder eine Kombination aus beidem... Stationär irgendwo längere Zeit bleiben (also sagen wir mal 2 Wochen in einem Hotel), macht kein Mensch. Dann eher ein Appartment/Haus mieten.

    Gruß

    Carmen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!