• BThomas
    Dabei seit: 1234396800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1234464083000

    Hallo,

    im März werden wir das erste Mal in Miami Beach unseren Urlaub verbringen. Viele interessante Tipps haben wir schon aus diesem Forum entnommen.

    Zu unserer Anreise vom Flughafen nach Miami Beach haben wir aber noch ein paar Fragen.

    Welches ist der beste (sicherste) Weg von der Autovermietung am Flughafen nach South Beach (Hotel Riu Florida Beach). Wird bei Nutzung der mautpflichtigen Straßen Kleingeld in Form von Münzen benötigt?

    Zu welcher Zeit ist mit der rush hour zu rechnen und welche Straßen sollten dann vermieden werden?

    Wie viel Bargeld sollte der Durchschnittsurlauber bei Übernachtung mit Frühstück mitnehmen? Kann man fast alles mit Kreditkarte bezahlen?

    Wir sind sehr gespannt auf die Antworten. Vielen Dank im Voraus.

    Thomas

  • Dynamo
    Dabei seit: 1092441600000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1234535552000

    Welches ist der beste (sicherste) Weg von der Autovermietung am Flughafen nach South Beach (Hotel Riu Florida Beach). Wird bei Nutzung der mautpflichtigen Straßen Kleingeld in Form von Münzen benötigt?

    -Kleingeld ok

    Wie viel Bargeld sollte der Durchschnittsurlauber bei Übernachtung mit Frühstück mitnehmen? Kann man fast alles mit Kreditkarte bezahlen?

    - Wozu Bargeld(Euro)? 2 KK reichen.Ich komme mit ca.70-80 Eindollarnoten gut

    hin, als Trinkgeld z.B. Valet, Golfstaff,Maut u.s.w. Ansonst nur Kreditkarten....

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1234555699000

    Wir sind immer mit dem Taxi nach Miami Beach gefahren und haben das Auto dann direkt dort am nächsten Tag geholt. An Mautstrecken vom Flughafen nach Miami Beach kann ich mich nicht erinnern. Auf Mautstraßen kann man außer an kleinen Abfahrten praktisch immer auch mit Scheinen zahlen. Quarter sind aber viel praktischer.

    Die Straßen vom Flughafen nach Miami Beach sind mir nicht als irgendwie gefährlich aufgefallen. Lass dir die Strecke unter Google Maps drucken. Und drucke dir eine zusätzliche Karte vom Nahbereich des Flughafens aus, da die Autovermietung nicht unbedingt unmittelbar im Flughafen ist. Wenn ihr nördlich vom Flughafen (da wollt ihr gar nicht hin) in unsichere Gegenden kommt, merkt ihr das rasch. Haltet den Wagen von innen verschlossen und fahrt durch. Mehr ist nicht. Wenn die Häuschen der Tankstellen mehrfach vergittert und verglast sind und "Cash only" dran steht, tankt woanders. ;-)

    Das Riu Florida Beach ist ein sehr schönes Hotel, eine gute Wahl. Das Frühstücksbuffet ist herausragend.

    Die Rush hour in Miami ist zu verkraften, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Hat auch nie so gestört, dass ich mich erinnern könnte.

    Zum Thema Geld teile ich Dynamos Meinung nicht:

    Bei sehr vielen Gelegenheiten kann man die Kreditkarte einsetzen, bei anderen ist auch in den USA Barzahlung üblich (z.B. Fastfood, Parkgebühren, Kleinbeträge un-ter 5 Dollar). Die Hauptlast liegt natürlich auf der Kreditkarte (vieles über 5 $ kann damit bezahlt werden). Für einen dreiwöchigen Urlaub würde ich empfehlen, zusätzlich zur Kreditkarte Bargeld in Höhe von etwa 300 $ je Person in kleiner Stückelung mitzunehmen (höchstens 50 $-Scheine, besser 20er). Im Jahr 2004 haben wir (zwei Erwachsene, ein Kind) in 23 Urlaubstagen rund 500 $ Bargeld ausgegeben; wir haben allerdings so oft wie irgend möglich mit der Kreditkarte bezahlt (ca. 1800 €). In 2007 habe ich 1400 $ Cash mitgenommen, klappte natürlich auch prima. Die meisten Hotels bieten übrigens eine Safebox in der Rezeption an.

    In Reiseführern und bei deutschen Banken grassiert der Tipp, dass man kaum US-Bargeld mitnehmen soll, sondern besser Reiseschecks in kleiner Stückelung. Der Tipp ist nicht uneingeschränkt sinnvoll, da das Bezahlen mit Reiseschecks kompli-zierter ist und hin und wieder auch sehr unpraktisch.

    Wenn man ein Sicherheitsfreak ist, kann man eine Sicherheitsreserve in Traveller-cheques a 50 $ mitnehmen (möglichst American Express). Bei Einkäufen um 10 $ kann man dann fragen, ob man auch mit einem Reisescheck bezahlen kann. Es geht fast immer, wenn man einen Ausweis vorlegen kann (deutscher Führerschein reicht). Man bekommt dann Bargeld zurück, was natürlich Sinn der Sache ist. Oft nehmen auch die Banken Travellercheques zurück, bisher ohne Gebühr. Das Zurücktauschen oder Bezahlen mit Traveller-Cheque ist zwar nicht unüblich, in der Regel ruft die Kassiererin aber den Chef, da sie sich unsicher fühlt (sogar in kleinen Banken!). Traveller-Cheques sind also immer etwas kompliziert.

    Wenn ihr das erste Mal in die USA reist, schaut mal auf mein Profil. Ich habe einige Erfahrungen in Reisetipps verarbeitet, die ihr dort findet.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Dynamo
    Dabei seit: 1092441600000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1234598154000

    @gunnarfriedrich sagte:

    Zum Thema Geld teile ich Dynamos Meinung nicht:

    Bei sehr vielen Gelegenheiten kann man die Kreditkarte einsetzen, bei anderen ist auch in den USA Barzahlung üblich (z.B. Fastfood, Parkgebühren, Kleinbeträge un-ter 5 Dollar). Die Hauptlast liegt natürlich auf der Kreditkarte (vieles über 5 $ kann damit bezahlt werden). Für einen dreiwöchigen Urlaub würde ich empfehlen, zusätzlich zur Kreditkarte Bargeld in Höhe von etwa 300 $ je Person in kleiner Stückelung mitzunehmen (höchstens 50 $-Scheine, besser 20er). Im Jahr 2004 haben wir (zwei Erwachsene, ein Kind) in 23 Urlaubstagen rund 500 $ Bargeld ausgegeben; wir haben allerdings so oft wie irgend möglich mit der Kreditkarte bezahlt (ca. 1800 €). In 2007 habe ich 1400 $ Cash mitgenommen, klappte natürlich auch prima. Die meisten Hotels bieten übrigens eine Safebox in der Rezeption an.

    Hallo gunnarfriedrich,

    wofür hast du 500$ Bargeld ausgegeben?Selbst in Fastfoodbuden habe ich immer die Kk genutzt. Trinkgeld in Restaurants auf die Rechnung geschrieben.Denn grössten Posten Bares ist jeden Tag fürs Auto holen beim Valetparking im Hotel drauf gegangen(so4-5$ tägl.)

    Allerdings ist richtig ,das kleinere Nationalparks und Sehenswürdigkeiten nur Bargeld nehmen.

  • FrauSchulz
    Dabei seit: 1168992000000
    Beiträge: 1007
    geschrieben 1234709881000

    hallo Dynamo!

    Er hats ausgegeben, weil er es halt mithatte. ;) :laughing:

    Wir nehmen auch etwa 100 bis 150 Dollar in bar mit. Die wird man schnell los. Hier ne Eiskugel, da der Toll usw. Für kleinere Dinge eben, wo man halt keine KK einsetzen möchte.

    LG

    *** The Stars and Stripes forever! ***
  • andreas0401
    Dabei seit: 1190505600000
    Beiträge: 360
    geschrieben 1234713362000

    Hallo

    Jeder sollte für sich entscheiden, ob er mit der KK oder in Bar bezahlt.

    Ich selber habe mir noch im letzten Jahr für 1000 Euro Dollar besorgt. Es gab dafür noch knappe 1600 Dollar :D . Jetzt sind es aktuell nur noch 1250 Dollar :disappointed: .

    Mir macht es auch nichts aus, überall mit Bargeld zu bezahlen. Die KK benutze ich nur bei der Autovermietung, beim Hotel Check-in und beim tanken.

  • FrauSchulz
    Dabei seit: 1168992000000
    Beiträge: 1007
    geschrieben 1234713749000

    Wir schreiben unsere Ausgaben mit der KK nur grob auf und wurden beim letzten Mal echt überrascht. Gute 800 Euro waren es am Ende mehr. :disappointed:

    Kann einem beim Bargeld nicht so passieren, hat man meiner Meinung nach besser unter Kontrolle. :D

    Trotzdem ist es per KK einfacher. :p

    LG

    *** The Stars and Stripes forever! ***
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!