• ttlive
    Dabei seit: 1274659200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1274713058000

    Ich habe gehört das Zugfahren in UK, seit der Privatisierung und durch die vielen Gesellschaften, recht chaotisch sind. Zumindest betrifft das die Abstimmung in Bezug auf Fahrzeiten oder übergreifende Tickets oder auch Pünktlichkeit.

    Wie ist es mit der Qualität der Züge bzw. der 2. und 1. Klasse?

    Ähnlich schlimm? Hat jemand Erfahrung?

    Ich muß im Sommer von London Kings Cross nach Cambrige fahren.

    Diese Strecke bedient die First Capital Connect.

    Hat jemand mit derFirst Capital Connect schon Erfahrung gesammelt?

    Wie ist dei Qualität bzw. auch der Platz der 2. Klasse oder ist mit Reisekoffer die 1. Klasse zu empfehlen - oder macht das kein Unterschied? Preislich liegt die 2. und 1. Klasse Für hin- und Rüdkfahrt ca 20,- EUR auseinander.

    Hat schon jemand Erfahrung gesammelt?

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1274717388000

    Die Zugfahrt dauert knapp 50 Minuten, da ist man manchmal innerhalb Londons länger mit der Tube unterwegs. Fährst Du da auch 1. Klasse? :laughing:

     

    Züge gehen mindestens alle halbe Stunden, zu den Hauptverkehrszeiten öfter. Du musst nicht umsteigen, die Schnittstellen zw. den einzelnen Gesellschaften können Dir also egal sein. Auch in der 2. Klasse gibt es reichlich Platz für Gepäck.

     

    Ich bin zwar kein Dauerfahrer, bin aber in den letzten 10 Jahren sicher mind. 10 x in UK Zug gefahren. Die Züge sind i.d.R. pünktlich. "Schlimm" fand ich's nie. Ich würd gern wissen, wo die Horrormeldungen herkommen?!

     

     

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • dreckbacke
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 1047
    geschrieben 1274809381000

    Hallole ttlive,

     

    ich weiß ehrlich gesagt auch nicht wo Du die Info`s über das Zugfahren in UK her hast - ich selbst hatte bisher keine Probleme mit dem Bahnfahren in  UK.

     

    Ich bin ab und an im Norden Englands oder auch mal Richtung London von Manchester aus auf der Schiene unterwegs und war deshalb schon mit den unterschiedlichsten privaten Eisenbahnunternehmen unterwegs gewesen ( First, Northern Rail, East Midland Trains, Virgin etc..) - bisher ohne größere Probleme.

     

    Okay es gibt sehr viele verschiedene Gesellschaften - aber an den Fahrkartenautomaten oder über http://www.nationalrail.co.uk/

     im Internet kannst Du immer alle Züge buchen.

    Ich persöhnlich reise immer nur zweiter Klasse - der Komfort ist für mich ausreichend genug und das gesparte Geld investiere ich lieber abends am Tresen  des nächsten ERSTKLASSIGEN Pubs. :laughing:

     

    Grüßle Ralf

    Meine aktuelle Flugstatistik: 706 838 km oder 936 h Flugzeit bei 241 Flügen
  • Yvandra
    Dabei seit: 1212364800000
    Beiträge: 88
    geschrieben 1275042614000

    Als ich letztes Jahr eine kleine "Rundreise" im Westen Englands gemacht habe (naja, Rundreise ist übertrieben, aber ich bin 3x Bahn gefahren) bin ich vor Neid fast geplatzt. Die Züge selbst waren "okay", aber die Bahnhöfe ein Traum im Vergleich zu Deutschland, alles war sauber, überall Blumentöpfe usw., es gab kostenlose saubere Toiletten mit Klopapier, ein geöffnetes Cafe, dazu Getränke- und Snack-Automaten und im kleinsten Kaff noch ein bemanntes Ticket Office und Personal am Bahnsteig, das man z.B. beim Umsteigen um Rat fragen konnte, bzw höflich mit "Can I help you?" angesprochen wurde wenn man etwas verloren rumstand.   Wenn ich dagegen an die verdreckten versifften Bahnhöfe in Deutschland denke, wo der einzige Ticketautomat oft genug kaputt ist und wo es weder Klo noch Verkaufsstand gibt und schon gar kein Bahnpersonal, kommt mir die Galle hoch. Sorry, musste ich mal loswerden ;)   Jendenfalls - deutsche Vorurteile gegenüber britischen Bahnen sind lächerlich.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!