• pleitegeier
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1266515168000

    Hallo liebe, erfahrene User,

    bitte ganz dringend um antworten. Wir fliegen am 26.02. nach Nairobi.

    Ich habe aus meiner Stammapotheke 2 volle Säcke mit Medikamente bekommen, diie in Kenia sicher dringend gebraucht werden.

    Ausserdem habe ich auch noch von der Tierhilfe jede menge Tierarztbedarf bekommen.

    Nun meine Frage: Kann es bei der Einreise in Nairobi irgendwelche Probleme geben? Wir wollen die sachen ja nicht verkaufen, sondern verschenken. Weiss da jemand Bescheid? Können wir vielleicht sogar verhaftet werden? Oder reicht es, im Falle einer Zolldurchsuchung dem Beamten ein wenig Geld zu geben?

    Wir haben auch nach Kuba jede menge Medikamente mitgebracht, dort wurde am Zoll nicht einmal gefragt.

    Übrigens sind wir 4 Personen, würden die Medikamente also aufteilen.

    Bitte ganz dringend um eure Erfahrungen.

    DANKE!!!!!

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1266516423000

    Oder reicht es, im Falle einer Zolldurchsuchung dem Beamten ein wenig Geld zu geben?

    ist nicht dein Ernst?

     

    tzzz tzzz

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • pleitegeier
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1266516743000

    Doch, ist mein voller Ernst!

    Ich möchte die sachen unbedingt ins Land bringen. Damit kann sehr viel gholfen werden, denke ich.

    War vor Jahren schon mal da, und hab gesehen, dass es an allem fehlt. Also warum nicht? Ich habe kein Problem damit "ein kleines Bestechungsgeld" zu bzahlen, wenn ich dann die Sachen einführen darf.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1266531880000

    Hallo!

    Es wäre ein Jammer wenn Du die Sachen nicht

    mitnimmst. Wie das jetzt genau zollrechtlich

    aussieht kann ich Dir leider nicht sagen. Ich weiss,

    dass Medikamente eingeführt werden dürfen, aber

    ich denke hier wird es Grenzen geben. Meine Bekannte

    nimmt seit Jahren Medikamente für eine Tierklinik

    an der Nordküste mit, aber nicht in diesen Mengen.

    Schau' mal auf www.zoll.de oder wenn alle Stricke

    reissen würde ich einfach mal beim Zoll vorbeifahren,

    denke die können Dir bestimmt helfen. Ich kann mir

    auch vorstellen, dass das ganze als normales Spenden-

    gepäck befördert werden kann. Das Du am Flughafen

    gefilzt wirst kann Dir immer blühen, egal was Du mit-

    hast, ist mir 2009 auch passiert. Die wollen Kohle...

    Hatte 30 kg Spendengepäck bestehend aus Kinder-

    kleidung für ein Waisenhaus und Brillen für ein

    Augencenter dabei und der Beamte wollte mir verklickern,

    gebrauchte Kinderkleidung als Spende dürfte nicht

    eingeführt werden, neue wäre ok. Und ich sollte mal

    nachweisen wohin das gehen soll. Bitteschön- hatte

    die Papiere von beiden Organisationen dabei und auch

    einen Beleg, das diese Spenden für selbige bestimmt

    sind. Auf meine Bitte hin den zuständigen Zollbeamten

    sprechen zu können kam der Kommentar " it is crowded,

    please hurry up and close the suitcase"...noch irgend-

    welche Fragen???? Die Brüder da haben es faustdick

    hinter den Ohren...

    Habe auch die Erfahrung gemacht, je deutlicher der

    Spendenkoffer als selbiger gekennzeichnet ist, desto

    ehr biste in der Kontrolle...also schön dezent, am

    besten direkt neben dem Fluganhänger oder so.

    Viele Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1266532581000

    2008 das gleiche Spiel, Kinderkleidung und

    ca. 40 kleine Päckchen Medikamente, sowie

    ein paar Spielsachen. Der Beamte sagte für

    20 Euro kann ich durch. Bekam ein deutliches

    Nein von mir. Was kam, die Frage: Can I get

    one shirt for my son please?

    Klar kann er das, das hätte er auch so bekommen.

    Grrr, aber die versuchen es mit allen Kniffen.

    Viele werden auch erst gar nicht kontrolliert, aber

    scheinbar steht mir auf der Stirn geschrieben " Filzt

    mich"....

    Laß' Dich nicht veräppeln da unten. Wichtig ist,

    dass Du vorher weisst, dass alles in Ordnung ist

    was Du mit hast. Die können Dir überhaupt nichts.

    Gut sind auch immer offizielle Belege von Organisationen

    wo das Zeugs hingehen soll. Die bekommst Du

    eigentlich immer auf E-mail Anfrage. Aber wenn man

    die Sachen so unter die Leute bringen will geht das

    natürlich nicht.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1266576091000

    Ich habe schon öfter Medikamente für das dortige Tierheim mitgenommen.

    Man muss eigentlich nur aufpassen, dass man nichts dabei hat, was unter das BTMG fallen könnte. Das können auch starke Schmerzmittel sein.

     

    Bisher hatte ich das Glück, noch nicht kontrolliert zu werden. Aber ich habe auch immer ein Schreiben von einer Organisation im Gepäck. Ob das helfen würde weiß ich natürlich nicht.

     

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • pleitegeier
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1266599262000

    erst mal vielen dank für eure antworten.

    Leider kann ich in meinem Fall keine Bestätigung von irgendeiner Organisation bekommen.

    Die Huma nmedizin möchte ich eifach während unserer Safari in irgendeiner "Buschklinik" abgeben. Den Tierarztbedarf bringe ich nach Diani zu Biggi für ihren Doc Allan. Und die Kleidung geht teilweise an ein Waisenhaus und teilweise an irgendwelche Menschen die wir unterwegs treffen werden.

    Mir geht es vor allem darum, nicht das Risiko einzugehen am Flughafen verhaftet zu werden. Bin auch bereit 20 Euro an den Zöllner zu bezahlen, wenn ich dann in Ruhe mit meinem Gepäck gehen darf. Die Spenden sind ja ein vielfaches davon wert, mir geht es darum zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!