• katjaro
    Dabei seit: 1178496000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1178572788000

    Hallo zusammen,

    mein Freund und ich überlegen, im September einen 10-Tage Urlaub im Leisure Lodge Hotel in Kenia zu verbringen.

    Natürlich möchten wir auch gerne etwas erleben, können aber aus Kostengründen nur Kurz-Safaris machen.

    Komplett-Angebote finde ich leider nur mit mehrtägigen Safaris. Wir haben aber so an 2 Tage gedacht... Bisher habe ich da als Anbieter nur Scida Tours gefunden. Da kostet eine Tour zum Tsavo Ost Park 200 Euro. Ist das verhältnismäßig günstig oder eher teuer?

    Was sagen die Experten: ist es besser, Safaris von Deutschland aus im voraus zu buchen - oder lieber auf die Angebote der "Boys" am Strand oder so zurückgreifen?

    Lieben Gruß,

    Katja

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1178645751000

    Jambo Katja :D,

    also, wenn du hier im Forum oder bei den Reisetipps ein bisschen suchst, dann findest du mehrere kenyanische Anbieter. Dort kann man schon mal vorab Kontakt aufnehmen und sich ein paar unverbindliche Angebote einholen.

    Also, bei zwei Tage bietet sich natürlich ne Safari in den Tsavo Ost an. Es gäbe zwar noch Shimba Hills, aber da sieht man bei weitem nicht soviele Tiere. Hier ist der Weg etwas kürzer und die Landschaft ist auch sehr schön, ich würd jedoch in den Tsavo fahren.

    Sofern ihr bereits von hier aus ne Safari bucht, dann habt ihr eventuell die Möglichkeit einer Leerbuchung für das Hotel, ob es sich jedoch lohnt, für eine Nacht das Zimmer zu räumen ist fraglich. Würd ich persönlich jetzt nicht machen, da es mir zu stressig wäre.

    Bei einer 2-Tagessafari würd ich - ehrlich gesagt, vor Ort buchen. Vielleicht lernt man nette Mitfahrer im Hotel kennen und beschließt, gemeinsam auf Safari zu gehen. Vielleicht ergibt sich ja doch noch war und ihr könnt vielleicht noch ne Nacht dranhängen. Dann ist es nicht ganz so stressig, denn der Tsavo Ost ist realtiv weit entfernt bzw. es dauert einfach ne Weile bis man dort ist. Da man ja auch ein bisschen Zeit für Pirschfahrten haben will, ist hier bei einer Nacht nicht soviel davon vorhanden.

    Die Preise bewegen sich - je nach Unterkunft - ab ungefähr 150 €. Ein weiterer Faktor, der den Preis beeinflusst ist, ob ihr nur zu zweit oder mit anderen im Fahrzeug auf Safari geht. Dann kommt es auch noch darauf an, ob man mit dem Bus oder nem Jeep auf Tour geht.

    Hoffe, ich konnte ein bisschen weiterhelfen. Bei Fragen :question: :frage: :frage: einfach her damit :D.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1178658311000

    jambo katja,

    chrissy hat mit dem tip tsavo ost absolut recht. für 150,- p.P. bekommst du z.b. 2 tage voi lodge. die ist absolut schön gelegen, sauber und bietet einen traumhaften blick. buchen würd ich auf jeden fall vor ort. der tsavo ist von der landschaft her wunderschön und wenn es nicht gerade super viel geregnet hat, siehst du dort auch recht viele tiere. im september könnten die chancen gut stehen, auch wenn in kenia das wetter nicht mehr so ist, wie es mal war. klimawandel halt. da die anbieter vor ort mittlerweile unter echtem konkurrenzdruck stehn, geben sich die fahrer besondere mühe und verbinden schon die fahrt zur lodge durch den np mit der ersten pirschfahrt. mit viel glück habt ihr schon einiges gesehen, bevor die safari "richtig" los geht. und wenn ihr - wie chrissy sagt - euch mit anderen gästen aus eurem hotel zusammen tut, ist auch eine tour im kleinbus nicht schlimm. weil man kennt sich ja...

    lg anette

    noch ne anmerkung zu den beach boys: die arbeiten grundsätzlich für die agenturen vor ort. ist also im prinzip das gleiche, als wenn du in ein "reisebüro" dort gehst.

    www.showgirl2204.de x
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!