• Wolf3Berlin
    Dabei seit: 1440806400000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1441878951000

    Anlässlich seines Besuches in Milano hat der ken. Präsident eine Verlängerung der "manuel application for a visa on arrival" angekündigt und hoffentlich das Durcheinander und Kompetenzwirrwarr der betr. staatlichen Stellen und der Tourismusverbände der letzten 2 Wochen beendet. Beibt nur zu hoffen, daß eine schnelle Information an die ken. Auslandsvertretungen erfolgt und die Fluggesellschaften ihre Regeln entsprechend anpassen, da z.Z. sowohl CONDOR als auch TÜRK. AIRL. bei Abflug ein evisa sehen wollen.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1441880197000

    Ich glaube die Nummer bleibt mal abzuwarten - die Aussage ist nicht neu. Vor ca. drei wochen hat das KTB bereits darüber informiert, dass in Mombsa und Nairobi Schalter sind an denen das Evisa in Echtzeit erstellt wird für Leute die noch keins haben. Natürlich mit langen Wartezeiten. Lt. damaliger Info sollte das für eine Übergangszeit bis Ende Oktober möglich sein.

    Das Problem ist eben, das links nicht weiss was rechts tut. Hier wird bis dato keiner mitgenommen der kein Pass/Evisa hat. In Amsterdam z.b. gibt es die Info, dass eine Visaerteilung vor Ort noch möglich ist, KLM/Kenya Airways befördert Gäste ohne Visum ab Amsterdam, was Leuten in Deutschland mit Zubringer dorthin nicht weiterhilft.

    Ich persönliche sehe die ganzen Probleme nicht am Evisa selber, der Prozess läuft und wird ständig verbessert. Die Kommunikation ist das Problem und zwar ein großes!

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14925
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1442402635000

    Kurzes update dazu:

    Visa on Arrival bleibt bestehen

    Technische Probleme verzögern die geplante Umstellung auf das Online-Visum. Bis auf weiteres werden deshalb Visa bei der Einreise erteilt.16.09.2015, 11:12 Uhr

    Eigentlich sollten Kenia-Urlauber ihr Visum ab dem 1. September nur noch online beantragen können. Doch nun werden an allen offiziellen Grenzstationen, etwa an den Flughäfen von Nairobi und Mombasa, vorerst weiter Visa bei der Einreise erteilt. Darüber informiert das Auswärtige Amt in seinem aktuellen Reisehinweis für das Land.

    Unter www.ecitizen.go.ke lässt sich schon das E-Visum beantragen. Dafür füllen Urlauber einen Antrag aus und zahlen die Visagebühr per Kreditkarte. Nach einer Bestätigung per E-Mail kann das Visum heruntergeladen und ausgedruckt werden. Es wird dann bei der Einreise nach Kenia dem zuständigen Grenzbeamten vorgelegt. Die Gebühr für eine einmalige Einreise beträgt 50 Dollar (rund 44 Euro). (dpa)

     

    Quelle fvw/dpa

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14925
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1442402930000

    Um das ganze Thema auf einen Thread zu konzentieren, machen wir hier zu.

    Im Visa Thread kann dazu gepostet werden, der gleiche Beitrag wie oben findet sich auch dort

    klick

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!