• SusanneD
    Dabei seit: 1156809600000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1274440280000

    Wir werden dieses Jahr das erste mal nach Kos fliegen. Nun hätte ich noch Fragen:

     

    Da meine Söhne sehr gerne angeln, fragen sie mich ständig, ob man auf Kos auch überall einfach so angeln kann. Kennt sich da jemand aus?

    Hatte auch gelesen, dass auf Kos wohl eine Bootssafari mit angeln usw. angeboten wird. Hat da schon jemand mitgemacht? Oder hat jemand nähere Infos dazu?

     

    Grüße

    Susanne

     

  • charlotta
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1274456222000

    Hallo Susanne, das letzte Mal verbrachten wir 1998 unseren Urlaub auf Kos. Dieses Jahr haben wir für August unseren Urlaub auf Kos geplant. 1998 konnte man ein sog. Fischpicknick buchen. Ich war erst skeptisch, aber mein Mann und auch ich hatten dabei viel Spaß und für Kinder ist es allemal etwas. Man bekommt ein Brett mit einer Sehne und 2 Haken. Damit kann man dann kleine Fische angeln. Nebenbei werden von der Mannschaft Oktopusse gefangen. Später werden die Fische und Oktopusse auf einer Insel zubereitet und man isst zusammen. Es hat rundherum Spaß gemacht. Die Tour soll es immer noch geben und wir wollen sie, dieses mal mit unserer Tochter, wieder mit machen. Ob es sonst Möglichkeiten zum Angeln gibt, weiss ich leider nicht. Das Fischpicknick (oder vielleicht heißt es jetzt auch Bootssafari) kann ich empfehlen. LG charlotta

  • SusanneD
    Dabei seit: 1156809600000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1274476636000

    Habe eben mal Fischpicknick auf Kos gegoogelt und einen Beitrag von 2009 gefunden. Ist anscheinend nur über Reiserveranstalter zu buchen und kostet 42€ je Erwachsener und 21€ je Kind. Ganz schön arg :(

     

    Bieten das auch örtliche Veranstalter an?

  • Cyberfly
    Dabei seit: 1222041600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1538769832355

    Auf KOS in Griechenland angeln?

    wir waren 10 Tage im September 2018 dort. Bin selbst leidenschaftlicher Meerforellenangler und habe es auch dort versucht.

    Geangelt habe ich mit Snaps in 30 Gramm oder Spöket Wobbler in 28 Gramm...

    aber was soll ich schreiben, NICHTS!!!

    Es hat mich nicht gestört, war ja schließlich kein Angelurlaub aber ich habe bei aufgewühltem Wasser, mit ablandigem Wind und auflandigem Wind sowie Nachts gefischt. Nichts!!!

    Immer mal wieder 1-2 h aber bis auf einen Nachläufer war nichts.

    Die Einheimischen sagen, es gibt keine Fische mehr und es ist so, so leid es mir tut. Geht schnorcheln und wenn dann kleine bis 30 cm, sonst echt leer.

    Ferner sagen die Einheimischen, das wenn du Glück hast, kann man im September Bluefish angeln aber gesehen habe ich keine. Manchmal machen die Einheimischen Brandungsangeln auch bei Nacht, mit Fischfetzen oder mit Brot. Das sie etwas fingen sah ich nicht. Sie angelten wenn dann beim auflandigem Wind um die 4 Windstärken.

    Was man dann aber hin und wieder beobachten kann, sind glaube ich Meeräschen, man kann sie sehen, in den Wellen, kurz bevor sie brechen in nicht mal 10 m Entfernung. Man muß nur genau schauen.

    Einmal haben wir eine Bootsangeltour in Karamena oder so ähnlich gemacht und 3 h angeln mit einem großen Boot satte 200m (lach) vom Strand entfernt und angelten in 3-10 m Wassertiefe, hauptsächlich. Mit Schnur von einer Plastikrolle, komme jetzt nicht auf den Namen, jedenfalls wird mit der Hand gefischt und Hakengröße 10, ja 10 mit Hackfleischstücken...so groß wie eine Made und jetzt kommts....

    Es werden Fische im Mittelmeer entnommen, die 10 bis nicht mal 30 cm groß sind!!!

    Echt traurig!

    Dann fuhren wir noch mal 200m weiter raus, wo ein Loch von ca. 50 m war. Ich mit Spinnrute, und Pilker, 30 - 80 Gramm....Nichts!!!

    Selbst in der Ostsee ist mehr Fisch!

    und wer dennoch angeln will, es ist überall im Norden der Insel flach, wenn dann auf Platte versuchen, keine Riffe etc. wenn überhaupt an der Mole in Kos Stadt.

    Oder mit dem Quad auf die Südliche Seite der Insel, und zwar ziemlich mittig bei der Kirche St. Agrias, schwer über Maps zu finden, besser Maps me, die App ist eh nicht zu schlagen und ihr werdet einen Weg dort hin finden, zum Beach....da wir das Wasser sehr schnell tief in 50 m Entfernung schon ca. 8 m tief. Viele große Steine dort, Strand ist Steilküste mit großen und kleinen Steinen.

    Wenn ihr unten am Wasser ankommt, dann rechts hinter der ersten Mini Buhne läßt es sich toll reingehen zum Baden und Schnorcheln.

    Und der Mann kann auf der Buhne super angeln :-)

    Das Beste dort....der Hinweg, super Ausblick auf Kos Stadt und sonst hat man einfach seine Ruhe, keine Menschenseele dort.

    Natur Pur, dann macht es auch nichts, wenn man nichts gefangen hat.

    Viel Erfolg

    Marcus

  • unicorn75
    Dabei seit: 1408665600000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1538851256688 , zuletzt editiert von unicorn75

    Ich war im Mai auf Kos, beim Schnorcheln direkt am Hotelstrand konnte ich auf der Nordseite bei einer Handvoll Felsen große Wolfsbarsche, Gelb- sowie Goldstriemen, Geißbrassen und sogar Bluefish sehen am schönsten die Meerpfauen.

    @cyberfly sagte:

    Oder mit dem Quad auf die Südliche Seite der Insel, und zwar ziemlich mittig bei der Kirche St. Agrias, schwer über Maps zu finden, besser Maps me, die App ist eh nicht zu schlagen und ihr werdet einen Weg dort hin finden, zum Beach....da wir das Wasser sehr schnell tief in 50 m Entfernung schon ca. 8 m tief. Viele große Steine dort, Strand ist Steilküste mit großen und kleinen Steinen.

    Wenn ihr unten am Wasser ankommt, dann rechts hinter der ersten Mini Buhne läßt es sich toll reingehen zum Baden und Schnorcheln.

    Und der Mann kann auf der Buhne super angeln :-)

    Hast du dich zufällig beim Kirchennamen vertippt? Weder "Google Maps" noch "Map me" kennen diese.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!