Malediven(Welches Angebot)? Filitheyo,Reethi Beach, Medhufushi.....

  • karapusi
    Dabei seit: 1170028800000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1170276672000

    Hallo Heiko,

    danke, dass du mir geschrieben hast.Aber ich habe noch paar Fragen. Warst du selber schon auf Filitheyo,Reethi Beach,Medhufushi,Angana, Mirihi?

    Und von wo hast du Info, dass Kuredo umgebaut wird.Ich habe heute im Reisebüro nachgefragt und sie wissen überhaupt nichts.

    Hast du schon was von Dhiffushi insel gehört.

    Auswahl zu treffen ist einfach unmöglich. Es ist einfach zu viel.

    Danke dir nochmal.

    Und ich freue mich auf Antwort.

  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1170279632000

    @ ilonaschall...

    Also die Infos habe ich von einem Mitglied eines reinen Maledivenforums der auf der Insel quasi zum Inventar gehört. Dann findet man beim googeln auch noch einiges dazu und das Reisebüros und vor allem Veranstalter von sowas nix wissen ist auch normal. Die Überraschung kommt dann meist kurz vor abreise oder am Flughafen vor Ort.

    Wir selbst werden Anfang bis Mitte Mai auf Medhufushi sein, die anderen Inseln kenne ich nicht persönlich. Da ich mich aber schon seit gut 4 Jahren recht intensiv mit den Malediven beschäftige denke ich kann man sich auch so recht gute Zielgebietskenntnisse aneignen. Daneben habe ich dann noch einige Bücher nicht nur im Regal stehen und Google Earth ist quasi schon auf die Malediven geeicht *g*.

    Dhiffushi kenne ich auch...dahinter verbirgt sich nichts anderes als das in vielen Katalogen angebotene Holiday Island Resort. Für uns persönlich wäre es nichts, da gibt´s Jetski, Bananenboot, Surfen und auch Animation...wenn wohl auch eher unaufdringlich. Die Insel an sich soll recht schön sein vom bewuchs.

    Von den oben angegebenen wäre unsere Buchungsreihenfolge.... Mirihi, Medhufushi, Filitheyo, Reethi Beach und Angaga.

    Sehr empfehlenswert sind auch noch Komandoo, Baros oder das wohl schönste Kleinod...Kandoludu das eines der schönste Riffe der Malediven hat. Letztere beide sind aber nach euren Suchkriterien (ca. 2500€/Person) eher auszuschließen.

    Gruß

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • Frank und Gabi
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1170360994000

    Hallo,

    wir wollen im November auch mal wieder auf die Malediven. Für uns kommt von Heikos Auswahl nur Mirihi und Medhufushi. Filitheyo waren wir schon und nur deshalb scheidet die Insel für uns aus. Filitheyo kann ich aber ansonsten uneingeschränkt empfehlen. Von Angana habe ich an anderer Stelle einige negative Nachrichten in der letzten Zeit gehört. Da wir sehr gern schnorcheln und auch tauchen legen wir auch großen Wert auf ein nahes Hausriff. Das scheint mir momentan der einzige Nachteil von Medhufushi zu sein. Wen das nicht stört, der liegt bei Medhufushi auch genau richtig. Die Tauchschule auf der Insel ist jedenfalls erstklassig. Wir favorisieren momentan Mirihi.

    Viele Grüße

    Frank

  • karapusi
    Dabei seit: 1170028800000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1170454868000

    Aber wie kann mann das eigentlich vorstellen? Medhufushi Island Resort hat kein eigenen Hausriff, d.h. man kann auf dem Insel nur Schwimmen und eigentlich vom Fischreichtum bekommt man nichts mit oder?

    Und was ist mit Vilamendhoo Island Resort? Weisst jemand was über diese Anlage und diesen Atoll(Ari-Atoll)?

    Mirihi Island Resort gefällt uns auch sehr gut. Aber ich habe echt Angst, dass ich Inselkolaps bekomme. Was haltet ihr davon?

    Danke für die Hilfe.

    Ich hoffe, dass ich bald buchen werde.

  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1170458962000

    Naja wenn man unbedingt direkt vom Strand aus schnorcheln möchte ist Medhufushi natürlich schon das falsche Ziel. Dort werden dann aber 2* täglich kostenlose Schnorcheltouren angeboten die zu diversen Schnorchelspots im Atoll führen. Das hat natürlich Vor- und Nachteile. Der absolute Vorteil ist das man wesentlich mehr verschiedene Dinge zu sehen bekommt da man ja unterschiedliche Gebiete anfährt. Der größte Nachteil ist eben man kann nicht schnorcheln wenn man will sondern ist auf feste Zeiten angewiesen. Zumindest sieht man in der Lagune von Medhufushi nicht sooo viele Fische oder hat auch nur ein paar Korallenblöcke während andere Inseln eben direkt das Riff vor der Tür haben.

    Wir haben bisher in jedem Urlaub geschnorchelt und festgestellt das uns 2*täglich 1 Stunde völlig ausreichen.

    Vilamendhoo ist auch empfehlenswert...nicht ganz so gut vom Standart wie Mirihi oder Medhufushi aber mit schönen Hausriff. Das Ari-Atoll ist aber teils für starke Strömungen bekannt, kommt eben auch auf die Jahreszeit an. Prinzipiell ist Vilamendhoo aber auch empfehlenswert.

    Zum Thema Inselkoller...ich glaube nicht das man den so schnell bekommt. Stell Dir doch mal den Tagesablauf vor...

    gemütlich ausschlafen, in Ruhe frühstücken, danach ne Runde schwimmen gehen oder schnorcheln, danach auf den Liegestuhl mit einem guten Buch oder eine gemütliche Runde um die Insel...schon ist der Mittag vorbei. Nachmittags einen Cocktail an der Bar, schwimmen, schorcheln und lesen. Ich weiß nicht inwiefern ihr bereits in der Vergangenheit schnorcheln wart aber glaube mir, wenn Du einmal im Wasser bist kommst Du nicht mehr raus.

    Wir waren vergangenes Jahr auf den Fiji´s und haben dort geschnorchelt...war man einmal mit dem Kopf unter Wasser ist man meist unter 2 Stunden nicht mehr raus gekommen...die Welt da unten fasziniert einfach viel zu sehr.

    Wenn Du aber zu viel Angst vorm Koller hast dann wählt eher eine größere Insel.

    Gruß

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • Frank und Gabi
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1170535560000

    Hallo Ilona,

    Heiko hat die Vor- und Nachteile schon echt gut beschrieben.

    Bei Medhufushi würde es mich und Gabi persönlich schon ganz schön stören immer aufs Boot zum Schnorcheln angewiesen zu sein. In der Lagune wird man eigentlich fast nichts an Fisch und auch an Korallen sehen.

    Inselkoller habe ich noch nie bekommen. Gabi hat immer zwei bis drei Bücher dabei und ich geniesse einfach nur den Ausblick. Meine Frau hat mich dort auch ganz anders kennengelernt, fast wie bei Loriot. Sie wollte mir ständig was zu lesen andrehen, weil sie dachte, dass ich mich doch langweilen muss. War aber überhaupt nicht der Fall. Willst du nicht ein Buch haben? Willst du nicht das Rätselheft haben? Langweilst du dich nicht? Nee, ich gucke einfach nur!!!

    Zwischendurch habe ich natürlich geschnorchelt ober bin getaucht. Na gut, jeder ist anders, aber auch hier seh ich die Sache wie Heiko. Langweilig wirds eigentlich nicht.

    Wie ich schon geschrieben habe, ist Filitheyo natürlich auch eine Alternative, da die Insel schon einiges größer ist und ein geniales Hausriff hat. Wir haben dort so manche Stunde im Wasser verbracht und richtig viel gesehen.

    Viele Grüße

    Frank

  • Tamani
    Dabei seit: 1139788800000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1171399853000

    Hallo Frank!

    Ich kann dir vollstens beipflichten.

    Uns zwar im letzten November auf Filitheyo auch überhaupt nicht langweilig. Ich hatte zwar mehrere Bücher mit und auch gelesen, aber einfach nur ruhig aufs Wasser zu schauen, das alleine war für mich schon eine unglaubliche Erfahrung - und auch ziemlich spannend!! Es war immer etwas los (z.B. springende Fische o.ä.). Und dann ständig dieser Drang, mal nachzuschauen, ob unter Wasser noch alles o.k. ist. Allein damit ist man schon schwer beschäftigt.

    Alles in allem können auch wir Filitheyo wärmstens empfehlen (speziell das Essen ist eine "Granate").

    Gruß

    Tamani

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!