• chrismoli
    Dabei seit: 1208131200000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1275248778000

    Hallo zusammen,

     

    wir haben 2 Wochen Ägypten (inkl. all in Reiseversicherung) gebucht. Einige Wochen nach der Buchung wurde meine Frau schwanger.

    Obwohl der Arzt außer der Hitze keine Probleme sieht, sind wir unsicher ob wir den Urlaub antreten sollen.

    Vor allem der beinahe obligatorische Durchfall etc. machen uns Sorgen. Je nach dem kann das einen und dann vor allem eine Schwangere ganz schön mitnehmen.

     

    Ist Schwangerschaft ein Umbuchungsgrund?, welcher eine kostenlose Umbuchung ermöglicht?

     

    Gruß

    chrismoli

     

  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1275252330000

    Auszug aus Reiserücktritt-Versicherung.com:

     

    Eine Schwangerschaft ist sicherlich kein Grund für einen Reiserücktritt, wenn es der Schwangeren nicht ausdrücklich vom Arzt verboten worden (Flugverbot).

    __________________________________________________________

     

    Ich glaube, Durchfallerkrankungen sind in der heutigen Zeit nicht mehr obligatorisch, außer, man isst und trinkt außerhalb des Hotels auf Märkten oder Straßenhändlern.

     

    Was sagt denn Deine Reiserücktrittsversicherung im kleingedrucktem???

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • chrismoli
    Dabei seit: 1208131200000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1275254107000

    Die Formulierung in der Vers. ist sehr allg. gehalten.

    d.h. Rücktritt bei Schwangerschaft möglich.

     

    Durchfallerkrankungen sind sicherlich nicht üblich, aber in solchen Länder auch nicht ausgeschlossen. Da wir bereits in den nordafrikanischen Ländern in Urlaub waren wissen wir wovon wir reden. Trotz aller vorsicht hat es uns da auch schon erwischt.

     

  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1275254350000

     bei möglich gibt es sicher ein aber....

     

    Bei welcher Versicherung hast Du denn abgeschlossen?

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1275254760000

    @chrismoli sagte:

    Die Formulierung in der Vers. ist sehr allg. gehalten.

    d.h. Rücktritt bei Schwangerschaft möglich.

    ..... und weiter ist nichts angegeben? :?

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1275255507000

    Hier gab es schon mal einen Thread darüber. Siehe 6. Beitrag von oben.

    Ist sehr aufschlussreich.

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • Alexa78
    Dabei seit: 1211414400000
    Beiträge: 295
    geschrieben 1275296718000

    Meine RRV sagt folgendes:

     

    2. Ein Versicherungsfall liegt vor, wenn die versicherte Person aus einem der folgenden Gründe die Reise nicht antreten kann oder abbrechen muss:

    2.3. Schwangerschaft der versicherten Person, wenn die Schwangerschaft erst nach

    der Reisebuchung festgestellt wurde. Wurde die Schwangerschaft bereits vor

    Reisebuchung festgestellt, werden die Stornokosten nur übernommen, wenn

    schwere Schwangerschaftskomplikationen (diese müssen ärztlich bestätigt

    sein) auftreten;

     

    Es lohnt sich also, die Versicherungsbedingungen zu studieren und im Zweifelsfrei die Versicherung zu kontaktieren!

     

    lG, Alexa

     

    PS.: Ich habe im März gebucht, bin im Juni schwanger geworden und im August sind wir nach Rücksprache meines FA nach Tunesien geflogen. Ich kann eure Bedenken sehr gut nachvollziehen.

  • gessi66
    Dabei seit: 1220486400000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1275297120000

    Hatte vor einigen Jahren eine Reise nach Tunesien gebucht. 6 Wochen später war ich schwanger. Da ich als Schwangere nicht nach Tunesien wollte, habe ich die Reise storniert. Das ging durch die Reiserücktrittskostenversicherung ohne dass mir irgendwelche Kosten entstanden sind.

    Wir haben dann abgewartet wie die Schwangerschaft verläuft und als klar war, dass alles gut ist, sind wir für eine Woche nach Mallorca gefolgen.

    Aber falls du vor hast als Schwangere zu fliegen, erkundige dich genau. Ich durfte nämlich mit dem ursprünglich gebuchten Flieger nicht mit. War damals LTU und die haben nur bis zur 28. Schwangerschaftswoche befördert, ich war in der 29.

    Zurück ins Reisebüro und dort Druck gemacht sind wir am gleichen Abend von einem anderen Flughafen aus mit damals Hapag doch noch weggekommen.

    Also genau erkundigen wer wie lange befördert!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!