• Brookie567
    Dabei seit: 1178841600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1310326777000

    Hallo an alle,

    hat hier jemand schon einmal ein Mietwagenrundreise durch Namibia gemacht und kann uns von seinen Erfahrungen berichten und uns Tipps geben ? Wir planen eine solche im November für ca. 14 - 16 Tage ab Windhoek (Windhoek - Otjiwarongo - Etosha NP - Khorixas - Swakopmund - Sesriem - Lüderitz - Fischfluss Canyon - Gochas - Windhoek).

    Vielen Dank !

  • Frank und Gabi
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1310499088000

    Hallo,

     

    wir haben eine ganz ähnliche Route gemacht, sind nur anders herum gefahren und waren 3 Wochen unterwegs. Deshalb wären mir 14 Tage für die Tour definitiv zu kurz. In 14 Tagen kann man sehr gut die Nordschleife inkl. Sesriem fahren. Aber Keetmanshoop, Fishriver und Lüderitz noch mit drin, wäre Hetzerei, zumal man auf den Pads (oft Schotter als Ungeübter) nicht zu schnell fahren sollte.

    Wer Tiere liebt, sollte im Etosha in den Camps übernachten, die Wasserlöcher bieten abends bestes Kino. Wir waren jeweils in 2 Camps für 2 Nächte. Okaukuejo ist meiner Meinung dabei ein Muss.

    Ein 4x4-Fzg. ist nicht zwingend erforderlich, ein Pkw mit hoher Sitzposition ist in Sachen Tierbeobachtung sehr von Vorteil.

    Wie die Route tagemäßig aufgeteilt ist, habt ihr leider noch nicht geschrieben - kommt ja vielleicht noch, so dass euch auch bei der Feinplanung von uns geholfen werden kann. Bei weiteren offenen Fragen, nur zu.

     

    Frank  

  • reisender49
    Dabei seit: 1261440000000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1310587601000

    Hallo Brookie567,

    kann mich in vielen Punkten Frank anschließen. Waren vor 4 Jahren auf einer ähnlichen Tour mit dem Mietwagen durch Namibia unterwegs.

    Vom Erlebnis her würde ich auch anders herum fahren (Windhoek, Marienthal, keetmannshoop, Fish river, Aus, Lüderitz, Sesriem, Swakopmund, Etosha NP und wieder zurück nach Windhoek).

    Das heißt, wenn man die Ausrichtung auf Tierbeobachtung legt, das Beste zum Schluß (Etosha und Otjiwarongo). Im Süden steht eher die Landschaft im Vordergrund und es gibt weniger Tiersichtungen.

    Absolut zu empfehlen ist ein Fahrzeug mit größerer Bodenfreiheit (z.b. Nissan X-trail) aber nicht unbedingt ein 4x4 Allrad. Durch die höheren Sitze lassen sich z.B.  im Etosha besser Tiere beobachten.

    Ein Muß ist auf jeden Fall im Etosha zu übernachten (frühzeitige Buchung erforderlich). Mein Favorit ist auch Okaukuejo - dort gab es die meisten Tiere zu sehen. Aber auch Halali ist sehr schön, wenn auch etwas weiter zum Wasserloch zu laufen.

    Wie Frank schon schrieb, ist die Tour für 14-16 Tage zu lang. Wir waren damals 17 Tage unterwegs haben aber Lüderitz ausgelassen (blieben ist Aus - Klein-Aus-Vista) und haben darauf geachtet überall mindestens 2 Nächte zu bleiben - sonst ist man nur auf der Piste und sieht zu wenig.  Hier gilt "Weniger ist mehr". Streicht die Route etwas zusammen und bleibt überall 2 Nächte, außer in Windhoek - da reicht eine Nacht vollkommen aus.

    ×Werbung×

    Für November müßt ihr jetzt aber schon Gas geben. Vor allem Flug buchen und danach alles ausrichten.

    Viel Spaß noch beim Planen :laughing:

    Gruß

    Uli

    Die Europäer haben die Uhr, die Afrikaner aber haben die Zeit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!