• Sandmuecke
    Dabei seit: 1158105600000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1349818499000

    Hallo  Vietnamfans,

    wir machen im November eine Rundreise(3Wochen) durch Vietnam und sind am überlegen eine Teilstrecke mit dem Zug zu fahren. Zum einen soll das eine nette Erfahrung sein und man lernt ja auch dort Land und Leute kennen, sieht außerdem einges von der Landschaft. Zum anderen ist der Preis ja auch sehr erschwinglich. Uns geht es eher um ersteres.

    Welche Strecke wäre am besten: Hanoi -> Hue oder lieber Hue-> HCMC

    Der Nachteil bei der zweiten Strecke wäre, dass man frühs um 5Uhr ankäme und die Zeit bis zum Checkin vertrödeln müßte.

    Und wäre es möglich ein Abteil für vier Personen zu reservieren aber es nur für zwei zu nutzen? (Würden somit den doppelten Preis auch zahlen)

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1349855927000

    Du fragst nach einem 4er-Abteil, d.h. ihr beabsichtigt Softsleeper zu nehmen. Das ist auch gut so. Hardsleeper haben 6er-Abteile, Hauptnachteil vom Hardsleeper sind jedoch nicht die 4 Mitreisenden, sondern, dass der Abstand zwischen den Betten zu gering ist, um aufrecht im Bett zu sitzen. Und besonders die oberen Betten sind nur durch eine Kletterübung zu erreichen.

    Selbstverständlich könnt ihr 4 Tickets im selben Abteil kaufen und 2 davon verfallen lassen. Wir hatten das auch überlegt, war uns nur zu teuer. Uns haben die beiden Mitreisenden nicht gestört. Wenn man zu zweit 4 Tickets kauft, ist der Spaß dann teurer als ein Flug. Dafür spart ihr allerdings eine Nacht im Hotel, muss man gegenrechnen. Vom Erlebniswert ist die Zugfahrt jedenfalls einem Flug vorzuziehen. Zumindest wenn man sich nicht die gesamte Zeit in seinem Abteil einschließt, und Kontakt mit den Mitreisenden nicht scheut. Die landschaftlichen Reize halten sich jedoch in Grenzen, die meiste Zeit ist Nacht, und sonst fahrt ihr durch endlose Reisfelder und Plantagen.

    Wenn ihr die Strecke   H u e   ->   HCMC  nehmen wollt, könnt ihr auch im SE7 fahren. Der fährt in   H u e   um 19:12 Uhr ab und ist kurz nach 15 Uhr in   HCMC.

    Ich würde an eurer Stelle jedoch die andere Strecke nehmen, die ist um einige Stunden kürzer (20 Stunden im Zug sind schon ein bissl extrem) und hat den Vorteil, dass ihr frische Bettwäsche habt. Denn der Zug beginnt seine Fahrt in   H a n o i  , wenn ihr erst in   H u e   einsteigt, wechselt niemand das Bettzeug. ;)  

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Sandmuecke
    Dabei seit: 1158105600000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1349987631000

    Danke chriwi, du kennst du echt gut aus! :kuesse:

    Wir werden am WE nochmal die Optionen durchdenken und dann entsprechend entscheiden.

    Der SE7 fährt doch nur zu Zeiten an denen viel los ist, oder? Das kann ich ja leider nicht im Voraus wissen.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1349993544000

    Wir sind heuer 4 Teilstrecken mit dem Zug gefahren und haben alles durchprobiert (Hardsleeper, Softsleeper, Hardseater, Softseater). "Viel los" war eigentlich in allen Zügen, aber jeder hat seinen zugewiesenen Platz, das ist nicht so wie in Bangladesh. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Jaeke2009
    Dabei seit: 1227916800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1367527192000

    Wir wollen im Dezember von Hanoi nach Saigon mit dem Zug fahren. Wir überlegen 3 - 4 Zwischenstops mit X Übernachtungen zu machen und wollten immer eine "Tag"-Verbindung nehmen um etwas von der Landschaft zu sehen.  Die Frage ist nur wie lange plant man für welchen Ort? Hue und Hoi an stehen fest, bloß wie lange soll man planen? Was könnt ihr noch empehlen? Ein paar Tage Strand zwischendurch wären auch nicht schlecht, dabei muss es nicht Mui Ne sein, denn dort waren wir schonmal.

    Gruss Jaeke

    Die besten Geschichten der Welt finden sich zwischen den Seiten eines Reisepasses. Unbekannt
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1367528006000

    In   H o i   A n   war ich schon 2 mal, das erste Mal für 14 Tage in einem Strandresort, das zweite Mal für 4 Tage. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer eines Touristen dort liegt bloß irgendwo bei 2-3 Tagen. Für mich ist   H o i   A n   allerdings der ideale Ort um auf einer Rundreise ein paar Tage zu entspannen und zwischendurch was zu sehen. Sehr nette Altstadt, viele Lokale, schöner Strand und ein landschaftlich interessantes Umland.

    In   H u e   sollte man mind. 2 volle Tage (3 Nächte) bleiben. Ein Tag geht für verbotene Stadt, Markt usw. drauf, einen Tag lang kann man die alten Kaisergräber im Umland abklappern.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • weltenbumler
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 1418
    geschrieben 1367574329000

    Hallo Jaeke,

    in Hoi An war ich letztes Jahr das zweite mal weil es mir gut gefallen hat.

    Für Hoi An würde ich 3 Tage einplanen, dann hat man sich eine guten Überblick verschafft.

    In Hue würde ich nicht länger als 2 Tage bleiben. 1 Tag für die Stadt selbst u. einen Tag für die Umgebung.

    Ich war von Hue eigentlich etwas entäuscht. Die Zitadelle u. Kaiserstadt fand ich jetzt nicht gerade berauschend. Auch die verschiedenen Gräber in der Umgebung gleichen sich doch sehr. Da kann man schon fast sagen kennst du eins kennst du alle.

    Nervig fand ich auch noch das in den Grabanlagen teilweise fotografierverbot war, natürlich immern an den schönsten Stellen.

    Bei den Angebotenen Bootsausflügen zu den Gräbern solltest du auch darauf achten, ob die Eintrittspreiße zu den Gräbern u. der Transport dahin im Preiß dabei sind.

    Hier können noch mal ganz schöne Zusatzkosten entstehen.

    Von den Bootsanlegestellen bis zu den einzelnen Gräbern ist es doch ein ganz schönes Stück. Hier braucht man ein Taxi (Moped), sonst ist es in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht zu schaffen.

    Gruß

    Bernd

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1367576581000

    Ich hatte für die "Gräbertour" beide Male jede Menge Zeit. Ich hab's nämlich individuell mit dem Motorroller gemacht. In der Backpackergegend gibt's Mopedverleih. Man braucht allerdings eine gute Karte und etwas Orientierungssinn. Aber mehr als 3 od. 4 mal hab ich mich nicht verfahren. :laughing:

    Fotografierverbot ist mir allerdings in sämtlichen Anlagen (insg. hab ich mittlerweile 6 od. 7 gesehen) keines aufgefallen. @weltenbumler: Weißt Du noch, wo man nicht fotografieren durfte?

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Jaeke2009
    Dabei seit: 1227916800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1367613451000

    Hoi An und Strand hatte ich gar nicht auf dem Plan. Hört sich aber gut an. Nach einem anstrengenden Tag kann man dann evtl. noch 2 Stunden am Strand ausspannen, falls das Wetter im Dezember mitspielt.

    Wie gut ausgebucht sind die Züge? Bekommt man 2-3 Tage vorher noch Tickets für den gewünschten Zug? Wir wollen am 25.12. in Saigon ankommen, sind die Züge zu Weihnachten voller als sonst?

    Die besten Geschichten der Welt finden sich zwischen den Seiten eines Reisepasses. Unbekannt
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!