• agent pandabaer
    Dabei seit: 1602696092472
    Beiträge: 1
    geschrieben 1602696504944

    Hallo!

    Wir möchten in Griechenland überwintern, mit unserem Wohnmobil, und sind schon auf dem Weg, aber noch in Deutschland.

    Leider muss bei meiner Frau eine Zahnwurzelbehandlung gemacht werden, und sie muss es wegen fehlender Krankenversicherung komplett selber zahlen. Es sind mehrere Termine über mehrere Wochen hinweg, Kostenpunkt 1200 Euro in Deutschland. Jetzt überlegen wir, es in Griechenland machen zu lassen.

    Weiß jemand, ob Zahnbehandlungen dort günstig und qualitativ in Ordnung sind?

    Wir wollen nämlich schnell ins Warme und nicht wochenlang in D ausharren...

    Danke schon mal!

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 25630
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1602697864866 , zuletzt editiert von Ahotep

    Hallo und willkommen,

    ich meine die Zahnarztkosten sind in Griechenland eher privat zu zahlen für den Durchschnittsbürger (da nicht inkludiert in KV) und preiswerter als her.

    Da würde ich mich aber vor Ort mal genau erkundigen. Mit Zahnschmerzen nach Griechenland fahren, fände ich jetzt nicht so schön.

    Was anderes wären die aktuellen Einreiseregelungen usw. Wie sieht es denn da bei Einreise mit Wohnmobil aus in Coronazeiten und dem überwintern? Oder generell in Coronazeiten und Auslandsreise ohne Krankenversicherung?

    Wenn eine pers. Anmerkung gestattet ist: In Deutschland muss niemand ohne KV Zahnschmerzen erleiden. Es gibt Institutionen,die kostenlos behandeln. Zum Beispiel Zahnärzte in Zusammenarbeit mit den Maltesern in 17 Standorten und auch noch einige andere. Die Adressen und Infos bekommt man bei den Ämtern, KH, Zahnärzten. Was ist, wenn die Frau noch ernsthaft erkrankt in nächster Zeit? Alles muss dort bar gezahlt werden. In Deutschland nicht.

  • Du_darfst
    Dabei seit: 1175817600000
    Beiträge: 812
    geschrieben 1602749450064

    Ohne Krankenversicherung aber mit dem Wohnmobil bei anstehender Wurzelbehandlung nach Griechenland?

    In eurer Situation würden mir mindestens 10 Dinge einfallen die ich sofort gelöst haben wollte. Schnell ins Warme zu kommen, würde definitiv nicht darunter fallen.

    Ohne Krankenversicherungsschutz in Deutschland kann ich mir, als jemand der in dem Bereich tätig ist, fast nicht vorstellen. GKV oder PKV, einer der Grundtarife geht eigentlich immer. Im Zweifel stehen die Verbraucherzentralen, z.B. bei erheblichen aufgelaufenen Beitrags- bzw. Prämienrückständen, hier beratend zur Seite.

    Für einen elektiven dentalchirurgischen Eingriff würde ich mich eindeutig für eine deutsche Praxis entscheiden.

    Wer die Gegenwart genießt, hat in Zukunft eine wundervolle Vergangenheit.
  • jlechtenboehmer
    Dabei seit: 1258588800000
    Beiträge: 4051
    geschrieben 1602760033521 , zuletzt editiert von jlechtenboehmer

    @agent-pandabaer sagte:

    Leider muss bei meiner Frau eine Zahnwurzelbehandlung gemacht werden, und sie muss es wegen fehlender Krankenversicherung komplett selber zahlen.

    Täusche ich mich, oder gibt es in Deutschland nicht 1. eine Krankenversicherungspflicht , und 2. zumindest in der GKV eine Mitversicherung des Ehepartners zumindest dann wenn er unter Freigrenzen für eine eigene Versicherung fällt ?

    Es sind mehrere Termine über mehrere Wochen hinweg, Kostenpunkt 1200 Euro in Deutschland. Jetzt überlegen wir, es in Griechenland machen zu lassen.

    Wer hat denn die Vorbehandlungen durchgeführt und den Behandlungsplan erstellt, der zu diesem Ergebnis kam ? Das ist sicher auch nicht für Gotteslohn gemacht worden. In Deutschland wird bei einem erhaltungswürdigen Zahn die Krankenversicherung übrigens die Kosten übernehmen ; für eine Krone ist sicherlich ein Eigenanteil zu übernehmen.

    Im Übrigen hätte zumindest ich mir erst mal Gedanken über einen entsprechenden Arzt und seine Sprachkenntnisse sowie die Qualifikation gemacht.

    Sollte es sich bei dem TO nicht um einen Troll handeln, vermute ich mal das bei einem etwa halbjährigen Aufenthalt insbesondere während Coronazeiten ohne KV noch viel „Spaß“ auf ihn zu kommt. Vor allem wenn er nicht an das Visum bei einem Aufenthalt von über 90 Tagen gedacht hat.....

    Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist .... (Karl Valentin)
  • Suzimausi
    Dabei seit: 1416700800000
    Beiträge: 1003
    gesperrt
    geschrieben 1602762172935

    in deutschland besteht eine krankenversicherungspflicht

    Krankenversicherungspflicht

  • REJBodenheim
    Dabei seit: 1571503658169
    Beiträge: 3910
    geschrieben 1602762425401

    @agent-pandabaer sagte:

    Es sind mehrere Termine über mehrere Wochen hinweg, Kostenpunkt 1200 Euro in Deutschland.

    Eine Zahnwurzelbehandlung über mehrere Wochen? wie viele Zähne sind denn da betroffen?

  • Liv
    Dabei seit: 1596089837639
    Beiträge: 290
    geschrieben 1602762702861

    @ jlechtenboehmer

    ....ich glaube, Du liegst mit Deiner Vermutung "Troll".... gar nicht falsch.

    das kann doch keiner ernst meinen

    Liv
  • REJBodenheim
    Dabei seit: 1571503658169
    Beiträge: 3910
    geschrieben 1602762797411 , zuletzt editiert von REJBodenheim

    Jup... dann schauen wir mal, ob er sich wieder meldet.

    Vielleicht von der Grenze mit Fragen zum PLF.....

  • Liv
    Dabei seit: 1596089837639
    Beiträge: 290
    geschrieben 1602762885821

    :thumbsup::smirk:

    Liv
  • HABERLING
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 6229
    geschrieben 1602762999876

    @jlechtenboehmer legt aber noch einen drauf mit seiner Aussage:

    Vor allem wenn er nicht an das Visum bei einem Aufenthalt von über 90 Tagen gedacht hat.“ :flushed:

    Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt. Albert Einstein
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!