• sigimar
    Dabei seit: 1267228800000
    Beiträge: 216
    geschrieben 1289158078000

    Hallo zusammen,

    ich würde gerne wissen, wie kompliziert oder unkompliziert die Fahrt vom Flughafen Sevilla nach Conil ist???

    Wir fahren die Strecke zum 1. Mal und haben natürlich ein Navi (mit aktuellem Material!), das uns allerdings voriges Jahr nicht mal von Jerez Stadt bis zum Flughafen lotsen konnte - in der absoluten Pampa hieß es "Sie haben Ihr Ziel erreicht!" - Hirn aktiviert und doch noch hingefunden! Möchten wir aber nicht unbedingt nochmals erleben, deshalb die Frage - bin schon neugierig auf eure Antorten! Danke schon mal!

    lg

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1289159733000

    Hi,

    wozu für sowas ein navi? Hast du dir das Ganze schon mal auf einer Autokarte angeschaut? Wenn man, wie die meisten Touris, so schnell wie möglich von A (San Pablo) nach B (Conil) kommen will, fährt man am Flughafen auf die A4 und in Conil wieder runter. Man sieht zwar nichts, aber schnell geht es.

    Problemlos geht es aber auch neben der Autobahn oder gleich über Carmona, Arcos de la Frontera, Medina-Sidonia und Vejer de la Frontera nach Conil. Natürlich ist es auch eine Frage der Ankunftszeit in Sevilla und welche Interssen man hat. Aber Navi? Nö!

  • sigimar
    Dabei seit: 1267228800000
    Beiträge: 216
    geschrieben 1289213884000

    @chepri:

    "Frau" studiert nicht gerne Autokarten und "er" gibt vor, ohnehin immer und überall den Überblick zu haben :-), deshalb Navi manchmal ganz hilfreich! Auf Grund von Ankunft spätnachmittags möchten wir an diesem Tag eigentlich nur schnell in unsere Unterkunft, rumtrödeln und anschauen können wir dann immer noch.

    Das heißt also, man kann sich auch ohne Navi mit 4 Augen und 2x Verstand so gut wie nicht verfahren, richtig??

    Danke schon mal

    lg

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1289216568000

    Ich mach es anders: Ich behaupte, nie den Überblick zu haben, aber "sie" ist doch schließlich die perfekte Beifahrerin. Geht es dann schief (und auf unseren Touren ist das nicht nur einmal passiert, aber da hätte vermutlich auch ein navi nichts gebracht) ist "Er" unschuldig und kann generös meinen "macht ja nichts, ich hätte nicht mal bis hierher gefunden"

    Aber im Ernst: Ich meine wirklich, dass man vom Flughafen Sevilla nach Conil problemlos ohne navi kommt. Schau einmal das Satelittenbild vom Aeropuerto de Sevilla an und du wirst feststellen, dass es nahezu unmöglich ist, NICHT auf die Autobahn zu fahren. Dann folgst du einfach immer der Beschilderung nach Süden (Cadiz) Dass das Gerät u.U. gute Dienste in Conil leisten könnte, wenn man die Unterkunft sucht, ist ein anderes Thema.

  • sigimar
    Dabei seit: 1267228800000
    Beiträge: 216
    geschrieben 1289244881000

    Männer und ihre Tricksereien!!! ;)

    Dankeschön jedenfalls - aber wo denkst du denn hin, ICH werde allenfalls fahren, wenn der Sir getrunken hat, und das Navi ab Flughafen wird er ohnehin verweigern, also werde ich wohl die beste Beifahrerin sein müssen. :-)

    Und Conil kennen wir schon, deshalb müssen wir auch unbedingt wieder hin, aber wer weiß, ob die Orientierung nach einem Jahr noch so klappt - Naviiii!

    lg

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1289247137000

    Na dann  viel Spass und allzeit gute Fahrt. Ach ja, zum Thema "Conil kennen wir schon" Ich habe das Gefühl, in Spanien ist es geradezu Sport, in regelmäßigen Abständen Straßen neu zu benennen oder nummerieren, bzw. neue Einbahnregelungen aufzustellen. Trotzdem kommt ihr ganz bestimmt gut an, schließlich ist es in Spanien auch kein Problem, mal kurz anzuhalten und nach dem Weg zu fragen. Gehupt wird höchstens, wenn ein deutscher Urlauber im Wagen hinter dir sitzt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!