• artus2008
    Dabei seit: 1316563200000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1430480974000

    hallo zusammen, wollen vom achensee über die dolomiten nach rimini... kann mir einer von euch eine gute route empfehlen?? suche schon tagelang und es gibt so viele möglichkeiten... würden auch noch eine zwsachenübernachtung irgendwo in italien einlegen da ich nicht weis, wie viel zeit ich durch dolomiten benötige...habe vom adac die strecke über cortina d'am pezzo bekommen aber denke, dass ist die grosse dolomitenstrasse oder?? über antworten wäre ich sehr dankbar..geht in 2 wochen los..

    danke u lg claudi

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8097
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1430509568000

    Hallo Claudi,

    ich würde vom Achensee erst mal auf die Autobahn in Richtung Brenner fahren, und dann kurz vor Brixen ins Pustertal fahren. Dort kannst du entweder bis Innichen fahren, und dann nach Cortina D'Ampezzo und von dort nach Belluno.Dann weiter in Richtung Bassano d. Grappa und dann in Padova auf die Autobahn Richtung Bologna bis Rimini. Oder aber so:

    Pustertal kurz vor Brunuck in Richtung Grödnerjoch bis Canazei. Von dort nach San Martino di Castrozza und weiter in Richtung Fonzaso bis Bassano d. Grappa. Danach wieder in Padova auf die Autobahn Richtung Bologna bis Rimini.

    Auf der 2. Strecke hast du mehr Pässe, und dass heisst, dass du dich vor Antritt der Reise beim ADAC erkundigen solltest, ob alle Pässe frei sind. Beim ADAC bekommst du gute Karten. Frag mal nach Karten für Motorrad- bzw. Cabriofahrten.

    Übernachtungsmäßig weiss ich nicht, aber wenn du morgens am Achensee los fährst, und in Padova wieder auf die Autobahn fährst, so ist es an einem Tag gut bis Rimini zu schaffen. Vielleicht solltest du spontan entscheiden. Es könnte aber sein, dass viele Hotels in den Dolomiten um diese Zeit geschlossen sind, da gerade die Wintersaison zu Ende ist. Ich würde mir ein paar Adressen vorab heraussuchen und vorab checken, ob geöffnet ist.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8097
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1430833797000

    Hallo Claudi,

    hast du dich schon für eine Strecke entschieden?

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • FrankPrCB
    Dabei seit: 1308441600000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1436392652000

    Die beiden vorgeschlagenen Strecken würde ich als Teil einer so weiten Fahrt nicht wählen, zu viele zeitraubende Pässe, und ich fahre dort mit Sicherheit nicht langsam, sondern meist schneller, als viele Einheimische, weils Spaß macht. ;)

    Mein Vorschlag wäre (wies der Zufall will, bin ich jedes Jahr Ende August/Anfang September am Achensee und besuche von dort aus auch Freunde in Südtirol):

    • Inntal/Brennerautobahn bis Brixen
    • Pustertal bis St. Lorenzen, rechts ab ins Gadertal
    • in Corvara Richtung Gröden abbiegen
    • Grödner Joch, Sellajoch
    • durch das Fassatal bis Predazzo, im Fleimstal dann bis Cavalese
    • in Cavalese in das Cembratal abbiegen, das mündet kurz vor Trient in das Etschtal
    • ab dort auf der Autobahn weiter

    Nur 2 Pässe auf dieser Variante und ich bin sie (in etwas anderer Reihenfolge und ohne den Abschnitt bis Brixen) von Kastelruth aus schon gefahren, ist locker machbar. Mit mehr Pässen oder z.B. von Cortina aus über den Giau Paß oder Falzarego/St. Pellegrino, ist meiner Meinung nach zu lang und anstrengend, wenn man in den Süden will. Durch Buchenstein oder die Commune Col di Lana ist meist viel Zuckelei und es wird dort gern mal zeitraubend kontrolliert. Zudem sind die Dolomiten im Fleimstal in Richtung Süden eh zu Ende.

    Die Strecke Achensee-Brixen schaffe ich, wenn kein Stau ist, immer in ~ 1 1/4 Stunden (Videomaut für Brennerautobahn vorab kaufen, am Achensee Abkürzung von Eben nach Jenbach statt der Bundesstraße nehmen).

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!