• reho1
    Dabei seit: 1112572800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1215700749000

    Hat von Euch schon mal jemand ein Visum für Thailand beantragt( bleibe 5 Wochen)? Was braucht man alles dazu und wie viel Wochen vor Abreise kann bzw.sollte man es beantragen? Danke im voraus. :frowning:

    "Anfangen ist leicht,beharren eine Kunst"
  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1215702044000

    In Österreich geht man auf die Thailändische Botschaft mit dem ausgefüllten Visaantrag ,dem Reisepass und einem Passbild (aktuellen).

    Entrichtet die Gebühr und kann sich das Visum (wird in den Pass geklebt)nach 3 Tagen wieder abholen.

    Es ist ab Ausstellungsdatum 6 Monate gültig.

    Wir in Deutschland ähnlich sein.

    Man sollte es auf alle Fälle beantragen,beim Einreisen ist es egal,aber bei der Ausreise hat man dan Probleme!

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • CCBremen
    Dabei seit: 1176249600000
    Beiträge: 217
    geschrieben 1215704400000

    Schau mal z.B. hier:

    www.thaikonsulathamburg.de da findest du alle Infos zu den Visa und Gebühren und was du brauchst.

    Viel Spass in Thailand! LG Claudia

    "Wenn du in Eile bist, mache einen Umweg"
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1215746319000

    @salamander1 sagte:

    Es ist ab Ausstellungsdatum 6 Monate gültig.

    Das kommt natuerlich darauf an, um was fuer ein Visum es ueberhaupt geht. Das Touristenvisum fuer 1 Einreise (und auch das Non Immigrant fuer 1 Einreise) hat nur eine Gueltigkeit von 3 Monaten. 6 Monate gibt es erst bei einem fuer mindestens 2 Einreisen, das Non Immigrant fuer beliebig viele Einreisen hat sogar eine Gueltigkeit von 1 Jahr.

    Die Gueltigkeitszeitraeume bezeichnen den Zeitraum, in dem die Einreise erfolgen muss. Sie bezeichnen jedoch nicht den Zeitraum, in dem der jeweilige Aufenthalt beendet sein muss. Man kann also noch am letzten Tag der Visumgueltigkeit einreisen und bekommt denoch eine Aufenthaltsgenehmigung von der Dauer, zu einem das jeweilige Visum berechtigt (beim Touristenvisum sind das fuer Deutsche und viele andere 60 Tage).

    Bei den meisten thailaendischen Konsulaten in Deutschland kann man ein Touristenvisum bei persoenlicher Beantragung noch am Antragstag abholen (vormittags Antrag abgeben, nachmittags Visum abholen) oder auch gleich mitnehmen. Das in Frankfurt braucht manchmal etwas laenger und die Botschaft in Berlin ebenfalls.

    Eigentlich benoetigt man fuer ein Touristenvisum neben dem ausgefuellten Antragsformular (kann man auch noch vor Ort machen) nur ein oder zwei Passfotos und natuerlich den (noch 6 Monate ueber den beabsichtigen Einreisetag hinaus, mindestens aber fuer den gesamten geplanten Aufenthalstzeitraum gueltigen) Reisepass.

    Manchmal wird auch nach dem Flugticket gefragt. Hat man schon eins, nehme man dies mit. Erspaert einem u.U. unnoetige Fragereien. In seltenen Faellen wird auch ein Bonitaetsnachweis verlangt. Es kann also nicht schaden, wenn man aktuelle Kontoauszuege, ne aktuelle Gehaltsabrechnung oder aehnliches griffbereit hat.

    Will man jedoch ein Non Immigrant Visum beantragen (damit 90 Tage Aufenthaltsgenehmigung pro eingetragener Einreise), benoetigt man eine ganze Menge mehr Unterlagen. Diese richten sich nach Art, Zweck und Grund des geplanten Aufenthalts.

    Gruss

    Caveman

  • wolfmisc
    Dabei seit: 1207440000000
    Beiträge: 538
    geschrieben 1215789691000

    Für EG-Staatsangehörige gilt immer noch die Regel, dass man für bis zu 30 Tage überhaupt kein Visum benötigt.

    Die paar Tage mehr würde ich entweder überziehen (kostet 500 Baht pro Tag bei der Ausreise) oder für 1900 Baht auf der Immigration in Thailand den Aufenthalt verlängern lassen (geht normalerweise für bis zu 1 Woche bei nicht vorhandenem Visum).

    Wenn Euch dies zu unbequem sein sollte und Ihr den Aufenthalt auch nicht auf gut 4 Wochen verkürzen wollt, haben das Procedere meine Vorredner schon gut erklärt.

    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Kaestner
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1215834419000

    Wiolfmisc, abgesehen von den nicht zu unterschaetzenden Risiken, denen man sich in Thailand bei einer Ueberschreitung der Aufenthaltsgenehmigung aussetzt, uebersiehst du hier, dass der Nachweis eines Ausreisetickets innerhalb von 30 Tagen eine offiziell zwingend vorgeschriebene Voraussetzung fuer die visumfreie Einreise darstellt. Lautet das Ausreiseticket also auf irgendeinen Tag nach Ablauf der ersten 30 Tage, also bereits ab dem 31., erfuellt man die Voraussetzungen fuer eine visumfreie Einreise nicht mehr und benoetigt ein Visum.

    Jetz komme bitte niemand mit dem Argument: "Bei mir hat bei der Einreise in Bangkok noch nie jemand nach dem Ausreiseticket gefragt". Die Einreisekontrolle in Thailand interessiert sich tatsaechlich nur in recht seltenen Faellen fuer dieses Ausreiseticket (allerdings mit zunehmender Tendenz), die Fluggesellschaften hingegen in aller Regel sehr wohl. So wird im Normalfall schon beim Check In am Heimatflughafen geprueft, ob man die Einreisevorschriften erfuellt oder nicht (Rueckflug- oder anderweitige Ausreisebuchung innerhalb von 30 Tagen oder Visum). Davon bekommt man selbst in den meisten Faellen ueberhaupt nichts mit. Erfuellt man die Einreisebedingungen aber nicht, muss man sich auf ne Menge Aerger gefasst machen. Das kann bis hin zur Befoerderungsverwehrung gehen. Einen Befoerderungsanspruch hat man dann jedenfalls nicht und es kann einem durchaus passieren, dass die Reiose bereits am Heimatflughafen beendet ist. Muss nicht, kann aber sehr wohl.

    Aus diesem Grunde wuerde ich Wolfmiscs Empfehlung keinesfalls folgen. Die Risiken sind viel zu gross.

    Gruss

    Caveman

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1215865946000

    Uuups! Du hast da natuerlich Recht mit dem Rueckflugticket mehr als 30 Tage nach Abflug datiert.

    Die "Nummer" mit den paar Baht pro Tag, aber begrenzt, hatte mir auch schon mal sogar das Thai-Konsulat empfohlen. Ans Ticket-Datum hatten weder die noch ich gedacht.

    Kann klappen, aber auch schiefgehen. Wir hatten Glueck. ;)

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • alia.elke
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 1152
    geschrieben 1215871557000

    Hallo!

    Kommt darauf an, wo Ihr wohnt... In Berlin und Essen ist die Thailändische Botschaft und dort könnt ihr anrufen und auch das Visum bekommen!

    Gruß Alia

    Schau doch auch mal in einen Reiseführer.... Love Asia
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1215917545000

    In Essen gibt es keine thailaendische Botschaft. Die gibt's in Deutschland nur in Berlin. In Essen gibt es aber ein thailaendisches Konsulat. Ein solches gibt es ebenfalls in Stuttgart, in Muenchen, in Hamburg und in Frankfurt (wenn ich jetzt keins vergessen habe).

    Gruss

    Caveman

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!