• HolidayFan85
    Dabei seit: 1286150400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1288696879000

    Liebe Ägypten-Kenner,

     

    jetzt haben wir uns entschieden im November noch nach Ägypten zu reisen. Natürlich muss ausgerechnet jetzt ein Sprengstoff-Pächcken per Flugzeug transportiert werden.

     

    Könnt ihr mir bitte sagen ob wir uns sorgen machen müssen wenn wir nach Ägypten reisen?

    Klar kann immer was passieren aber die Urlaubsvorfreude sich wegen sowas vermiesen zu lassen ist doch schon ärgerlich.

     

    Vielen lieben Dank

     

    Liebe Grüße Steffi

  • Shirina
    Dabei seit: 1161648000000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1288697075000

    Hallo Steffi,ich glaube nicht ,daß du mit einer Frachtmaschine nach Ägypten reist und die "Päckchen" waren ja auch nicht für Ägypten bestimmt. Du mußt keine Angst haben.

    LG Shirina
  • Lievi1989
    Dabei seit: 1287360000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1288697089000

    Hallo Steffi,

    soweit ich weiß stammen die Pakete aus dem Jemen und nicht aus Ägypten.

    Ich denke es besteht genausoviel Gefahr wie wenn du nach Mallorca reist, nämlich passieren kann immer was aber durch die Sache ich Ägpten jetzt nicht gefährlicher geworden.

    LG

    Lievi

    24.06.-08.07.2016 Hotel Adalya Elite in Lara
  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1288698251000

    @Steffi : Du brauchst keine Angst zu haben.

    www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Aegypten/AegyptenSicherheit.html

    LG

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5722
    geschrieben 1288698765000

    Solche Meldungen lassen einen kurz vorm Urlaub immer aufschrecken, aber ich denke auch, dass ihr euch keine unnötigen Sorgen machen müßt. Ägypten (Hurghada / Sharm ... ) als Urlaubsziel ist sicher nicht gefährlicher, wie jedes andere. Wenn ich mich abseits der Touristen-Hochburgen bewege - jedenfalls in solchen Ländern - ist die Sache sicher eine andere, aber das habt ihr ja bestimmt nicht vor...

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1288699028000

    Naja, was dort unter"deutlich erhöhte Terrorrisiken............." steht, ist aber auch sehr deutlich! Aber auch kein ägyptisches Problem. Der Terror ist leider überall gegenwärtig und möglich, dank einiger islamistischer Fanatiker, wir müssen uns dran gewöhnen, auch hier!

  • werner585
    Dabei seit: 1287532800000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1288700038000

    Keine unnötige Angst ... Ägpten ist genauso viel oder wenig gefährdet wie andere Länder auch ...

    Bomben gibt es überall ... nur ist es ein Unterschied, wo sie hochgehen.

    Ich war ingesamt 23 Jahre in Ägypten und kann nun wirklich von keiner besonderen

    landesbezogenen Gefahr sprechen, ob wohl ich Volksaufstände und Anschläge

    erlebt habe.

    Wenn in Madrid (mein Erlebnis) eine Autobombe hochgeht oder ein Anschlag ... im Bahnhof Antocha), wird das noch lange so gewertet, wenn es in orientalischen

    Ländern passiert ... denn der Orient ist in der Vorstellung befremdlicher.

    Auch in Deutschland gibt es Anschläge und Attentate ... nicht zu vergessen.

     

    Klipp und klar ... man kann beruhigt nach Ägypten reisen ... also keine Bedenken. ;)

    ... cogito ergo sum ...
  • schausel11
    Dabei seit: 1150243200000
    Beiträge: 501
    geschrieben 1288726342000

    Wir sind auch kurz nach den Anschlägen vom Sinai aus auf Elat und Aqaba den kompletten Sinai rauf- und wieder runter gefahren, von Taba aus nach Aqaba mit dem Schiff. Ich hatte weder in Ägypten noch in Jordanien Angst. Es gibt ja auch überall Kontrollen.

    Wenn ich allerdings bedenke, dass gerade noch ein Terrorpäckchen am Flughafen Köln/Bonn umgeladen wurde, ohne dass man etwas entdeckt hat, werde ich schon nachdenklich, ob die Gepäck-und Waren-Kontrollen wirklich so gut sind.

    10/2015 Paloma Pascha Resort-Özdere/03/2016 Dana Beach-Hurghada/ 06/2016 MS1, Norwegen m.Trondheim,03/2017 MS1 Singapore trifft Dubai LG Anne
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1288732175000

    Grundsätzlich gebe ich den geschätzten Vorschreibern und -schreiberinnen schon recht, was die Angst vor einer erhöhten Terrorgefahr im Zusammenhang mit den jüngsten Sprengstofffunden angeht, aber seid ihr denn Hellseher? Wie kann man denn die Einschätzung abgeben: ".... keine Bedenken" und dies, wenn man angeblich 23 Jahre in Ägypten war. Da sollte man schon mitbekommen haben, dass die ganze vorgezeigte Sicherheit das Ergebnis einer totalen geheimdienstlichen Überwachung ist. In Ägypten sind Ende November Parlamentswahlen und die (offiziell verbotene) Moslembruderschaft hat erst kürzlich angekündigt, erneut "unabhängige" Kandidaten aufstellen zu wollen. Wer garantiert, dass hier nicht auch an Wahlpropaganda der besonderen Art gedacht ist?

    Und die überall sichtbaren Kontrollen sind zwar für die Touristen eine schöne Beruhigung, aber ich bezweifle stark, dass diese Milchbubis viel ausrichten könnten.

    Ich will sicher niemand von einer Ägyptenreise abhalten, aber die Situation mit der in Deutschland vergleichen zu wollen, scheint mir ein wenig abwegig.

  • wisisato
    Dabei seit: 1162252800000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1288813798000

    @schausel11 sagte:

    Wenn ich allerdings bedenke, dass gerade noch ein Terrorpäckchen am Flughafen Köln/Bonn umgeladen wurde, ohne dass man etwas entdeckt hat, werde ich schon nachdenklich, ob die Gepäck-und Waren-Kontrollen wirklich so gut sind.

    @schausel11,

    das sind zwei verschiedene paar Schuhe. In Deutschland arbeiten speziell ausgebildete Leute im Sicherheitsbereich der Flughäfen. Die Kontrolle der Frachtsendungen unterliegt dabei immer dem Absenderland. Die "Terrorpäckchen" wurden in CGN noch nicht einmal umgeladen.

    In jedem Land der Welt gibt es korrupte Menschen, die sich von Terroristen bestechen lassen. Niemand käme auf die Idee, in Grossbritannien ein extrem hohes Terrorrisiko zu beschreien, nur weil die Kontrollstandards für den Frachtbereich in GB nicht so hoch sind wie in Deutschland.

    Also keine Angst in Ägypten.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!