• Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1327649336000

    Richtig doc, sage ich doch. Es ist die Diskussion um den Kaiser seinen Bart und er hat gar keinen. Oder so: wenn die Oma Raeder haette waere sie ein Omnibus. ;)

     

    Vielleicht sollten die Admins hier mal wirklich zu machen. Sollte da wieder mal was sein - was auch immer laesst sich dann ganz schnell ein neuer eroeffnen.

     

    Nun spreche ich ja auch mit Gaesten, die verstehen solche Diskussionen gar nicht. In den Hotels ist alles wie immer, bis auf fehlende Gaeste.

     

    Sonnigen Gruss

    Nefe, die heute wieder die Wueste unsicher macht. :shock1: :laughing:

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1327652189000

    Doppelten Text entfernt!

    Hallo zusammen,

    viele Meinungen, viele Spekulationen hier im Forum, sehr interessant die diversen Ansichten.

    Als absoluter Ägypten-Fan, insbesondere interessiert am alten Ägypten, der selber schon Besucher durch das ägyptische Museum in Kairo geführt hat und als begeisterter Taucher war für mich in den letzten 15 Jahren Ägypten Urlaubsland Nr. 1. Ich habe viele Trips durchs Land auf eigene Faust und organisiert unternommen und hatte für Februar eine individuell organisierte Reise Oberägypten- Kairo - Rotes Meer mit einer kleinen Gruppe geplant- wobei das antike Ägypten im Mittelpunkt dieser Reise stehen sollte.

    Wir haben die Reiseelemente jetzt storniert und sind auf reichlich Stornokosten sitzen geblieben. Ich erkläre hier mal kurz, warum wir uns so entschieden haben.

    1. Das Votum der Wahlen hat gezeigt, dass Ägypten sich in breiter Front entschieden hat, in mittelalterlich geprägter gedanklicher Ausrichtung regiert zu werden, statt den Aufbruch in die Moderne zu wagen. Die direkten Auswirkungen lesen wir ja schon hier im Forum: endloses Palaver über Alkohol, Bikinis etc. Nicht erwähnt wird bisher eine zu erwartende zunehmende mentale Ausgrenzung alles NICHT- Islamischen, was zwangsläufig zu agressiverem Verhalten gegenüber Touristen führen wird.

    2. Die Lage ist instabil. Was wäre ein Antrittsbesuch im antiken Ägypten (in unserer Reisegruppe waren einige Ägypten-Neulinge), ohne einen Besuch im ägyptischen Museum? Wird morgen Randale auf dem Tahrir sein oder nicht? Altägyptische Stätten sind mal offen, mal geschlossen. Wird der Bus nach Abu Simbel fahren – im Konvoi oder nicht? Wie wird die Gefährdungslage in 3 Tagen sein? Gibt es ab morgen eine Reisewarnung?

    3. Selbst über jeden Zweifel erhabene Ägypten-Kenner wie Wil Tondok berichten davon (Link hier im Thread), dass die wenigen verbliebenen Touristen nun Freiwild sind und von Taxifahrern und Händlern ändlern ausgenommen werden wie nie zuvor. Wenn die schon immer vorhandenen Schlitzohrigkeit, die ich immer sportlich nehmen konnte, nun offener Agression und Unverschämtheit gewichen zu sein scheint (wird dann beschönigend als neues "Selbstbewusstsein" dargestellt) , habe ich darauf keine Lust. Dies haben hier im Thread auch andere User so dargestellt. Es wird auch über Kinderbanden berichtet, mit denen ich selber schon mal Erfahrungen gemacht habe- das scheint jetzt aber noch schlimmer zu sein.

    Nach reiflicher Überlegung innerhalb unserer kleinen Gruppe haben wir entschieden, dass wir die Reise auf unbekannte Zeit verschieben und die Entwicklung erst mal abwarten. Wir wollen Planungssicherheit über den Reiseverlauf und einen erlebnisreichen Urlaub machen - und nicht ständig auf Selbstverteidigung gegenüber jedem Fahrer oder Händler gebürstet sein. Jeden Abend zu sagen, ging ja prima- nix passiert- ist nicht unsere Vorstellung von Urlaub.

    Ich würde sofort wieder ans Rote Meer zum Tauchen fahren. Das halte ich für völlig unbedenklich, so lange man im ****** bleibt. Aber für eine Reise durchs Land ist es uns allen zu früh. Insgesamt betrachte ich die Entwicklung weiter mit Sorge.

    Gruss Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1327652287000

    @MaCor:.......gewählt ist auch, zumindestens die Volkskammer! sagte:

    Das man als Bezeichnung den Begriff Volkskammer wählt lässt für mich tief blicken...

    17 MIllionen Deutsche mussten erfahren, was das heisst... :shock1:

  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1327655269000

    Hallo Serremanna,

     

    klar hast Du als Organisator so einer Reise andere Gesichtspunkte zu betrachten als der "Otto-Normal-Tourist" ist ja auch in Ordnung. Aber der Normaltourist ist schon verunsichert, wenn er liest unstabile Lage. Ist halt mal so.

     

    Hallo gastwirt,

     

    die Bemerkung ist ja wohl mehr als fluessig ;) . Diese Volkskammer existiert schon seit Jahren. Und der vergleich mit Deutschland hinkt auf allen 4 Fuessen. :shock1:

     

    Sonnigen Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1327657748000

    Hallo Nefe,

     

    instabil ist die Lage ja nun mal- das ist unstrittig.

     

    Hier noch eine kurze Anmerkung zur Nebendiskussion über YAP in Sachen "Respektierung der Landessitten". Ich war kürzlich auf YAP und das ist m.E. nach eine schönsten Inseln der Welt. In ihren Dörfern laufen in der Tat die Frauen oben ohne herum. Die Frage, die an Dich gestellt wurde, ob Du da mitgehen würdest, weil Du ja der Meinung bist, man müsse sich den Landessitten anpassen , stellt sich jedoch so nicht bei den Yapesen. In den Zonen, wo sich Touristen aufhalten, tragen die Damen sehr wohl ein Oberteil- aus Freundlichkeit gegenüber den Touristen, die sie sehr respektieren. Es wird also von Touristinnen nicht im entferntesten erwartet, daß sie oben ohne gehen. Das ist tolerant. Und Toleranz der Gastgeber gegenüber Besuchern gehört für mich genauso mit zum Gesamtbild eines Landes wie Respekt vor den Landessitten seitens der Besucher.

     

    Welche Ägypterin also würde ihr Kopftuch aus Freundlichkeit gegenüber Touristen in den Touristenzonen ablegen?

     

    Und genau das ist der Unterschied zwischen einer weltoffenen und einer streng islamisch geprägten Gesellschaft.

     

    Meine Meinung

    Gruß

    Serramanna

     

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1327659173000

    ...endlich wieder mal eine Meinung in diesem Thread, die mit der meinigen 100% kongruent ist!

  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1327661163000

    @gastwirt ...nun ins deutsche Übersetzt trifft es der Begriff nun mal am besten, ich könnte auch Unterhaus sagen. Wird auch so in der Presse gebraucht  "Am Samstag hat die Wahlkommission die endgültigen Resultate der Wahl in die Volkskammer des ägyptischen Parlaments bekanntgegeben". Wiki gebraucht übrigens auch den Begriff "Volksversammlung". Im Gegensatz zum Oberhaus, was in Ägypten erst noch gewählt werden muss, besteht (muss) das Unterhaus zu 50% aus Arbeitern und Bauern.

     

    Mit Deutschland hat das ganze schon gar nix zu tun aber mit England.

     

    @Nefe ...ja, zum Beispiel "Kommunikation über die ägyptischen Wahlen" oder "wie sicher ist Hurghada" ;)

     

    @serramanna {Beifall Button} ..nur erwähnt habe ich die mentale Ausgrenzung schon öfters, für mich der Hauptgrund nicht mehr zu reisen.

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1327662427000

    Hallo Serramanna,

     

    nun das hat die Aegypterin vor der Revolution auch nicht getan, warum sollte sie es jetzt tun. Wie weltoffen ein Land sein moechte kann es selbst entscheiden. Auch wie jeder seine Religion aus ebt. Es wird ja auch von den Touris nicht verlangt sich komplett zu verhuellen. Nur ein wenig anpassen. Ist das wirklich so schwer. Aber irgendwie  wollen oder koennen so einige mich hier  nicht verstehen.

     

    Und irgendwie passt das hier alles nicht mehr in diesen Thread, sonder in wie verhalte ich mich in Aegypten.

     

    Lieben Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • DominikD
    Dabei seit: 1214179200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1327662980000

    Hallo

     

    Wie gefährlich ist es aktuell nach Marsa Alam zu fliegen?

    Würdet ihr davon abraten?

  • Schneeflocke79NRW
    Dabei seit: 1206316800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1327663862000

    Es kann Dir niemand raten hin- oder nicht hinzufahren. Das ist Deine ganz persönliche Entscheidung.

     

    Wenn ich aber an deiner Stelle wäre, würde ich fahren. Wir war letzten Oktober in Marsa Alam und dort war alles ruhig.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!