• Hans1962
    Dabei seit: 1281830400000
    Beiträge: 225
    geschrieben 1327860110000

    Sry@all: ich les das Ganze, ist tragisch, mir fehlen nur die Hintergrundinformationen, die ein gänzliches Bild zu dem Tathergang herstellen könnten. Uhrzeit? Wo genau? Gruppe? Einzelperson? Pauschalreise oder individuell?

    Ich mag halt die Medien nicht, weil.....  ;)

    Juni/Juli 2014 - 15 Tage Safari Island, Malediven
  • tiefen-rausch
    Dabei seit: 1278979200000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1327864689000

    @MaCor

    Ich mache mich nicht lustig über andere, sondern darüber, dass die Meinungen von Usern , die finden, dass Ägypten ihrer Meinung nach im Moment Sicher ist, immer kritisiert wird. Wenn für die einen Ägypten zur Zeit sicher ist, dann lasst ihnen doch diese Meinung. Wie schon oft geschrieben, die meisten sind AI-Touri, wie auch wir, die ans rote Meer fliegen um zu schnorchel, schwimmen, in der Sonne liegen und faulenzen und dazu noch günstig ist. Und da ist es meiner Meinung nach auch nicht gefährlich. Ja, ich habe es gelesen, Schlägerei in Hurghada. Aber war das ein Angriff auf Touris? Auch über die Schießerei in Sharm habe ich gelesen und es tut mir leid, dass dabei Menschen getötet wurden. Aber: War das ein direkter Angriff auf Touris oder auf die Wechselstube? Auch in Deutschland finden Überfälle auf Banken, Geschäfte statt, soll ich deswegen nicht mehr nach Deutschland fahren weil es zu Unsicher ist? Oder Anschläge auf Flughäfen. Soll ich deswegen nicht mehr fliegen. Jeder hat so seine eigene Einstellung was Sicherheit für ihn bedeutet.

    Das ist meine Meinung dazu. Und über dieses Thema mache ich mich schon ganz und gar nicht lustig, denn auch ich beobachte die Situation in Ägypten ernsthaft. Ich schätze dieses Land und die Menschen sehr und hoffe für die Ägypter, dass es nicht soweit kommt. Ich würde auch ohne Angst morgen hinfliegen. Wir haben auch wieder für Mai gebucht und freuen uns heute schon sehr darauf. Und wenn es dann eine Reisewarnung gibt, dann machen wir uns erst Gedanken über Sicherheit und werden uns eine Alternative zum Umbuchen suchen. Und so denken auch viele hier. Ja, einige werden dann schreien wie es so schön beschrieben wird, aber andere und wir werden es auch ohne großes Geschrei sehr schade finden, nicht mehr in dieses schöne Land reisen zu können. Aber deswegen jetzt schon nur Schwarzsehen und nur von Unsicherheit zu schreiben das bringt gar nichts.

    @Kuorion

    Ja sorry das war leider nur ein Tippfehler. Und ok, wenn das Deiner Meinung nach zu laut war, dann bin ich jetzt ein bischen leiser.

    15 x Urlaub in Ägypten.... im Mai gehts wieder hin.... Tulip Resort zum 2. mal
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1327868017000

    @tiefen-rausch

    Da ich ich nicht weiß, ob du die Sache mit dem Schreien richtig verstanden hast, hier kurz zur Info:

    Da man kurz vor Reiseantritt nicht mehr "einfach so" umbuchen kann, sondern eine Umbuchung / Stornierung dann mit erheblichen Kosten verbunden ist - das AA aber eben nicht im Januar 11 unverzüglich eine Reisewarnung erließ - gerieten äußerst (!) viele Urlauber hier im Forum in sehr große Unruhe.

     

    Als dann von den RV die kostenlose Stornierung angeboten wurde, wollten auch viele stornieren, die erst für Monate später gebucht hatten - denn die Sicherheit wurde ganz groß geschrieben.

     

    Und im Wiederholungsfall - egal ob in Ägypten oder in einem anderen Land... ?

    Ich kann mir nur schwerlich vorstellen, dass die Mehrheit der Urlauber hier völlig cool die Sache angeht und ohne viele Worte - bei ev. ausbleibender Reisewarnung seitens des AA - die anfallenden hohen Kosten für eine zu kurzfristige Umbuchung übernimmt.

    Aber du bist da vllt. anders... ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1327869585000

    @Kourion ...das brauchst Du @tiefen-rausch nicht zu erklären. Hat es ja selber mitgemacht! ;)

    Nur ein paar Auszüge, der Artikel ist vorzüglich!

    Eine Aufgabe der Islamisten ist es heute, zu verhindern, dass der Platz von der Jugend der Revolution dominiert wird, dass so etwas wie eine zweite Welle der Revolution zustande kommt. -- Das ist das Dilemma der neuen Mächtigen von Gottes Gnaden: Sie haben sowohl Angst vor der Unberechenbarkeit des Militärrates als auch vor den Rebellen des Tahrir-Platzes -- Die Straßen sind unsicherer geworden, die Preise steigen unaufhörlich. Gas, Benzin und Brot werden immer knapper. Und die Menschen brauchen wie fast immer einen Schuldigen für ihre Misere.

    Zu den Wahlen, die sich über Monate bis zum 10. Januar hinzogen, gingen drei Arten von Ägyptern: Menschen, die die Freiheit lieben; Menschen, die Angst vor der Freiheit haben; und Menschen, die nicht einmal die Freiheit hatten, zu Hause zu bleiben. Entweder hatten sie Angst vor der Geldstrafe von 500 Pfund für Nichtwähler oder sie mussten ihre Stimme an Salafisten und Muslimbrüder verkaufen, um Brot für ihre Kinder bezahlen zu können.

    Quelle: Welt am Sonntag / Welt Online Das Popcorn der Revolution

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1327870275000

    @MaCor     Danke.  ;)

     

    @tiefen-rausch

    Dann entschuldige bitte meine "Erklärung".  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1327881225000

    Selbst auf die Gefahr hin, dass auch dieser Beitrag von mir WIEDER gelöscht wird:

    "Demokratien" dieser Konstruktion haben in einer Zeit relativ freien Informationszugangs eine sehr kurze Halbwertzeit, vergleichbar mit CU 64... :p

  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1327883305000

    Nur zur Erläuterung: Radioaktive Übungsstoffe Kupfer-64 und Lanthan-140. Halbwertzeiten von gut 12 und 40 Stunden. @gastwirt ...nun ich denke ein wenig länger wird es schon dauern und Du übertreibst maßlos. ;)

    Allerdings ist man in der heutigen Zeit auch relativ leicht in der Lage diese Informationen zu verfälschen oder zu verhindern, immer gelingt es allerdings nicht Zwei Kopten ermordet, weil sie keine Schutzgelder zahlen wollten

    "Die Täter waren Muslime, die von der Familie Schutzgelder erpressen wollten. -- Ihr Tod löste in Nag Hammadi den Protest von Tausenden von christlichen Kopten vor dem Regierungsgebäude aus. -- Ich glaube, dass die Polizei und die Muslime, die volle Verantwortung für die Situation des Terrors tragen, in der die Kopten von Bahgourah leben." Anmerkungung: der Ort liegt unweit von Qena und Dendera.

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1327884166000

    Zu 1: weiß ich :p

    zu2: weiß ich nicht!

  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1327907037000

    Save oder nicht save ? Da muss man sauber unterscheiden:

    1. Badeurlaub am Roten Meer.

    Unsicher hieße, dass marodierende Banden im Hotel Touristen überfielen, den Frühstücksraum und die Gäste mit Baseballschlägern bearbeiteten o.ä. Das ist Blödsinn und nicht zu erwarten. Deshalb : unbedenklich!

     

    2. Reisen durchs Land.

     

    Hier sieht es anders aus, da sich die Lebenssituation der Ägypter ganz konkret zeigt. Ma Cor hat genügend Vorfälle aufgezählt und die Grauzonen der Dienstleister, die Touristen ausnehmen oder erpressen, kommen noch hinzu. Und Allen, die gebetsmühlenartig behaupten: "Das kann Dir in Deutschland auch passieren" sei gesagt, dass dies so nicht zutrifft. Hier in Deutschland ist präventiv und nach Vorfällen die Polizei präsent und schützt die Betroffenen. In Ägypten sind die touristischen Stätten heute weitgehend schutzlos, im Gegensatz zu Zeiten vor der "Revolution". Schutz der oder Übergriffe auf Touristen gehen der örtlichen ägyptischen Polizei derzeit am A..... vorbei; im Gegenteil, möglicherweise solidarisiert sich die Polizei noch mit den Agressoren, die dann behaupten, man sei ein Spion, wie hier im Thread berichtet wurde. Und das wird einem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Deutschland nicht passieren.......

     

    Gruss Serramanna

     

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • meer_fan
    Dabei seit: 1282003200000
    Beiträge: 2623
    geschrieben 1327909942000

    Sein Urlaub in Ägypten ist für einen Deutschen zum Alptraum geworden. Der Mann wurde bei einem Anschlag angeschossen, ein Franzose starb im Kugelhagel.

     Bei einem bewaffneten Überfall im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich wurde am Samstag ein französischer Tourist getötet und ein

    Deutscher verletzt. Sie befanden sich zum Tatzeitpunkt in einer Wechselstube. Nach Angaben von Ärzten hatten die Täter auf einem Marktplatz das Feuer eröffnet und wild um sich geschossen. Der 61-jährige Deutsche sei anschließend in ein Krankenhaus gebracht und operiert worden. Zwei Ägypter wurden den Angaben nach ebenfalls verletzt.

     

    http://www.focus.de/panorama/welt/badeort-scharm-el-scheich-deutscher-bei-ueberfall-in-aegypten-angeschossen_aid_708199.html

     

     

     

     

    Sei immer vorsichtig.......der Feind liest überall mit!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!