• Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1328989256000

    kann man (auch Du), muss man aber nicht. Ich komme im ganzen Jahr in genug andere Ecken der Welt.

    Ich glaube nicht, dass mein Tourigeld an die heutige politische Equipe geht, sondern überwiegend an die Bediensteten und deren Umfeld in meinem Urlaubshotel. ;)

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1328993284000

    @Fipz

    Was deine Trinkgelder, etc. betrifft, hast du wahrscheinlich recht.

    Was serramanna aber m. E. ansprach, war der Gesichtspunkt "Devisen ins Land bringen" - womit nicht die Trinkgelder o. Ä. im Hotel gemeint sind.

    Auf den Seiten 169 / 170 wurde darüber diskutiert - allerdings allgemein gehalten und nicht im Hinblick auf die frühere Regierung oder die heutige politische Equipe (serramanna).

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1328993379000

    Ich hoffe, dass es kein OT ist ... meine Buchung geht an das Hotel und die müssen nicht wie von Nefe schon angedeutet die Gehälter kürzen (weil die Touristen ausbleiben). :?

     

    .

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • Redcat1
    Dabei seit: 1311465600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1328994069000

    Trotz der erneuten Krawalle in Kairo können wir nur ausdrücklich empfehlen trotzdem einen Urlaub in Ägypten zu buchen. Man bekommt in den Touristenzentren absolut nichts davon mit. Die Ägypter sind auf den Tourismus angewiesen und sehr sehr bemüht um jeden einzelnen. Wir als Deutsche wurden von den Ägyptern darauf angesprochen dass sie es sehr bedauern immer weniger Deutsche als Urlauber in ihrem Land begrüßen zu dürfen.

  • castroper1904
    Dabei seit: 1229817600000
    Beiträge: 438
    geschrieben 1329027243000

    Da uns die Lage einfach zu unübersichtlich ist haben wir uns Freitag dazu entschlossen unseren Urlaub umzubuchen.

    Echt schade denn wir wären gerne zum 4 mal nach Ägypten gefahren.

    Wir werden die Lage so gut wies geht weiter beobachten und vielicht nächstes Jahr wieder dorthin sollte sich bis dato alles in geregelte Bahnen eingependelt haben

  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1329037202000

    Nun ja. Ich habe mich nun belehren lassen, dass es wohl Probleme mitb den Bedueinen auf dem Sinai gibt. (Siehe Entfuehrungen) Allerdings sind diese wohl auch nicht neu, nur unter Mubarak besser kontrolliert (unterdrueckt). Ich glaube allerdings, dass man gut Urlaub dort machen kann, allerdings auf Excursionen Katharinenkloster, Moses Berg, Coloured Cananon verzichten und Tauchen oder Schnorcheln sollte. Dafuer gibt es auch genuegend Anhaenger.

     

    Desweiteren sehe ich es eben als bedenklich dass viele Demokratie mit - Ich darf nun tun was ich will - verwechseln (verstehen). Dass Demokratie eben doch Regeln und Gesetze hat mussen diese Leute erst einmal lernen (begreifen). Und da sehe ich nun auch eine Schwierigkeit. Aegypter sind ein stolzes Volk, die sich nun nicht gerne was sagen lassen. Ich habe da unzaehlige Beispiele. Die Tage z. B. war die Wasserpumpe auf'm Boot kaputt. Das wollte man nach Rueckankunft in der Marina machen lassen. Meine Bemerkung, lass mich mal sehen wurde zunaechst belaechelt. (Frauen und Technik :p ) Nach genauerer Analyse habe ich schnell gesehen, dass da nur ne Dichtung defekt war, diese konnte ich mir selbst aus einem Gummistueck schneiden. Und man sollte es kaum glauben das funktionierte. Schnell noch die Leitung fachmaenisch mit Hanft abgedichtet und angeschlossen. Der techniker spaeter sagte, der Crew, das kann niemals eine Frau gemacht haben.

     

    Ok ich verstehe die technischen Dingen, da gibt es aber noch viele andere sachen die man sich ungern von Fremden erklaeren laesst wie man es besser machen kann. Und da liegt noch ein gewaltiges Stueck Arbeit.

     

    Trotzdem in den Touristenorten ist man sich der verantwortung bewusst, die man gegenueber den gaesten hat. Und man tut alles damit sie die Gaeste wohl und sicher fuehlen.

     

    Sonnigen Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • shanta
    Dabei seit: 1284681600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1329038692000

    @Nefe66 sagte:

    "Nun ja. Ich habe mich nun belehren lassen, dass es wohl Probleme mitb den Bedueinen auf dem Sinai gibt. (Siehe Entfuehrungen) Allerdings sind diese wohl auch nicht neu, nur unter Mubarak besser kontrolliert (unterdrueckt). "

    Hallo Nefe, 

     

    sind die Beduinen am Roten Meer anders? Wenn ja, warum sollten sie anders sein? 

    Ursprünglich habe ich paar Ausflüge (Luxor, Wüste, Bediunendörfer) geplant, aber jetzt denke ich, dass es besser wäre auch in der Hurghada-Gegend sich mehr auf das Tauchen, Schnorcheln o. Kitesurfen zu beschränken...

     

    Wie siehst Du das?

     

    @ Deine technischen Fähigkeiten finde ich klasse!  :-)

     

    Liebe Grüße. Eva

    >>2010 New York, Thailand, Italien, Kenia >>2011 Südafrika, England, Polen, China >>2012 Ägypten, Marokko, Sommer - Frankreich, Herbst - England; Unsere Erde ist wunderschön und Reisen wie Salzwasser, je mehr man davon trinkt, umso durstiger wird man...
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1329040460000

    @Nefe 

    Da du den Punkt Demokratie und Regeln erwähnst:

    M. E. gibt es diesbezüglich auch "Missverständnisse" in anderen Ländern.  ;)

    Dass jeder recht schnell über seine Rechte Bescheid weiß, ist klar.

    Im Hinblick auf die Pflichten ist der Informationsstand manchmal auch anderorts ein wenig lückenhaft.

     

    Dass Demokratie erst "gelernt" werden muss und dass dies nicht von heute auf morgen geschieht, hat sich auch in anderen Ländern gezeigt. Man sollte dem Land die Zeit lassen, die es benötigt und hoffen, dass das Endergebnis das ist, was sich alle wünschen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1329043185000

    @shanta sagte:

    -aber jetzt denke ich, dass es besser wäre auch in der Hurghada-Gegend sich mehr auf das Tauchen, Schnorcheln o. Kitesurfen zu beschränken...

    das denke ich (und viele andere) auch. Ob nun dort jemand Landausflüge macht, liegt genauso an einem selbst, wie er sich auch trotz der Unruhen im Norden, für den Urlaub am roten Meer entschieden hat.

    Was mich persönlich froh stimmt, dass noch kein derzeitiger Rückkehrer vom roten Meer sich negativ geäußert hat!

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1329044362000

    Hallo shanta,

     

    ich muss mich ja belehren lassen, weil ich den Sinai nicht kenne. Man hat auf mein nachfragen aber gesagt, ja hier in Hurghada sind die Beduinen anders, weil alle abhangig vom Tourismus sind. Auf dem Sinai ist das eben nicht der Fall. Das sind ebem zum teil noch richtige Beduinen, die durchs Land ziehen.

     

    Die um hurghada sind weitesgehend sesshaft bzw kommen immer wieder an die gleichen Ansiedlungen in den bergen zurueck.

     

    Lieben Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!