• Ferrara
    Dabei seit: 1194048000000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1330522140000

    Hallo,

     

    wir sind gestern abend aus Sharm el Sheikh/Dahab zurückgekommen.

     

    Ich wollte nur mal info geben, dass aus unserer Sicht hier überhaupt keine Angst gehabt werden muss. Es ist alles absolut ruhig, man merkt überhaupt nichts von Unruhen oder sonstigem. Die Ägypter sind alle total entspannt, sie selbst sehen ihre Lage überhaupt nicht als irgendwie beunruhigend an. Ausflüge auch nach Kairo etc werden ganz normal angeboten und wir haben einige Urlauber kennengelernt, die in Kairo waren, z.b. im Ägyptischem Museum, und absolut nichts von etwaigen Gefahren feststellen konnten. Von überall her haben wir nur positives und beruhigendes gehört. Die "Entführungen" sind teilweise nur hochgespielte Geschichten der Medien, was wir da so erzählt bekommen haben von den Beduinen lässt einen das ganze total anders sehen. Sehr viel Panikmache.

     

    Der Transfer (1Std vom Flughafen nach Dahab) war absolut problemlos, die Straßen sind frei, man braucht da auch keine Angst haben. Auf der Strecke waren 4 Militärposten mit gelangweilten Ägyptern ;) und sonst nichts. Hier passiert nichts. 

     

    Das ist unsere Meinung, wir haben uns die ganze Zeit sicher und gut aufgehoben gefühlt. Stornieren wegen Unruhen finde ich daher total übertrieben.

  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1330523364000

    @Ferrara

     

    Ach so- die Beduinen- also die Entführer haben euch die Entführungen ganz anders erzählt und du schließt daraus, dass nur die Medien das hochspielen und es Panikmache ist?

    Was meinst du- ob die Entführungsopfer das auch so sehen?

    Als was haben die Entführer die Entführungen  denn dargestellt?

    Als Gratis-Ausflug mit Teilnahmepflicht?

    :laughing:

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14899
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1330525047000

    Wenn die "Medien" das alles nur hochspielen: Tut es das Auswärtige Amt denn auch?

    Hier ein Auszug aus den aktuellen Reise und Sicherheits- Hinweisen des AA:

     

    ....."Auf dem Sinai und im ägyptisch-israelischen sowie im ägyptisch-libyschen Grenzgebiet ist besondere Vorsicht geboten. In den vergangenen Wochen kam es im Sinai zu vereinzelten, kurzfristigen Entführungen / Geiselnahmen."

    :::::::

    und etwas weiter unten:

    ........

    "Vor dem Hintergrund der prekärer werdenden wirtschaftlichen und sozialen Situation ist in den letzten Monaten ein genereller Anstieg der Allgemein-Kriminalität (Banküberfälle, Car-Jackings, Handtaschenraub; vereinzelt auch mit Waffengewalt) zu beobachten."

    Ende der Zitate

    Quelle : Auswärtiges Amt.de

    Stand der Hinweise 29.2.2012

    Wer das alles nochmal lesen will..

    klick

     

  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1330528977000

    Vorsitzender Richter zieht sich aus Stiftungs-Prozess zurück

    Der dem Stiftungsprozess vorsitzende Richter M. Schukri hat sich selbst für befangen erklärt und will das Verfahren nicht mehr weiterführen.

     

    In diesem Prozess wird den Mitarbeitern von 4 Organisationen, darunter die angesehene Konrad-Adenauer-Stiftung, vorgeworfen, sie hätten Parteien mit Geldern unterstützt, was die Organisationen bestreiten.

     

    Unter Mubarak waren diese Organisationen geduldet, aber seit der Übernahme der Macht durch den Militärrat hatte eine Kampagne gegen diese Organisationen begonnen.

     

    Die ägyptische Übergangsregierung und der Militärrat behaupten, dieses Verfahren sei rein juristischer Natur.

    Unabhängige Beobachter sind der Meinung, die Kampagne habe das Ziel, ausländische Unterstützung von ägyptischen Gruppen zu unterbinden, die den Ägyptern ihre Rechte in einer Demokratie erklären.

     

    zum Beitrag

  • Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1330532200000

    @checker-pit sagte:

    ... und hier in diesem Thread geht es eben um die Gesamtsituation in Ägypten.

    vollkommen richtig.

     

    Mein Erfahrungsbericht sollte auch nur klarstellen, dass man zur Zeit am roten Meer nichts mitbekommt von den Problemen die in Ägypten existieren. Diese Probleme sollte man auch nicht herunterspielen, nur weil man einen schönen Urlaub gemacht hat. Auch die kritischen Beiträge haben ihre Berechtigung!

    Ich habe auch nicht ohne Grund keinen Ausflug gemacht!!!

     

    Es ist schon verrückt, dass man in Ägypten in den Urlaubsgebieten weniger mitbekommt als hier in Deutschland. :?

     

    .

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1330534872000

    Meinen Dank an das HC Team für die äußerst Korrekte Einschätzung zur Situation.

     

    @checker-pit ...und hier die Ursachen und wie es zu einer Anklage überhaupt erst kommen konnte Ägyptens Ministerin Faisa Abul Naga - Auf dem Weg ins Außenministerium

    Meine Meinung zur Situation in Ägypten wurde durch folgenden Absatz bestätigt: "Denn Abul Naga ist durch ihren zur Schau getragenen Patriotismus zur Heldin geworden: 99 von hundert Ägyptern gehen auf die Barrikaden, wenn sie internationale Einmischung in die Angelegenheiten ihres Heimatlands vermuten. Wer hingegen zur Vernunft aufruft, der wird als Agent der Amerikaner, Briten oder Israelis verdammt." Quelle: Süddeutsche Zeitung nach einem Bericht von Tomas Avenarius. Nahost-Korrespondent mit Sitz in Kairo

     

    EDIT: Es sagt dir aber keiner wenn er gerade Tipp von dir bekommt oder dadurch seine Arbeit im Hotel verlieren würde. Wobei der Ägypter unangenehme Nachrichten an Gäste fast immer verschweigt (oder oft auch umständlich umschreibt oder ein wenig flunkert) zumindestens wenn es ein stolzer Ägypter ist. Die welche "Ware" an den Mann bzw. die Frau bringen müssen haben jetzt sehr oft diesen Stolz verloren.

     

    Bis eben kursierte auch noch die Meldung das der Prozess eingestellt sei, ich habe aber nichts mehr gefunden.

    @Fipz ...Du hast dir die Frage nach der Info vor Ort doch schon selber beantwortetIch habe auch nicht ohne Grund keinen Ausflug gemacht!!!

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • mamahai
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1330545633000

    hast du das hier gemeint?

     

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/internationale-stiftungen-einstellung-von-kairoer-prozess-beantragt-11667424.html

     

     

    Gruss

    Uschi

  • Johanna01
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 368
    geschrieben 1331106275000

    Guten Morgen,

     

    hier mal ein Tip zu einem neuen Film. Der Artikel in der Zeit Online beschreibt nicht nur die Handlung sondern vor allem den Alltag in der Ägyptischen Gesellschaft. Eines der Probleme das auch vor der Revolution bestand und auch heute noch alltäglich ist.

     

    Eben auch eines der Probleme das von Urlaubern in den letzten Jahren ignoriert wurde, nun aber ausdiskutiert wird. Daher werde ich den Artikel auch in dem anderen Tread einstellen.

     

    Sicher ist Unwissenheit bei vielen der Grund für die Ignoranz gewesen. Aber warum hat man sich nicht vorher informiert?  Warum werden solche Probleme erst jetzt nach der Revolution ausdiskutiert als hätte es sie früher nicht gegeben?

     

    Und wir reden hier nur über ein Problem, dass es früher auch gegeben hat:

     

    Aufstand der Frauen gegen Grabscher und Vergewaltiger

    Im Film "Kairo 678" wehren sich drei Frauen aus verschiedenen Schichten gegen sexuelle Belästigung. Er ist Krimi und Gesellschaftsanalyse zugleich. Von P. Sadigh

     

    Quelle:

     

    http://www.zeit.de/reisen/2012-03/film-kairo

     

    Viele Grüße, Johanna

  • aspire77
    Dabei seit: 1263081600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1331108673000

    Ich melde mich hier mal zurück  ;)

     

    Das Thema ist meiner Meinung relativ ruhig geworden. Ich blicke unserem Urlaub im Juli mitlerweile relativ optimistisch entgegen und denke das es eine sehr schöne Woche werden wird auf die wir und schon richtig freuen :)

     

    Im Moment mach ich mir da mehr Sorgen um Israel und den Iran, ob ich bei einem Militärischen Konflikt dieser beiden Länder mit drohendem Atomwaffeneinsatz wirklich im "Nachbarland" sein möchte? :frowning:

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1331123383000

    Eitelkeit kostete einen ägypt. Politiker/Salafist sein Mandat.

     

     

    Quelle:

    süddeutsche.de

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!