• miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1576
    geschrieben 1376773859000

    nefe, bekannt ist es sicher

    nur will es keiner hören.

    Das ist das Schlimme, man bastelt sich eine eigene Wahrheit.

    Ob das Volk wirklich so gewählt hat ist eh fraglich, da gabs diverse Berichte der Wahlen bei denen es nicht mit rechten Dingen zuging.

    Und nun, da das Volk protestierte hätte Mursi zurücktreten können, tat er aber nicht.

    Auch reden sie nicht, was mich an bockige Kinder erinnert oder sture alte Männer -

    da hilft kein Bitten und apelieren, das ging nur durchs Militär.

    Und ja, sie werden in den Untergrund gehen,

    wie das Extreme in anderen Ländern auch tun

    hier in D hats auch Rechts- und Linksextreme ( sicher nicht so organisiert und terroristisch aber es hat sie auch)

    wir sollten weniger Steine auf andere werfen !!!

    Ellert
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1376773906000

    @Nefe66 ...du machst momentan die Panik, Panik gegen den Islam. Der Rest sind Mutmaßungen die so sein können aber nicht müssen. Ich würde allerdings auch eine Sicherheit ala Mubarak vorziehen wenn mein Leben in Ägypten dran hängen würde.

    Ägypten das westliche Weltbild aufzuzwängen wäre sicherlich auch nicht richtig! Nur weil den USA das so gefällt. Sicherlich auch vielen Residenten. ....und Touristen auch.

    @roten ...ja, möchte ich auch wissen.

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1576
    geschrieben 1376774119000

    Nefe macht keine Panik, sie beschreibt doch nur die Stimmung im Land.

    Wie haben genau diese Aussagen im Sommer von den Einheimischen gehört

    "Mursi hat alle Wähler betrogen" was er machte wollten nichtmal seine Wähler, nur wenige !

    Unsere Demokratie sollte man nicht überstülpen aber ggf eine eigene reifen lassen und Mursi tat alles das zu verhindern.

    Ansgt vor dem Islam schüren nicht die Gläubigen sondern die Islamisten

    das bitte sollte man doch unterscheiden !

    Ellert
  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1376774173000

    @ MaCor

    Ich bin dafür, dass sich die anderen Länder heraushalten und Ägypten selbst seinen Weg finden lässt.

    Dazu gehört auch, dass das Militär vom Westen nicht mehr unterstützt wird.

    Wenn die Mehrheit der Ägypter (und die lebt nicht in Kairo und hat studiert) tatsächlich einen Gottesstaat will, dann sollen sie ihn haben.

  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1376774316000

    Nefe beschreibt die Meinung eines Teils der Ägypter.

    Andere Ägypter wiederum wollen, dass der Islam den Staat gestaltet.

    Und das müssen wir akzeptieren, auch wenn das nicht zu unserem Weltbild passt.

  • roten
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 376
    geschrieben 1376774443000

    Klar der Westen soll sich raushalten. Ganz meine Meinung.........aber was man uns erzählt ist etwas anderes was dann "Gewählt" wurde. Blätter doch mal ca. 200 Seiten zurück. Da steh überall NEIN NEIN die wählen die nicht und NEIN NEIN die am Roten Meer nehmen die neue Verfassung nie an..........BxxShxx!! Genau das haben sie gewählt. Auch bei uns gibt es vor jeder Wahl immer umfragen, denkt Du wiklich dass dir dann einer gesagt hat das er keine Miniarette will in CH? Vergiss es, in der Demokratie wir dann der Urne bestimmt!

  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1376774513000

    Sie beschreibt die Meinung vieler Ägypter die vom Tourismus oder Westen abhängig sind!

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1376774529000

    @MaCor,

    ich mache mit sicherheit keine Panik gegen des Islam. Wie kann ich das tun. Ich warne nur vor den Moslembrüdern, nur weil die Molembrüder heißen muß das nicht bedeuten, daß sie dem Land etwas gutes wollen. Im übrigen wird meine Tochter im islamischen Glauben erzogen, wie kann ich also Panik dagegen machen?

    @Eifelhippe

    die Mehrheit der Ägypter finden aber das das Militär das richtige tut. Und wie Ellert schon sagte man darf Ägypten die Demokratie nicht überstülpen. Aber das wird gerade versucht.

    Sonnigen Gruß

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • tigerbalu
    Dabei seit: 1211846400000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1376774712000

    .... schon lustig immer diese überaus qualifizierten Beiträge zu lesen. ;-)

    @hans13:Und....und warum wurde immer noch keine Reisewarnung für das ganze Land herausgegeben?

     

    Das hat das Auswärtige Amt gestern getan wenn man sich richtig informieren würde bevor man mit redet.

    Ich finde diese ganze Panikmache etwas übertrieben. 

    Selbst Einheimische sagen das es in den Urlaubsgebieten ( Hurgahda, Marsa Alam etc. )

    ruhig ist und auch ruhig bleiben wird.

    Auch wenn die Ägypter in Sachen Politik vielleicht nicht die klügsten sind, sie wissen aber sehr wohl das der Tourismus ihre Haupteinnahmequelle ist.

    Mal abgesehen davon reden hier viele davon, das es ja unmöglich wäre in einem Land Urlaub zu machen wo sich Leute bekriegen!!!

    Und das es ja soooo gefährlich wäre und man ja aufgrund dessen keine Ausflüge machen könnte.

    Haben sich diese Leute schon mal überlegt, das Städte wie Kairo oder Luxor im Prinzip immer gefährlich sind zu bereisen??? Nicht umsonst fahren die Touristenbusse nur in Konvois.

    Dazu kommt das hier Leute angegriffen werden, weil sie eben doch fliegen. Und an den Kopf geschmissen bekommen, das man doch auf das Geld ,was zusätzlich auf einen zu kommt wenn man nicht kostenlos umbuchen oder stornieren kann, scheißen soll??!!

    Da kann ich nur sagen, es gibt Leute die sparen Jahrelang um überhaupt einmal in den Urlaub fliegen zu können. Diese haben dann vielleicht nicht mal eben 200 Euro zum umbuchen oder können auf die geleistete Anzahlung verzichten. 

    Ich denke jeder sollte für sich entscheiden was er tut. Denn Unruhen sind in solchen Ländern ständig und an der Tagesordnung. Nur werden diese dann nicht so massiv in den Medien breit getreten, was dazu führt das wir es hier gar nicht mitbekommen, und trotzdem in diesen Ländern Urlaub machen. Da interessiert es doch auch keinen ob dort Menschen sterben oder nicht.

    Wer Angst hat bleibt zu Hause und wer nicht der fliegt eben! Aber das ganze kann doch auch ohne Beleidigungen oder Vorwürfe denen gegenüber die fliegen stattfinden. 

    Manche sollten einfach erst überlegen und dann hier ihre Meinung sagen!

  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1376774846000

    Ich bin sicher, dass die Meinung derjenigen, die vom Westen profitieren, gegen die MB ist, klar.

    Grade die Menschen, die in den Badeorten Arbeit gefunden haben, wollen sicher nicht, dass die MB die Touristen vergraulen.

    Ägypten ist aber nicht nur die Touristenhochburgen und Kairo, sondern es gibt eine Landbevölkerung, die sehr fest im Glauben verankert ist.

    Und auch die haben ein Mitbestimmungsrecht, was den politischen Weg in Ägypten angeht.

    Mich würde es nicht wundern, wenn die MB bei den nächsten Wahlen (Inshallah) wieder viele Stimmen bekommen, sofern sie dann überhaupt noch wählbar und nicht verboten sind.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!