• Tobias26
    Dabei seit: 1191024000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340139494000

    So,......wir haben nun auch mit United unsere Erfahrungen gesammelt.

    Zum Gewicht des Handgepäcks:

    scheint nach Anfrage am Service-Schalter in der Tat egal zu sein, es ist wichtig das es am Gate von der Größe her in die Vorrichtung passt, wurde bei uns sorgfältig kontrolliert !!

    Der Service war mangelhaft und die unfreundlichste Bordcrew die wir jemals hatten.

    Vielleicht haben wir auch nur Pech gehabt......

    Jedenfalls hatten wir einen 9 Std.-Flug, das kein Essen inklusive war wussten wir. Mit das erste was durchgesagt wurde war das 2 mal, gleich nach dem Start und kurz vor der Landung Getränke gereicht werden. Ok etwas wenig für 9 Std., aber wenn es so ist......... Ich besaß offenbar die Unverschämtheit mir dann gleich 2 Getränke zu verlangen. "Ich würde mir mit diesen beiden Getränken ja etwas vornehmen, so lange wäre der Flug nun auch nicht". Und wenn sie als am Gang an uns vorbei lief schüttelte sie nur den Kopf. Aus meiner Sicht unverschämt, ich zahle als Kunde schließlich Geld für diesen Flug.

    Uns fehlten die Worte und werden wenn möglich United in Zukunft meiden.

    Gruss Tobias

  • Herzerl
    Dabei seit: 1192579200000
    Beiträge: 727
    geschrieben 1340181461000

    Kein Essen auf einem 9-Std.-Flug?????? :frowning:   und nur einmal Getränke????

    Das kann ich ja gar nicht glauben?

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben! (Alexander von Humboldt)
  • Tobias26
    Dabei seit: 1191024000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340183551000

    ......es war ein Flug innerhalb der USA, deshalb kein Essen !!

    Zu kaufen gab es natürlich Essen, war halt in der Eco nicht inbegriffen.

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2931
    geschrieben 1340184959000

    Zitat: Tobias26:

    ......es war ein Flug innerhalb der USA, deshalb kein Essen !!

    Ja, ist bekannt- (wußte Tobias26 lt. seinem Bericht auch)

    Allerdings hatten wir außer dem Interkontinentalflug zu Beginn (wo es auch Essen/Snacks gab) dann anschließend einen US-Flug von ca. 3,5 Std. - trotzdem haben unsere erw. Kinder Kekse mitgenommen. (Man könnte ja zwischendurch 'darben'.... ;) )

    Etliche andere Passagiere hatten auch vorgesorgt und Nüsse, Sandwiches oder Obst dabei.

    Getränke wurden allerdings bei uns genug angeboten- und wem das nicht reichte, der konnte sich in der Galley noch was extra geben lassen. (brauchten wir aber nicht)

    Ich denke, er hatte einfach nur Pech mit der Crew- bei uns war alles okay.

    Und kostenlos in Economy Plus (auf dem 1. Flug, nicht innerhalb USA, dort gab es keine) wurden wir auch gesetzt.

    Was will man mehr fürs gleiche Geld?

    Ich denke, United ist, wenn der Preis stimmt, durchaus eine Alternative.

    Johannes

    P.S. Unser Handgepäck sah offensichtlich klein und leicht genug aus, dass wir es nicht in das Kontrollgehäuse stecken mussten.

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018: NCL, Cunard***
  • peter1505
    Dabei seit: 1108339200000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1340358552000

    Ich kann nur gutes von United berichten. 

    Hatten 6 Flüge davon einen Langstreckenflug von London nach San Franzisko in Eco - Plus gebucht. Am Langstreckenflug gab es zwei Mal Essen ( war ganz ok). Kann Eco-Plus nur empfehlen. Kostet nicht viel aber man gewinnt sehr viel Comfort. Der einzige Nachteil war das man alkoholische Getränke bezahlen muss. 

    Auf Inlandsflügen gibt es nur Kaffee und Wasser. Man darf aber am Flughafen gekaufte Getränke und Essen in den Flieger mitnehmen.

    Das Personal war am Flughafen und auch im Flieger immer sehr professionell und freundlich. 

    Einmal bekamen wir sogar gratis Eco-Plus Plätze.

    Würde jederzeit wieder United buchen. 

    Zurück flogen wir mit der AUA, die aber mit Sitzcomfort und Essen, mit United nicht mithalten konnte.

  • Herzerl
    Dabei seit: 1192579200000
    Beiträge: 727
    geschrieben 1340452660000

    Na, das hört sich doch gut an! Danke Peter!

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben! (Alexander von Humboldt)
  • EintrachtTrier
    Dabei seit: 1282694400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1344441996000

    Essen kaufen hat echt genervt, gut 3 Stunden von New York nach Miami war es ok. Bordentertaiment war schlecht, könnte mir kaum en schlechteren Film vorstellen.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1344444961000

    Sorry, aber in der Regel gibt es gar kein Bordentertainment an Bord eines US-Inlandfluges. Auf der Strecke von NY nach Miami habe ich diesbezüglich auch mal eine Ausnahme erlebt, daher fand ich dies schon positiv und würde mich nicht auch noch darüber beschweren, 3h sind ja auch nun wirklich nicht lange.

    Essen nehmen viele mit an Bord, weil auch dies unüblich ist auf einem Inlandsflug.

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2931
    geschrieben 1344538404000

    Hallo,

    ich fürchte, EintrachtTrier hat sich nicht besonders VOR dem Flug ÜBER die Möglichkeiten WÄHREND des Fluges informiert und lässt nun seinen Frust raus. ;)

    Das ist aber auch 'unsagbares Pech', dass der Film so schlecht war.... :shock1:

    3 Std. können, wie man sieht, seeeeeeeeeeehr lang sein!

    Die Hotel-Bewertungen sprechen Bände.

    (Ironiemodus aus)

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018: NCL, Cunard***
  • Miller3000
    Dabei seit: 1250985600000
    Beiträge: 113
    geschrieben 1344692470000

    Bin im Mai mit UA von Newark nach Stuttgart gefolgen. Grundsätzlich waren wir zufrieden. Was nicht so toll war, war der Check in in Newark. Wir mussten ewig anstehen, ich glaube es war ca. eine Stunde, bis wir endlich vorne waren. Nur gut dass wir zeitig dran waren. Es gab auch nur noch die Möglichkeit des elektronischen Check ins. Wir kamen damit zwar gut klar und es gab viele UA Angestellte die immer zu jeden hin gelaufen sind und geschaut haben ob alles klappt und im Zweifel geholfen haben. Aber trotzdem hatte ich den Eindruck, dass es so viel länger ging, wie wenn der Check direkt von Menschen erledigt worden wäre, denn viele sind mit dem Touchscreen eben nicht klar gekommen und somit ewig gebraucht. An Board bin ich recht anspruchslos, so war alles ok für mich und meine Freundin. Essen fanden wir beim Hinflug in der LH besser, aber war trotzdem ok. Entertainment war auch in Ordnung. Also ich kann hier nicht meckern und würde wieder mit UA fliegen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!