• sunny777777
    Dabei seit: 1286236800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1305380850000

    Hallo an alle:

    Es ist wieder soweit ein Reiseführer zu kaufen. ja immer die gleiche Geschichte

    welcher..  Marco Polo, Vista Point..  Grundmann, oder andere. 

    Was macht ihr?  Kauft ihr für jeden neuen Urlaubsort einen Reiseführer, welchen? 

    Teuer oder billiger... dünne oder sehr dicke - mit Karte drinn?

    Oder Rescherschiren im Internet und diese Ausdrucken... 

    Vielen dank und hoffe auf viele Antworten. 

    sunny777777

  • Dania1
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1305381344000

    Hallo Sunny,

    also wir kaufen meist einen bis mehrere Reiseführer (Badeurlaub mit Ausflügen: ein Reiseführer, bei Rundreisen dürfen es auch gerne mehrere sein). Meist ist es einer von Baedeker - bin halt so eine Kulturtante und mit dem kommen wir am besten zurecht. Bei Selbstfahrer-Rundreisen oder Zielen, in denen wir uns einen Mietwagen nehmen, holen wir uns zuvor beim ADAC Infomaterial/Karten. Nur bei Island musste der ADAC hier passen.

    Natürlich wird parallel auch im Internet recherchiert und herausgeschrieben bzw. ausgedruckt. Den meisten Papierkram haben wir bei Selbstfahrer-Rundreisen dabei, bei Badeurlauben reicht meist der eine Reiseführer.

    Lg Dania

  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1305382624000

    Beides!

     

    Wir kaufen für jede neue Destination einen Reiseführer. Für die Kaufentscheidung ist dann meist das Erscheinungsdatum ausschlaggebend.

     

    Zusätzlich schaue ich aber noch nach Tipps im Internet.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17590
    geschrieben 1305387835000

    Ebenfalls beides.  ;)

    Und der Reiseführer darf nicht zu viel wiegen, denn ich schleppe ihn so gut wie immer mit mir rum.

    Praktisch, nicht "gewichtig" und für den Gebrauch vor Ort völlig ausreichend ist für mich der Reiseführer vom ADAC. Zusätzlich ganz wichtig: der Stadtplan / die Straßenkarte.

    Ausgedrucktes kommt zwar in den Koffer, aber nicht in die Tasche. Ich kann's schließlich erneut am Vorabend lesen oder - zur Nachbereitung ;)   - nach der Tour.

     

    Und wenn du etwas Besonderes wissen möchtest, was nicht in den Reiseführern steht und auch nicht im Internet zu finden ist... ich maile dann ans Tourist Office vor Ort und habe immer super nette Antworten und sehr gute Informationen erhalten.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1305389354000

    Einen Reiseführer? Mehrere! Die les' ich schon Zuhause und nehme den mit den meisten Infos und den wenigsten Fotos mit.

    Meine Lieblingsreiseführer sind die von Loose.

    Natürlich zieh ich auch jede Menge Infos aus dem Netz und kontaktiere Freunde, die schon Vorort waren.

  • MissTransylvania
    Dabei seit: 1206748800000
    Beiträge: 92
    geschrieben 1305403160000

    Ich kauf mir auch immer für jeden Urlaub einen Reiseführer. Muß nicht teuer sein, mehr als 10 Euro geb ich dafür nicht aus. Hauptsache, die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten sind da aufgezählt. Allerdings muß er auch klein und leicht sein, ich will mich da nicht abschleppen *g* und da wir im Urlaub meist auch einen Mietwagen nehmen, muß auch Kartenmaterial vorhanden sein. Meist nehm ich allerdings die vom ADAC.

  • Gaukelei
    Dabei seit: 1171065600000
    Beiträge: 516
    geschrieben 1305403715000

    Ich kaufe mir auch gern Reiseführer. Zu dick dürfen sie natürlich nicht sein, weil ich  mit dem Zug unterwegs bin, und wenn es "nur" der Weg zum Flughafen. Auch mir ist das Erscheinungsdatum wichtig.

    Aber auch im Internet recherchiere ich und drucke mir etwas aus.

    Gut, daß nicht jeder so urlaubt wie ich.
  • hubkatfrie
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1305407337000

    Beides, ein Reiseführer muss sein, möglichst mit guter Karte da ich immer ein Auto Miete und das Land oder die Gegend erkunde. Habe ein ganzes Regal voll Reiseführer, fast alle Sorten die es in D gibt. Bevorzugen tue ich Baedeker wegen der besten Landkarten und einer ausführlichen Beschreibung, gibt aber auch andere gute Reiseführer, z. B. Reise Know How , Dumont, Viva Guid, Goldstadt aber auch Marko Polo, Merian, ADAC Führer und die genannten vom TO sind nicht schlecht für eine Recherche auf jeden Fall ausreichend, hinzu kommen noch kleinere Verlage die aber meistens nur Gebiets bedingt sind. Da ich aber mehr wissen will surfe ich auch im Internet nach meinen Reiseziel und belese mich ausgiebig darüber. Außerdem wird die Gegend mit Google Earth erkundet, vielleicht bin ich da auch etwas verrückt, bin schon als Kind auf einen Atlas eingeschlafen, dies wohl nicht ohne Folgen.

    Wie viel Sand verträgt ein Getriebe?
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1273
    geschrieben 1305409102000

    Jedes für seinen Zweck:

    Internet ist einfach und schnell zugänglich und somit für erste Recherchen super, ob ein Ziel überhaupt in Frage kommt.

    Dann kommt die Reiseführerphase: Genaueres Gucken, wohin es genau gehen soll am Wochenende auf der Couch und abends im Bett.

    Wenn dann die Route steht und ich weiß, was ich sehen will, suche ich mir bei der konkreten Planung der Ziele die konkreten Infos aus dem Internet. Für Öffnungszeiten, Eintritte, Lagepläne ist das doch oft genauer und aktueller.

    In den Urlaub nehme ich dann meistens einen Reiseführer mit und einen dicken Stapel Internetausdrucke, die ich dann im Laufe der Reise wieder entsorge.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1305411496000

    Und nochmal: beides. Mit Vorliebe (und bei den bisherigen Reisen meistens auch bestens geeignet:) Michael-Müller-Verlag.

    Baedeker mag ich gar nicht, die alphabetische Sortierung nervt mich. Finde ich totel un übersichtlich, wenn ich mit dem Mietwagen unterwegs bin, will was über den nächsten Ort nachlesen, und muss erstmal suchen oder 100 Seiten blättern...

    Die für 10 Euro haben mir zu wenig Informationsgehalt.

    Außerdem würde ic fast sagen, dass für mich zu einer reise ein guter Führer dazugehört und ich die Dinger "sammle".

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!