• ditschi2
    Dabei seit: 1146528000000
    Beiträge: 2296
    geschrieben 1168353904000

    Brauche eure Hilfe, Tipps und gute Ratschläge. Unser Sohn wird im Sommer 17 und möchte gerne mit einem Kumpel eventuell auch mit einer kleinen Clique in den Sommerferien auf Reisen gehen.

    Mir schwebte da ein Feriencamp vor, was ja auch im warmen Ausland (Kroatien etc.) zu finden ist. Mit mega Spaß, Freizeitangeboten, Spiel und Sport und vor allen Dingen betreuter Aufsicht.

    Ja denkste. Sohnemann meinte, da könnte man ja keine Party machen. Lieber selber was suchen und buchen.

    Ich glaube ihm schwebt da Ibiza oder Malle vor. :? :shock1:

    Mir graut es!!! Mein "Kleiner" allein in der "großen weiten Welt", was ist wenn er den Flieger für den Rückflug verpasst? :?

    Ist er da mit einer Busreise, z.B. nach Loret.. nicht besser dran? Oder zumindest meine mütterlichen Nerven?

    Es soll da ja auch Angebote für Jugendliche geben?

    Viele Fragen.... ich hoffe auf eure Hilfe. Oder stell ich mich da einfach zu sehr an?

    LG Claudia

    Bigamie ist ein Leben mit einem Mann zuviel. Monogamie ist das Selbe. Ein Junggeselle ist ein Mann, der lieber Socken stopft als Mäuler. (Mario Adorf) Ein leerer Topf klappert. Ein leerer Kopf plappert.;)
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1168355371000

    Hallo ditschi,

    hier werden vom Kreisjugendamt betreute Reisen für Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren angeboten, z.B. nach Spanien für Strand- und Partyurlaub oder zum Kanufahren in Frankreich.

    Jugendliche, Eltern und die sehr jungen Betreuer treffen sich vor der Abreise, lernen sich kennen und besprechen das Notwendige.

    Die Reisen sind in Altersgruppen eingeteilt, etwa 15 - 18 Jahre für Spanien und Frankreich, sind also keinesfalls "Kinderkram".

    Vielleicht gibt es das in Eurem Kreis auch?

  • double999
    Dabei seit: 1146614400000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1168356418000

    Hallo Claudia,

    Lloret ist mit Sicherheit - jedenfalls was Deine Bedenken angeht - keine Silber besser als Mallorca. Ich war selbst als Jugendlicher alleine sowohl in Lloret (Busreise als 17-jähriger, zusammen mit einem Kumpel), als auch in Cala Ratjada auf Mallorca. Ich persönlich denke mit Schrecken an eine 20stündige Busreise zurück und hab das seitdem auch nie wieder getan...

    In meinen Augen ist das letztlich eine Charakterfrage. Dein Sohn wird sich in Lloret nicht anders benehmen als auf Mallorca oder Ibiza. Und einen Bus kann man genauso verpassen wie einen Flieger, denn letztlich wird es doch eine Pauschalreise, oder? Also eine Reise mit Reiseveranstalter!? Der einzige "kritische" Moment ist dann doch der, an dem Dein Sohn vom Hotel aus abgeholt wird, um die Heimreise anzutreten. Ob der Transfer dann aber zum Busbahnhof geht oder zum Flughafen ist völlig einerlei - verpasst wäre verpasst...

    Also weder Dein Sohn noch Deine Nerven sind bei einer Busreise nach Lloret besser dran, nach meinem Dafürhalten sogar eher im Gegenteil! Ich persönlich finde eine FLugreise deutlich sicherer als eine Busreise, wobei es natürlich entscheidend auf Veranstalter und Gesellschaft ankommt. Aber auf 2000 Km Autobahn herrscht sicherlich ein größeres Gefahrenpotential als auf 3 Flugstunden...

    Wie auch immer, die entscheidende Frage dürfte doch wohl einzig sein, ob Du es Deinem Sohn zutraust, eigenverantwortlich Urlaub zu machen!? Wenn Du zu dem Ergebnis gekommen bist, dass Du ihn gut erzogen hast und Du Dich auf ihn verlassen kannst dann ist die Art der Reise genau wie das Ziel vollkommen egal....

    Gruß,

    Henning

  • irahaz
    Dabei seit: 1142467200000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1168361489000

    Hallo Ditschi, ich verstehe dich soooo gut!

    Als mein Sohn seine erste Radtour machte, war er 16 J. Jeden Tag habe ich jeden Campingplatz angerufen, wo die Gruppe evtl. sein könnte. Im nächsten Jahr gings zum Campen. Die Jungs hatten Spaß und ich die schlaflosen Nächte. Dann hatte er sechs Wochen seinen Führerschein, da muß es eine Woche in Dänemark sein. Du siehst, eigentlich ist es völlig egal, wohin die Reise geht.

    Ach ja, in Lloret war er auch mal (vor zwei Jahren), allerdings mit dem Fußballverein im Bus. Ich glaube, dass war ziemlich heftig: nachts durchmachen, an Alkohol wurde auch nicht gespart. Das beste daran, die Jungs hatten Aufsicht, nämlich ihre Trainer.

    Gruß

    Angelika

  • Cherin_88
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1168363280000

    Hallo,

    Ich fahre dieses Jahr im Sommer nur mit einer Freundin zusammen nach Tunesien cih werde zu diesem Zeitpunkt 19 und meine Freundin 18 sein. Ditschi2 ich kann dich verstehen, dass du dir Sorgen um deinen Sohn machst. Ich habe mich mit meinen Eltern zusammengesetzt und ihnen erzählt das ich gerne alleine also nur mit meiner Freundin nach Tunesien fliegen möchte. Sie sagten nur zu mir, dass sie mir da voll und ganz Vertrauen und sich sicher sind, dass ich mich dort benehmen und vorsichtig sein werde. Bei meiner Freundin war es ähnlich. Meine Eltern haben mich ende des letzten Jahres nun beim Buchen unterstütz.

    Ich sehe das ähnlich wie double999 ob mit dem Bus oder dem Flugzeug deine Nerven werden bestimmt gleicher Maßen beansprucht. Ich bin der Meinung, dass fliegen schneller und sicherer geht.

    Viele Grüße

  • holunder59
    Dabei seit: 1162944000000
    Beiträge: 413
    gesperrt
    geschrieben 1168365945000

    Und dann gibts auch noch meinen Sohn.

    Demnächst 18 Jahre alt und vor paar Monaten im Schullandheim in Prag.

    Mit Lehrerbegleitung natürlich. Ganz legales kollektives Pupertätstreffen sozusagen.

    Und waaas kam dann hinterher raus?

    Kondome hatten sie alle dabei...hatten Events mit Schwedinen...die Lehrer haben nachts seelenruhig geschlafen.

    Er kam leichenblass nach Hause...musste den Alkpegel tagelang erstmal auf Norm bringen.

    Ein Antrag auf Alimente aus Schweden kam allerdings bislang noch nicht...

    Also was solls...die hatten ihren Spass und ich weiss auch:

    Vögel die fliegen wollen sollte man nicht aufhalten. Auch nicht die Flügel stutzen (macht auch bloss Stress)

    Bisher war er eher der Stubenhocker/ PC-Sitzer

    Summasumarum sind die Entwicklungen der Kidis ganz witzig.

    Erziehung brauchts wohl nicht mehr...Freundschaft aber allemal

  • irahaz
    Dabei seit: 1142467200000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1168367737000

    und ich sag immer, das wächst sich alles zurecht ;)

  • herzing
    Dabei seit: 1139184000000
    Beiträge: 381
    geschrieben 1168367764000

    Hallo Ditschi,

    unsere Tochter ist jetzt 17 Jahre alt.

    Gott lob fährt sie NOCH mit uns in den Urlaub. Allerdings mache ich mir schon jetzt jedes Mal in die Hosen, wenn sie abends alleine weggeht. Mein Mann sieht das alles cooler, so daß das Gleichgewicht wieder hergestellt ist.

    Wie jemand hier geschrieben hat: Wenn Du Dich einigermassen auf Deinen Sohn verlassen kannst, wird es schon "schiefgehen".

    Vielleicht kann man ja vereinbaren, dass Du einmal am Tag auf dem Handy anrufen "darfst"?? Oder fände er das "uncool".

    Wir haben es schon schwer, gelle?

    Lieben Gruss

    Marion

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1168368092000

    Also bei dem, was ich selbst alles so erlebt habe...:grins.: ....würde ich, eine Flugreise, in ein all incl. Hotel am besten finden. :D

    1. Essen ist bezahlt bis zum letzten Tag.

    2. da auch trinken bezahlt ist, werden die Jugendlichen kaum oder selten aus der Anlage rausgehn. :denk_ich_mir_mal:

    3. haben diese all incl. Hotel oftmals ein ausführliches Animationsprogramm und Animation heißt ja nicht nur saufen, sondern auch Sportwettkämpfe. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1168368432000

    @ditschi2

    ich glaube das wichtigste ist, daß Leute in diesem Alter zumindest mit Betreuung Urlaub machen, also so wie Erika 1 es an Hand von Beispielen brachte. Sicherlich ist es auch abhängig davon, was Du Deinem Sohn zutraust bzw. wie Du ihm vertraust. Jedoch aus Deiner Aussage zu entnehmen mag er Party machen. Wie so etwas ausgehen kann ist wohl jedem bekannt. Daher denke immer an Deine Verantwortung bzw. Aufsichtspflicht. Die ist nicht gegeben wenn er alleine in den Urlaub fährt. Unter Aufsicht von Betreuung jedoch schon, wie Du schon sagtest.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!