• kara88
    Dabei seit: 1225670400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1235309179000

    Hallo,

    also ich verstehe die Probleme hier nicht.

    Wir haben erst im November 2300km mit dem Mietwagen zurückgelegt.

    Ca. 2 Tage Stadt - 1 Tag fahren mit eigenem Navi. Das Parken war kein Problem, da waren eher die engen Straßen (Granada, Dörfer, Berge) eine Herausforderung.

    Die Hotels hatten wir hier und bei *** günstig und gut vorbestellt und das Auto beim Hotel oder in Sevilla auch auf der Straße geparkt.

    Die Hotelparkplätze waren umsonst oder zwischen 6-15 EUR pro Tag, aber das steht ja meist schon bei der Hotelbeschreibung dabei. UND wenn ich mir dann schon um das Parkgeld gedanken machen muss, dann bleibe ich lieber zuhause.

    Uns hat der Urlaub super gefallen, allerdings haben wir Reiseführer gelesen und ich kann ich mich auch auf spanisch verständigen - mit deutsch wird es bestimmt schwieriger.

    LG kara

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1235312234000

    Na wir haben doch keine Probleme, sondern plaudern nur ein wenig. Aber eines kann ich dir versprechen: Wenn du morgens zu Berufsverkehrszeiten in Sevilla "einfährst", wirst du es schon sehr schwer haben, einen Parkplatz auf den Straßen zu finden. Und wenn man dann in der Altstadt mit den engen Einbahnstraßen rumkrebst wird man sich wieder auf die einsamen Bergstraßen freuen, vor allem dann, wenn man (so wie ich) Päße liebt und ein dementsprechendes Fahrzeug gemietet hat. In drei Wochen ist es wieder soweit!

    Schön dass es dir gefallen hat, aber kann man in Andalusien überhaupt enttäuscht werden?

    LG chepri

  • kara88
    Dabei seit: 1225670400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1235328119000

    Nein wir wurden bestimmt nicht enttäuscht - bin allerdings "Wiederholungstäter" und nicht zum letzten Mal dort gewesen.

    In Sevilla sind wir abends angekommen und haben per Zufall jede Menge freie Plätze gefunden und da blieb das Auto dann auch, denn in der Stadt haben wir alles zu Fuß erkundet.

    Als Auto hatten wir "nur" einen Polo, aber der hat uns überall super hingebracht. Allerdings gibt es Menschen die bei engen Straßen und dann noch Kurven Probleme bekommen, die sollten sich vielleicht eher die größeren Straßen aussuchen.

    Schönen Abend

    Kara

  • chicarena
    Dabei seit: 1183680000000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1423492587000

    ist zwar schon ne Weile her, aber irgendwie immer noch das gleiche:

    wenn einer eine Frage stellt, wird er erst einmal angegiftet: "verstehe dein Problem nicht" oder wenn ich schon verreise, muss ich doch nicht beim Parken sparen" usw.

    DAS verstehe ich nicht. Warum nicht einfach sachlich antworten?

    Wenn ich eine Frage nicht verstehe bzw. nicht verstehen will, MUSS ich doch nicht antworten!

    aus aktuellem Anlass bin ich gerade auf dieses Forum und diesen thread gestoßen.

    Bitte erspart mir Hinweise wie "haben wir alles schon mal gehabt/besprohen"

    Das mag ja sein, aber ich war nicht dabei!!

    Mich interessiert aktuell, wie und wo ich am besten in Sevilla möglichst zentral parken kann, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erreichen. Gerne Parkhaus.

    Auf keinem der Stadtpläne, die ich bisher gesehen habe, finde ich aber Parkhäuser.

    Hotels ja, en masse. Ich will aber nicht übernachten, sondern morgens nach Sevilla kommen und abends wieder abfahren.

    So habe ich Hoffnung (evtl eine berechtigte?), hier doch vielleicht einen Tipp zu bekommen. Wie gesagt, die Zeit ist begrenzt, und das lässt sich auch nicht ändern.

    Auch dann nicht, wenn das möglicherweise nicht jeder hier gut findet.

    Bei Großparkplätzen wie an der Alhambra ist es doch sowieso klar und für mich auch kein Thema, dass ich dafür bezahlen muss. Das muss ich bei mir zu Haus in Frankfurt am Main auch, und zwar nicht wenig.

    Evtl. kann man ja einen Parkplatz von einem der zentral gelegenen Hotels nutzen auch dann, wenn man nciht dort übernachtet? Für ausgeschlossen halte ich das nicht. Es wäre eine Art von Service-Orientiertheit in die Zukunft. Vorausgesetzt es wäre ein Platz frei und wann akzeptiert die Gebühr.

    Wer weiß Näheres??

    Danke!

  • Sidona
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 531
    geschrieben 1423497402000

    Dazu kommt - der letzte Beitrag ist schon sechs Jahre her, in dieser Zeit hat sich in manchen Orten einiges getan ;) .

    Wenn ich nach Sevilla fahre parke ich meistens direkt in der Tiefgarage an der Stierkampfarena (Plaza de Toros Real Maestranza), direkt da ist die Abfahrt auf der Seite von der Arena, wenn man sie verpasst gibt es noch eine am nächsten Platz (bei einem seltsamen arabischen Haus mit Mercedesreklame). Da hält man aber immer die Luft an wenn man sie anpeilt. Ich komme von Süden aus Richtung Cádiz, da nehme ich die Ausfahrt Avenida de la Raza, später dann Richtung Avenida de la Palmera - am Besten schaust du dir das auf Google-Maps mal an. Das Parkhaus hat mehrere Ebenen, ruhig nach unten kurven, ob drängt sich immer alles. Von hier ist alles Sehenswerte gut zu Fuss zu erreichen.

    Eine weiter gute Möglichkeit wo ich oft parke ist die Plaza de Armas beim grossen Busbahnhof, ist etwas weiter z. B. zur Kathedrale, aber nur unwesentlich.

  • chicarena
    Dabei seit: 1183680000000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1424028867000

    danke Sidona,

    das hilft mir wirklich weiter!

    Ich will zur Kathedrale, klar, aber auch zu Plaza de Espana.

    Ist, falls ich mich richtig erinnere, ein Stück von einander entfernt.

    Damals konnte man tatsächlich noch irgendwo auf der STraße parken (und ich habe sogar mein Auto wieder gefunden)

    lg Rena

  • Sidona
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 531
    geschrieben 1424055524000

    Ja, zur Plaza de Espana zieht es sich etwas, besonder der Rückweg kommt mir immer lang vor ;)

  • chicarena
    Dabei seit: 1183680000000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1424098375000

    Hallo Sidona,

    so wie Du es formulierst, nehme ich an, dass Du öfter in Sevilla bist bist?

    Da unser Zeitfenster doch relativ klein ist; könnte man evtl. ja auch das Auto abstellen und (zum Beispiel) die Strecke bis zur Plaza de Espana oder zurück mit dem Taxi fahren.

    Geht das gut? So teuer kann das ja nicht sein, oder?

    Da fällt mir noch etwas ein: in unmittelbarer Nähe der Plaza habe ich vor vielen Jahren in einem schönen Restaurant (anscheinend auch bei Einheimischen recht beliebt) sehr gut gegessen - draußen sitzend. Ich glaube es hieß Oryza oder so ähnlich. Erinnerte mich an REIS. Gibt es das noch? Oder was anderes Nettes?

    Und wie weit ist es vom Parkhaus zur Kathedrale, ungefähr?

    herzlichen Dank!

    Rena

  • Sidona
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 531
    geschrieben 1424107407000

    Ja, da ich zeitweise in der Prov. Cádiz lebe bin hin und wieder in Sevilla, vor allem natürlich wenn wir Besuch haben.

    HM - das Restaurant sagt mir jetzt nichts. Taxi kann man natürlich immer mal nehmen wenn die Füsse Schmerzen, kann dir jetzt nicht sagen wieviel es kostet, aber preiswerter wie in D ist es allemal und es gibt in Sevilla jede Menge.

    Wenn man in dem Parkhaus an der Stierkampfarena parkt sind es ca. 10. Minuten zur Kathedrale, von der Plaza de Armas 15-20. Zur welcher Jahreszeit bist du denn da? (hast du vielleicht schon mal geschrieben, habs jetzt aber nicht auf dem Plan ;) )

  • chicarena
    Dabei seit: 1183680000000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1424182395000

    ich bin vom 28. Februar bis 7. März (leider nur) in Andalusien.

    wohnen werden wir in einer Urbanization etwas östlich von Marbella und wollen in dieser Woche nach Möglichkeit die Alhambra (am 3. März), Sevilla, und wenn es nicht zuu stressig wird noch Cordoba und Cadiz besuchen. Alles kenne ich schon; ist aber wie gesagt schon lange her. Da ich aber alle Strecken selbst fahren muss (meine Freundin fährt nicht), erwäge ich, evtl. auch Cordoba ausfallen zu lassen.

    Die Strecke Marbella-Sevilla habe ich mir mal angesehen; ist anscheinend jetzt gebührenpflichtig, wenn man die "gute" Strecke (Autobahn; vorbei an Cadiz) wählt.

    Querfeldein ist es kürzer, aber trotzdem eine nicht geringe Fahrzeit. Hin und zurück an einem Tag und dazwischen Sightseeing ist vielleicht schon etwas zuu viel.

    Deswegen überlege ich, am 4. März nach Cadiz zu fahren, dort zu übernachten und am 5. März dann nach Sevilla und abends zurück in unseren Standort bei Marbella.

    Für Cadiz habe ich mir eine Hotel "ausgeguckt"; direkt am Strand und zentrumsnah.

    Das könnte passen und ist bezahlbar.

    Dir jedenfalls nochmal herzlichen Dank für Deine Tipps!!!

    LG Rena

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!