• chouette
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1294254087000

    Hallo alle zusammen,

     

    wir möchten dieses Jahr zum ersten Mal unseren Urlaub auf Chalkidiki verbringen. Als Hotels haben wir uns (auch auf die vielen positiven Bewertungen hin) einmal das Hotel Afitis in Afitos und einmal das Hotel Maistrali in Sarti ausgesucht. Vieles steht ja schon bei beiden in den Bewertungen, aber ich hätte trotzdem noch einige Fragen die auf beide Hotels zutreffen:

    1.) Wie lange benötigt man vom Flughafen bis jeweils nach Sarti und Afitos. Die Zeitangaben variieren sehr.

    2. Kann man am Strand Liegestühle  und Schirme leihen?

    3. Gibt es nette Restaurants am Strand in denen man Mittags essen kann.

    4. Es wird viel geschrieben über den steilen Abstieg zum Strand und in den Ort. Das heißt der Aufstieg ist umso schwieriger, oder? Ich möchte ungern jeden Tag völlig außer Puste geraten (vor allem, wir sind im August dort und es wird wahrscheinlich sehr heiß sein). Ist es tatsächlich so schlimm?

    5. Und letzte, aber für uns wichtigste Frage: wie ist das Meer? Wir möchten (mit drei Tagen Unterbrechung, wo wir ein Auto mieten) einen reinen Strandurlaub machen. Und wir hassen Wellen. Wir sind reine Wasserratten und mit Wellen wie z.B. auf Kreta kann und will ich mich nicht anfreunden. 

    Das sind - vorerst - meine Fragen. Über Antworten würde ich mich sehr freuen. Herzlichen Dank

     

    Chouette

  • Xwrite
    Dabei seit: 1057622400000
    Beiträge: 439
    geschrieben 1294259287000

    Hallo chouette,

    Afithos liegt auf der Kassandra und ich würde mal schätzen, daß der Bustransfer 30 bis 40 Minuten braucht. Sarti liegt auf der Sithonia und die Fahrzeit würde ich auf gut 1,5 bis 2 Stunden schätzen.

    In Sarti kann man Liegestühle und Schirme mieten. In Afithos habe ich das noch nicht gesehen, was nicht heißt, daß das nicht möglich ist.

    In beiden Orten gibt es meines Wissens nach keine Restaurants direkt am Strand. Man müsste also in den Ort. In Afithos schon schwieriger wegen der Hanglage. In Sarti grenzt der Strand direkt an den Ort.

    Das Meer ist Alles in Allem ruhig. Wellen gibt es zwar immer aber die sind bei Weitem nicht so stark wie etwa auf Kreta. Kommt immer auf den Wind an.... Der frischt gegen Mittag etwas auf und nach kurzer Zeit wird es wieder ruhig. Aber alles nicht schlimm. Afithos hat allerdings auf Grund der Lage mehr Wind und somit auch mehr Wellen.

    Afithos ist recht ruhig und hat einen sehr schönen Ortskern. Es gibt dort Bars, Tavernen und ein paar Geschäfte. Nicht wirklich groß und somit auch nicht wirklich was los. Sarti ist das Gegenteil zu Afithos.  Bars, Tavernen, Restaurants, Geschäfte und ein lebhaftes Nachtleben. Der Strand von Sarti ist feinsandig und lang. Also für den Strandurlaub gut geeignet.

     

    Gruß

     

    Frank

     

  • Netty3103
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 420
    geschrieben 1294259774000

    Hallo,

    die Transferzeit nach Afithos beträgt minimum 50 Minuten; ich würde eher eine Stunde einkalkulieren (wir waren mehrmals im Nachbarort Kallithea - es handelt sich hierbei also um unsere Erfahrungswerte).

    Wellen haben wir auf Kassandra nie wirklich erlebt; bestenfalls mal ein leichtes Wasserkräuseln. Man sieht ja vom Strand bis hinüber nach Sithonia und insgesamt liegt das Meer zwischen den Finger ziemlich geschützt. Auf Kassandra geht es auch eher flach ins Wasser - der Strand ist dort insbesondere auch für (Klein)kinder geeignet - also eher Planschbecken ;)

    LG Netty

    Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
  • Gabi66
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1294394203000

    Hallo Chouette!

    Wir waren letztes Jahr bei Afitos und haben den Urlaub im Hotel "Blue Bay" verbracht. Ich spazierte dann auch mal zum Hotel Afitis am Strand entlang. Es ist ein sehr schönes Hotel, aber nicht so toll wie das Blue Bay! Beim Blue Bay gehst du 5 Minuten zum Strand runter, dort gibt es viele Liegen zu mieten. Das Wasser: nur traumhaft ruhig, kaum Wellen, (lies mal die Bewertung von mir im Juli 10). Für mich wäre das Preis-Leistungsverhältnis im Afitis zu hoch gewesen.

    Sarti haben wir nur einmal vor 3 Jahren besucht, dort war, zumindest an diesem Tag, hoher Wellengang, was uns persönlich sehr gut gefiel. Den Ort selber fanden wir sehr abschreckend für unseren Geschmack: ein Ramschladen nach dem anderen, die Hotels und Pensionen wirkten sehr renovierungsbedürftig, enge und übervolle Gassen.... Fazit: Wer Charme erleben will, fährt nach Afitos (abgesehen dauert der Transfer nach Sarti unendlich lange... - mit Kindern schon anstrengend).

    Alles Gute noch bei der Suche!

    Gabi

  • chouette
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1294406503000

    Hallo,

     

    vielen Dank für die Antworten. Jetzt bin ich etwas unsicher geworden, was Sarti betrifft. Habe mir das Blue Bay angesehen und Deine Bewertung gelesen (auch die anderen) es stimmt, Gabi, es sieht wirklich toll aus. Wir benötigen keinen Rummel im Urlaub, aber ich möchte den Abend nicht unbedingt im Hotel verbringen und deswegen hätten wir schon gerne einen Ort in der Nähe, wo man zu Fuß hinwandern , einen Cocktail trinken und ins Restaurant gehen kann (wir haben nur 3 Tage ein Auto). Jetzt sehe ich mir nochmal die ganzen Bilder des Blue Bay an und spätestens übernächste Woche möchten wir buchen.

    Nochmal ganz herzlichen Dank

     

    Chouette

  • Rhoihessediesel
    Dabei seit: 1210550400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1294574103000

    Hallo,

    nicht über Sarti verunsichern lassen. Meine Frau und ich sind regelmäßig dort, waren bisher im Mai, im Juni, Juli, August und im Oktober da. Nun will ich mal meine Erfahrungen mitteilen.

    Strand:

    Ist in Sarti fast 3 km lang. Im Norden ist der Sand eher grob, im Süden superfein. Der Strand fällt relativ flach ab, man kann an manchen Stellen 5-10 m rauslaufen, bis man nicht mehr stehen kann, an anderen Stellen, besonders im Süden, reicht das Wasser auch nach 100 m gerade bis zu den Oberschenkeln. Leider gibts da auch einen Windsurfverleih. Wellen? Im Mai und Oktober bis zu einem halben Meter hoch, im Sommer von topfeben bis sagen wir mal Kniehöhe? Es gibt etliche Buden mit Liegen und Schirmen (Getränk 3 €, dann kann man den ganzen Tag sonnen). Manche sind eher ruhig, an anderen wird man mit lauter Musik beschallt. Große Strandabschnitte sind ohne Liegen. Im Norden liegen etliche Restaurants und Bars direkt am Strand und auch im Süden muss man nicht mehr als 200 m maximal laufen. Meer ist supersauber, außer nach Regenfällen, dann ists im Süden ein bisschen trübe durch Schlamm, ist aber selten und harmlos. Strand ist für südliche Länder verhältnismäßig sauber. Der Strand ist auch zu keiner Jahreszeit überfüllt. 

    Ort:

    Im Sommer, besonders Ende Juli bis August ists im Ort recht voll. Viele Griechen und Osteuropäer. Trotz der vielen Leute ists aber angenehm. Keine Randale, keine Schreierei, keine Alkoholopfer. Sarti hat viele gute Restaurants. Die Preise sind moderat, Hauptgerichte je nach Qualität und Lage von 4-7 €. Es gibt Unmengen kleiner Geschäfte mit Souvenirs, Kleidung ect. Dazu mehrere sehr gute Bäckereien und einen Konditor, zwei Metzger, einen Fischhändler, Dutzende kleiner Supermärkte und einen großen Supermarkt einer griechischen Kette. Man bekommt in Sarti auch deutsche Bücher und Zeitungen/Zeitschriften. Sarti wirkt insgesamt sehr griechisch. Schmale Straßen, etwas chaotisch, viele griechische Einwohner, griechische Touristen und Osteuropäer und die typischen, oft etwas verranzten, modernen Stahlbetonskelettbauten. Für Deutsche ist das oft gewöhnungsbedürftig, die haben doch eher eine romantische Vorstellung im Kopf. 

    Transfer:

    Zwei Stunden Fahrt, nicht mehr und nicht weniger.

    Fazit:

    Transferzeit ist für reinen Badeurlaub vollkommen egal. Essen und Trinken in Sarti ist perfekt, für jeden Geldbeutel und Geschmack alles da. Infrastruktur ist auch gut, man bekommt alles, was man braucht, kann auch mal bummeln. Strand ist super, auch hier ist für jeden Badetyp alles vorhanden. Man muss nur das moderne Griechenland mögen, wie es ist, sonst könnte man Probleme mit dem Ort haben. Als beste Reisezeit zum Baden würde ich die zweite Junihälfte bis gegen Ende Juli annehmen. Im August ists brüllend heiß und wirklich voll. Ansonsten, einfach ausprobieren... Wir wohnen immer im Apollon, direkt an der Hauptstraße. Da gibts abends auf dem Balkon immer was zu gucken, ist in der Saison aber natürlich recht laut... ;) Maistrali soll auch gut sein, haben wir uns sagen lassen, ist bedeutend ruhiger, da auf dem Hügel. Zur Ortsmitte und Strand sinds aber auch nur ein paar hundert Meter.

    Frohes Entscheiden und schönen Urlaub wünsche ich! ;) P.S. In Sarti sind wegen des Strandes und des flachen Meeres sehr viele Urlauber mit Kindern. Ist dort kein Problem....

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1294667041000

    max. 200m zu den restaurants? zwischen den restaurants vom alten ortskern & dem neubaugebiet im süden gibt es NICHTS. 2500m leere obwohl jede menge apartmenthäuser im hintergrund! Die beachbars in dem abschnitt und die surfschule sind nicht fähig oder gewillt hier urlauber zu verköstigen. Keine ahnung warum sie sich das geschäft entgehen lassen. Oder die ganzen brotschmierer machen es wirklich gerne & es ist deshalb kein geschäft.

    Nichtmal die fahrbaren imbissbuden, die sonst echt an jedem einsiedlerpunkt auf der ganzen halbinsel stehen, standen dazwischen!

     

    Wie richtig gesagt ist im norden/beim alten ortskern, wo eben das maistrali ist, der sand sehr grob. Ähnlich der costa brava falls bekannt. Den hintergrund des strandes bildet die front der apartmenthäuser. Ob das den vorstellungen entspricht muss jeder selbst entscheiden. Wie im ganzen ort ein bunter mix (& damit mein ich wirklich bunt von zuckerlrosa bis türkis!) von ANEINANDERgebauten (also wenns hochkommt max. 3m vorgarten) apartmenthäusern ohne erkennbaren stil. Übrigens schön blockweise am reissbrett geplant ... manhattan in griechenland :D . Mag sein, dass das das wirklich typische festlandgriechenland ist, einem urlauber würd ich hier aber nicht die worte typisch & griechisch entgegenschleudern, denn mit dem inselstil (schon gar ned kykladen) oder makedonischen landstil (ausser das corali) welchen man dabei im kopf hat es NULL zu tun.

    Die mehr als 1km apartmentfront am strand nach dem alten ortskern sind übrigens wirklich nur reine apartmenthäuser. Also nicht glauben, dass man sich hier was gedacht hätte & auch gleich eine ordentliche promenade angelegt hätte oder auch nur das eine oder andere haus eine taverne ins erdgeschoss integriert hätte! Nichts!

     

    keine schlägereien? Naja, vielleicht nicht so wie man sie von besoffenen in barstreets kennt, aber mir reichte es, als ein vermieter seinen osteuropäischen mieter in erster strandlinien aus dem apartment prügeln musste. Mann sollte wissen, dass sich der halbe balkan (vorallem auch serben, nachdem sie mit näherliegenden zielen wie kroatien nicht können) mit seinen autos im sommer nach makedonien bewegt. Sarti als billige apartmentsiedlung ist da eben besonders beliebt.

    Führt auch dazu, dass die anreise vom airport unter der woche oder vorsaison vllt. mal nur 1h dauert, am freitag und samstag im juli/august staut es aber von der auffahrt zur chalkidiki zurück bis thessaloniki. Ich brauchte bis sarti über 4h!

     

    Sarti ist in den beiden sommermonaten voll. & zwar komplett. Auf der hauptstraße zieht eine lange karawane & man ist ständig dabei jemandem auszuweichen usw.

     

    das maistrali würd ich auf ca. 50m über meer schätzen. Diese höhe gilt es zu bewältigen. Ob das zu anstrengend ist liegt wohl vorallem auch am alter. Es ist aber kein berganstieg von ner halben stunde.

     

    Beim maistrali sollte man sich klar sein, dass sie in den letzten jahren extrem ausgebaut haben inkl. einem restaurant! Lärm?

     

    Mir gehen diese 6sonnen-beweihräucherungen der langzeit urlauber vom apollon & maistrali echt schon sonstwohin. Wer anderes kennt & objektiv beurteilt wird schnell erkennen, dass nicht alles eitel wonne ist. Die chalkidiki ist toll, sarti billig (in jeder hinsicht) mit allem was man braucht und mehr & einem stellenweise schönen strand mit verpflegung am anfang & am ende.

    born 2 dive - forced 2 work
  • chouette
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1294754075000

    @oZiM sagte:

    max. 200m zu den restaurants? zwischen den restaurants vom alten ortskern & dem neubaugebiet im süden gibt es NICHTS. 2500m leere obwohl jede menge apartmenthäuser im hintergrund! Die beachbars in dem abschnitt und die surfschule sind nicht fähig oder gewillt hier urlauber zu verköstigen. Keine ahnung warum sie sich das geschäft entgehen lassen. Oder die ganzen brotschmierer machen es wirklich gerne & es ist deshalb kein geschäft.

    Nichtmal die fahrbaren imbissbuden, die sonst echt an jedem einsiedlerpunkt auf der ganzen halbinsel stehen, standen dazwischen!

     

    Wie richtig gesagt ist im norden/beim alten ortskern, wo eben das maistrali ist, der sand sehr grob. Ähnlich der costa brava falls bekannt. Den hintergrund des strandes bildet die front der apartmenthäuser. Ob das den vorstellungen entspricht muss jeder selbst entscheiden. Wie im ganzen ort ein bunter mix (& damit mein ich wirklich bunt von zuckerlrosa bis türkis!) von ANEINANDERgebauten (also wenns hochkommt max. 3m vorgarten) apartmenthäusern ohne erkennbaren stil. Übrigens schön blockweise am reissbrett geplant ... manhattan in griechenland :D . Mag sein, dass das das wirklich typische festlandgriechenland ist, einem urlauber würd ich hier aber nicht die worte typisch & griechisch entgegenschleudern, denn mit dem inselstil (schon gar ned kykladen) oder makedonischen landstil (ausser das corali) welchen man dabei im kopf hat es NULL zu tun.

    Die mehr als 1km apartmentfront am strand nach dem alten ortskern sind übrigens wirklich nur reine apartmenthäuser. Also nicht glauben, dass man sich hier was gedacht hätte & auch gleich eine ordentliche promenade angelegt hätte oder auch nur das eine oder andere haus eine taverne ins erdgeschoss integriert hätte! Nichts!

     

    keine schlägereien? Naja, vielleicht nicht so wie man sie von besoffenen in barstreets kennt, aber mir reichte es, als ein vermieter seinen osteuropäischen mieter in erster strandlinien aus dem apartment prügeln musste. Mann sollte wissen, dass sich der halbe balkan (vorallem auch serben, nachdem sie mit näherliegenden zielen wie kroatien nicht können) mit seinen autos im sommer nach makedonien bewegt. Sarti als billige apartmentsiedlung ist da eben besonders beliebt.

    Führt auch dazu, dass die anreise vom airport unter der woche oder vorsaison vllt. mal nur 1h dauert, am freitag und samstag im juli/august staut es aber von der auffahrt zur chalkidiki zurück bis thessaloniki. Ich brauchte bis sarti über 4h!

     

    Sarti ist in den beiden sommermonaten voll. & zwar komplett. Auf der hauptstraße zieht eine lange karawane & man ist ständig dabei jemandem auszuweichen usw.

     

    das maistrali würd ich auf ca. 50m über meer schätzen. Diese höhe gilt es zu bewältigen. Ob das zu anstrengend ist liegt wohl vorallem auch am alter. Es ist aber kein berganstieg von ner halben stunde.

     

    Beim maistrali sollte man sich klar sein, dass sie in den letzten jahren extrem ausgebaut haben inkl. einem restaurant! Lärm?

     

    Mir gehen diese 6sonnen-beweihräucherungen der langzeit urlauber vom apollon & maistrali echt schon sonstwohin. Wer anderes kennt & objektiv beurteilt wird schnell erkennen, dass nicht alles eitel wonne ist. Die chalkidiki ist toll, sarti billig (in jeder hinsicht) mit allem was man braucht und mehr & einem stellenweise schönen strand mit verpflegung am anfang & am ende.

     

    Hallo,

    mein Gott, das scheint ja nun für Dich nicht der absolute Traumurlaub in Sarti gewesen zu sein. So wie Du es beschreibst, verzichte ich lieber. Wie schon erwähnt, wir möchten ein schönes Hotel und einen schönen und ruhigen (wellenlosen) Sandstrand (waren die letzten Jahre immer in Kroatien, was uns sehr gefallen hat, aber jetzt möchten wir halt mal wieder Sand unter den Füßen spüren). Ballermann (kenne ich zwar nur vom Hörensagen) brauche ich im Urlaub gewiss nicht. Wir suchen einen schönen Ort mit Cafés, Bars und Restaurants, wo wir in wenigen Minuten zu Fuß hinwandern können, da wir nur 3 Tage einen Wagen haben. Wir haben uns jetzt das Hotel Blue Bay in Afitos näher angesehen und sind angetan davon. Allerdings weichen die Aussagen, was die Entfernung zum Ort angeht, auch voneinander ab. Vielleicht kann mir noch jemand Auskunft geben?

    Vielen Dank schon mal.

     

    Chouette

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1294759170000

    ich bin auch ein alter kroatien-urlauber & so auf die chalkidiki & sarti gestoßen. Leider ist es wie kroatien in den 2 sommermonaten in den orten & deren stränden voll & für buchten mit weniger leuten braucht man das auto. Sind auch mit dem eigenen auto runter.

    & mit apartments wie man sie aus kroatien kennt hat es eben nur bedingt zu tun, da dort die meisten häuser schön in einem garten stehen, mit grill & feigenbäumen und und und ... in sarti klebt ein haus am nächsten. Wollten sich vermutlich eine hauswand sparen. ;)

    zu afitos kann ich dir leider nichts sagen, aber da wird dir sicher bald geholfen hier!

    born 2 dive - forced 2 work
  • Gabi66
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1294766503000

    Hallo Chouette!

    Die Entfernung nach Afitos ist vom Blue Bay aus zu Fuß höchstens 20 Minuten (gemütlicher) ebenerdiger Spaziergang. Wir (Faulen) fuhren immer mit dem Mietauto hin, wobei das Parkplatzsuchen in den engen Gassen oft länger gedauert hat...

    Fazit: Ein Verdauungsspaziergang nach dem köstlichen Abendessen hätte uns auch nicht geschadet. Der Weg zum Ort ist außerdem eine eher schmale, teilweise nicht asphaltierte Straße in der Nähe des Strandes, keine vielbefahrene Hauptstraße, was den Fußmarsch außerdem attraktiver macht. Man kann sich die Entfernung gut auf der Hybridkarte, die man bei HC beim Hotel anklicken kann, anschauen.

    L.G.

    Gabi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!